Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Vom 6. bis 8. September fand im Kongress Palais Kassel die größte ehrenamtlich organisierte Convention im deutschsprachigen Raum statt: Die Connichi ist ein jährliches Highlight für alle Freunde japanischer Popkultur.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Testament of Sister New Devil

Shinmai Maou no Keiyakusha (新妹魔王の契約者)
 

Habt ihr euch schon mal kleine Schwestern gewünscht? Wenn ja, solltet ihr mit diesem Wunsch vielleicht ein wenig vorsichtig sein. Denn Basara bekommt ihn zwar erfüllt, allerdings anders als gedacht. Nicht nur sind seine neuen Stiefschwestern grundverschieden, sie bringen ihn auch immer wieder in übernatürliche Situationen...

Inhalt

„Du wolltest doch schon immer kleine Schwestern. Freu dich, du kriegst kleine Schwestern“. Mit dieser Aussage seines Vaters gerät der Schüler Basara in eine Situation, die sich so einfach gar nicht erklären lässt. Plötzlich sitzt er bei einem Treffen, bei dem er seine neue „Mutter“ und seine beiden jüngeren Schwestern kennenlernen soll – denkt er zumindest. Aber nachdem er erst einmal als Perverser abgestempelt wird, da er eine der beiden jungen Damen versehentlich auf der Toilette überrascht hat, stellt er noch fest, dass die Mutter der beiden anscheinend gar nicht im Land, sondern dank ihrer Arbeit verhindert ist. Der Grund, warum sein Vater trotz allem das Treffen wollte, ist, weil sie ihn gebeten hat, schon vor der Hochzeit auf die beiden Mädchen aufzupassen. Dafür werden sie wohl oder übel in ein neues Haus ziehen müssen. Gesagt, getan. Auf einmal besteht Basaras Familie also aus seinem Vater, ihm selbst, seinen zwei neuen Schwestern und einer Mutter, die er noch nie gesehen hat.

Trotzdem scheint sich der junge Mann auf das Zusammenleben irgendwie zu freuen. Er kümmert sich gut um seine Schwestern, auch wenn es immer wieder einmal Missverständnisse gibt und zu kleinen Streichen kommt. So könnten sie schon beinahe eine Familie sein. Als sein Vater eines Tages jedoch ohne Vorwarnung ebenfalls auf Geschäftsreise muss, wird er als Verantwortlicher der Familie ernannt – zumindest bis er wieder durch die Haustüre tritt.
Seine beiden süßen jüngeren Schwestern sind auf einmal gar nicht mehr so niedlich, sondern versuchen, ihn durch Magie außer Gefecht zu setzen und ihm falsche Erinnerungen einzupflanzen. Anscheinend sind die beiden keine Schwestern, sondern die Töchter des ehemaligen Dämonenkönigs und seiner Dienerin und die Mutter, die er nun haben sollte, existiert eigentlich nur in falschen Erinnerungen, die seinem Vater eingepflanzt wurden. Die beiden jungen Damen haben ihre Rechnung jedoch ohne Basara gemacht, der ebenfalls eine Überraschung im Ärmel bereit hat.
Sein Vater und er gehören zum Stamm der Helden und sind daher immun gegen die Manipulationen. Nachdem er so die beiden vor die Tür setzt, fragt er seinen Vater, warum er sich dumm gestellt hat. Daraufhin erzählt er ihm von der Geschichte der jungen Prinzessin, deren verstorbener Vater den Krieg zwischen Helden, Dämonen und Menschen beendete. Einige seiner eigenen Leute waren gegen diesen Frieden. Um seine Tochter zu schützen, ließ er sie von Menschen als „normales Mädchen“ aufwachsen. Doch seine eigenen Leute töteten ihn und danach ihre Zieheltern. Gerade noch so schaffte eine der Anhängerinnen des alten Königs, sie zu retten und seit dem sind sie auf der Flucht vor ihren Gegnern, die ihre Macht wollen. Um niemanden unnötig in die Situation mit hinein zu ziehen, wollten sie sich ein alleinstehendes Haus durch Basaras Familie aneignen. Nun sind sie obdachlos und schutzlos dazu – was wird Basara tun?

Details

„Testament of Sister new Devil“ basiert auf der – im Original – gleichnamigen Light-Novel-Reihe „Shimai Maou no Keiyakusha“ von Tetsuto Uesu von 2012. Neben dieser Umsetzung gibt es eine weitere Mangareihe zur Light-Novel und seit 2015 ebenso eine Animeserie, welche zwölf Episoden umfasst. Neben der leichten Romantik, die ab und an aufblitzt und den Fantasy- und Action-Elementen, setzt die Serie allerdings auf Erotik, die durchaus sehr direkt bis hin zu sexuellen Handlungen gehen kann. Vorsicht also, wenn man solche Hentai-Szenen nicht mag.
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Denise Augustin
Veröffentlichung:
13.03.2016
Kadokawa, EMA, Miyakokasiwa, Nekosuke Okuma, Tetsuto Uesu


X