Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Es ist schon zur Tradition geworden, euch in der Vorweihnachtszeit ein paar Anregungen zwecks Geschenkideen zu machen. Und so hat unsere Redaktion auch diesmal wieder die Veröffentlichungen des langsam ausklingenden Jahres Revue passieren lassen und präsentiert euch hiermit schenkwürdige Titel...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

The Anthem of the Heart (Blu-ray)

Originaltitel: Kokoro ga Sakebitagatterunda ( 心が叫びたがってるんだ。)
 
Es war einmal, an einem unbestimmten Ort. Da lebte ein Mädchen, das eine lebhafte Phantasie hatte und gerne Geschichten erzählte. Dieses Mädchen sah sehnsüchtig zu dem Schloss in die Berge...
Inhalt Jun ist lebensfroh, hibbelig und eine wahrhaftige Plapperliese. Oft läuft sie zu dem Schloss, wobei es sich um ein Hotel handelt, hinauf und träumt davon, mit einem Prinzen einen Ball zu besuchen. Eines Tages sieht sie jedoch, wie ihr Vater mit einer anderen Frau das Hotel verlässt. Doch Jun glaubt an nichts Böses und erzählt zuhause ihrer Mutter, dass ihr Vater auf einem Ball gewesen wäre. Die Tatsache, dass ein andere Frau bei ihm gewesen ist, begründet sie in ihrer Geschichte damit, dass ihre Mutter sicherlich das Abendessen machen musste oder in Wahrheit eine gute Hexe sei und gar keine Prinzessin.

Juns Mutter sagt ihrer Tochter, sie dürfte nie wieder darüber reden und trennt sich schließlich von ihrem Mann. Bevor der Vater aufbricht, sagt er seiner Tochter noch, dass es alles ihre Schuld sei, da sie nicht den Mund halten kann. Als sie deshalb in der Abenddämmerung weint, erscheint ihr ein sprechendes Ei. Dieses verkündet, dass ein Unheil dem nächsten folgen würde, wenn Jun nicht lernen würde den Mund zu halten. Deshalb versiegelt das Ei Juns Plappermaul und fortan kann sie nicht mehr sprechen. Selbst dann nicht, als sie bereits die High School besucht.

Es ist kaum verwunderlich, dass Jun sehr einsam ist und gleichzeitig ihre Mutter an den Rand der Verzweiflung treibt. Dennoch schafft sie es einfach nicht, den „Fluch“ zu überwinden. Eines Tages wird sie jedoch von ihrem Lehrer für das „Komitee des Regionalaustausches“ ausgewählt. In dem Komitee sind außerdem Takumi, Natsuki und Daiki. Gemeinsam beschließen sie, an einem Musical zu arbeiten, dass ihnen bei der Bewältigung ihrer Emotionen helfen soll. Denn nicht nur Jun hat ein Päckchen zu tragen....
Dt. Publisher:peppermint
Erscheinungstermin:28.10.2016
Preis (Amazon):17,69 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:119 Minuten
FSK:Ab 6 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Slice of Life
ProduzentenShunsuke Saito
AnimationsstudioAniplex, A-1 Pictures Inc.
Animexx:DVD-Eintrag

Details Für den Film war das Studio „A1-Picture“ verantwortlich. „peppermint anime“ brachte bereits andere Werke des Studios heraus, dabei handelt es sich unter anderem um die Titel „Anohana“ und „Your lie in April“.

Während des Films gibt es immer wieder kurze Gesangseinlagen, beispielsweise bei den Vorbereitungen. Hier wurden die Lieder in der deutschen Synchronisation übersetzt. Die Lieder bei der Vorführung wurden allerdings in der Originalsprache belassen und lediglich mit deutschen Untertiteln versehen.

Beim „peppermint anime festival 2016“ gewann „The Anthem of the Heart“ den Publikumspreis.









Umsetzung Das Bild liegt in einer Auflösung von 1080p vor und bietet das Format 16:9. Es gibt keinerlei Fehler, wie beispielsweise Rauschen oder ähnliches. Ebenfalls fehlerfrei sind die beiden Tonspuren, welche in DTS HD Master Audio 5.1 vorhanden sind.

Über die japanische Sprachfassung müssen kaum viele Worte verloren werden. Aber die deutschen Sprecher leisten ebenfalls sehr gute Arbeit. Sie wirken nicht zu alt für ihre Rollen und können die Emotionen gut vermitteln, was natürlich besonders in Juns Fall wichtig ist.

Die vier Hauptfiguren wurden von folgenden Sprechern vertont:
Jun Naruse - Sarah Tkotsch (als Alice Shimada in „Girls und Panzer: Der Film“)
Takumi Sakagami - Max Felder (als Saphir in „Sailor Moon Crystal“)
Natsuki Nitou - Leoni Kristin Oeffinger (als Karenbana in „Naruto: The Movie 3“) 
Daiki Tasaki - Nick Forsberg (als Seijuurou Mikoshiba in „Free!“)

Natürlich gibt es auch deutsche Untertitel. Diese sind, wie man es von peppermint anime kennt, in weißer Schrift mit einer schwarzen Kontur gehalten.
Menü Den Hintergrund bildet ein Gruppenbild der vier Protagonisten. Es handelt sich um dasselbe Bild, welches das Wendecover der Verpackung ziert. Am unteren Rand befinden sich in einem grünen Balken die Menüpunkte:

 
  • Film starten
  • Kapitel
  • Einstellungen
  • Bonus
  • Credits
  • Trailershow


Wird ein Punkt ausgewählt, erscheint ein weiterer grüne Balken, auf dem Unterpunkte angezeigt werden. Als musikalische Untermalung dient das finale Musikstück des Musicals.
Verpackung Der Film befindet sich in einer handelsüblichen Amaray-Hülle mit einem Wendecover. Die Hülle wiederum steckt in einem Pappschuber. Bei dem FSK-Zeichen auf dem Schuber handelt es sich um einen Aufkleber. Glücklicherweise lässt sich dieser problemlos entfernen.
Extras Als Bonus gibt es einen digitalen Streaming Code, welchen man auf akibapass.de einlösen kann.

Auf der Blu-ray selbst befindet sich nur ein Clean-Ending. Also der Abspann ohne Texteinblendungen. Das war's dann auch schon.
 
Fazit „The Anthem of the Heart“ erzählt eine mitreißende Geschichte, die nicht zuletzt aufgrund der sympathischen und nachvollziehbaren Charakteren überzeugen kann. Die deutsche Fassung ist sehr gut gelungen und kann bedenkenlos gekauft werden. Für etwa 20 Euro ist es zu verschmerzen, dass es kaum Bonusmaterial gibt.
 
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.5
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1

Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 25.09.2017
Bildcopyright: peppermint anime gmbh, KOKOSAKE PROJECT


X