Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Kuroneko -Verwöhn mich

Kuroneko Kareshi no Amaekata (クロネコ彼氏の甘え方)
 

Beziehung oder nicht? Das ist hier die Frage! Eigentlich könnte Shingo mit seinem Partner glücklich sein. Wenn da nicht dieser nagende Zweifel wäre ...

Inhalt

Katzenmensch Shingo und Schauspieler Kagami sind seit längerem zusammen. Sie verbringen die Abende zusammen, essen gemeinsam und schlafen miteinander, wann immer es geht. Nennt man das nun Beziehung? Shingo ist sich nicht sicher, ob er dem Braten trauen soll. Auf der einen Seite liebt er seine Unabhängigkeit, auf der anderen Seite wurde er in der Vergangenheit immer nur verlassen. Er glaubt nicht wirklich daran, dass Kagami für immer bei ihm bleibt.

Kagami hingegen ist wütend über das mangelnde Vertrauen, welches Shingo in ihn setzt. Glaubt er wirklich, dass seine Gefühle nicht echt sind? Als der Fotograf Hasumi Shingo zu nahe kommt, rastet Kagami vollends aus! Einen Leoparden sollte man eben nicht reizen...

Details

Der Manga ist die Fortsetzung des Titels „Kuroneko – Spiel mit mir“, in dem sich Shingo und Kagami kennenlernen. Wie auch schon im ersten Band, liegt der Fokus der Geschichte auf der körperlichen Beziehung der beiden Hauptcharaktere. Die erotischen Szenen sind häufig und explizit ausgestaltet. Dabei nimmt sich der Manga allerdings nicht zu viel vor, sondern bleibt innerhalb der Beziehungsstory und versucht nicht, die Rahmenhandlung alibihalber in eine andere Richtung zu lenken. Darum ist der Manga trotz der dünnen Handlung sehr gelungen, da er dem Leser ansprechend gezeichneten Yaoi mit einer Prise Beziehungsdrama liefert und obendrein die Gefühle der Protagonisten glaubhaft darstellt. Komplexe Handlungsstränge sollte man als Leser nicht erwarten. Aber wer Lust auf viel nackte Haut und ein paar süße Kätzchen hat, kann mit "Kuroneko -Verwöhn mich" viel Spaß haben.

Aus der „Kuroneko“-Reihe gibt es noch eine Vielzahl anderer Bände: „Kuroneko – Fang mich“ dreht sich weiter um Shingos Beziehung zu seinem hübschen Schauspieler. Die Ableger „Kuroneko – Zeig's mir“ und „Kuroneko – Streichel mich“ haben andere Hauptcharaktere.
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
26.04.2016
EMA, Shinshokan, Aya Sakyo


X