Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die Bandgeschichte von X Japan wurde mit "We are X" verfilmt und kommt am 12. Oktober nun auch endlich in die deutschen Kinos. animePRO durfte vorab schon einmal einen Blick darauf werfen...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Ein Fremder im Frühlingswind

Harukaze no Étranger (春風のエトランゼ)
 

Shuns Verhältnis zu seinen Eltern ist zerrüttet. Der Grund dafür ist Shuns Vorliebe für Männer. Und nun befindet er sich auf dem Weg zu seinen Eltern…

Inhalt

Shun und Mio sind ein Paar und befinden sich in der Heimat von Shun. Seit Shuns Outing ist die familiäre Situation verkrampft und angespannt. Damit möchte Shun nun aufräumen und wieder ein normales Verhältnis zu seinen Eltern führen.

Eigentlich war es geplant, die Strecke vollständig mit dem Flugzeug zurückzulegen. Bei dem Zwischenstopp in Tokyo zeichnet sich aber ab, dass sie den Rest mit der Fähre und dem Zug reisen müssen, denn Mio hat den Flug nicht gut vertragen. Dadurch dauert die Reise zwar länger, aber immerhin können sie sich Tokyo noch etwas ansehen und haben mehr gemeinsame Zeit. Allerdings sorgt es auch dafür, dass Shun immer mehr Zweifel an ihrem Unterfangen hegt. Was soll er nur sagen und soll er Mio wirklich als seinen festen Freund vorstellen?

Bei Shuns Familie angekommen, erwartet ihn eine große Überraschung. Er lernt seinen kleinen Bruder kennen, von dem er bisher nicht einmal etwas wusste. Seine Mutter ist in erster Linie froh, ihren Sohn wieder zu haben und scheint sich mit Shuns Neigung abgefunden zu haben. Bei seinem Vater liegen die Karten jedoch anders. Trotzdem erlaubt er, dass Shun und Mio für eine Weile bleiben.

Werden sie es schaffen, auch Shuns Vater umzustimmen und wird sich dadurch das Verhältnis wirklich wieder bessern?
 

Details

„Ein Fremder im Frühlingswind“ ist die Fortsetzung des Einzelbandes „Ein Fremder am Strand“. Da die Fortsetzung nicht nur aus einem Band stammt, entwickelt sich die Geschichte nun langsamer. Was der Gefühlswelt der Charaktere durchaus zu Gute kommt. Die Zeichnungen sind weiterhin sehr dynamisch und transportieren sehr gut die Emotionen. Sowohl die Figuren als auch die Hintergründe sind stets detailliert und sauber gezeichnet. Alles in allem eine gelungene Fortsetzung.
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
02.04.2017
Tokyopop, Shodensha, Kanna Kii


X