Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Während der Frankfurter Buchmesse 2017 haben wir ein ausführliches Interview mit zwei Mitgliedern des Teams hinter der Deutschen Cosplay-Meisterschaft (DCM), Yasmin Hofmann Estevez und Björn Sandner, führen können. Was ist die DCM und was hebt sie von anderen Wettbewerben ab? Erfahrt es hier!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

One Punch Man Vol. 1

 
Er ist der stärkste Mann der Welt. Held zu sein, ist sein Hobby. Beachtet und gefeiert zu werden sein Begehren. Mit einem einzigen Schlag besiegt er seine Gegner und... Langweilt sich dabei zu Tode.
Inhalt
Es ist schon wieder passiert. Immer das gleiche. Ein Monster greift die Stadt an und vernichtet ganze Landstriche. Der Hobbyheld Saitama kommt vorbei. Das Monster hält ihm einen langwierigen wohlbegründeten Vortrag. Dann geht’s ans Kämpfen, wobei das nicht wirklich viel Zeit in Anspruch nimmt. Ein Schlag, ein einfacher Fausthieb – dann ist es vorbei. Saitama verteilt seine Gegner ständig um sich herum oder streicht die Gegend neu. Das macht ihn echt fertig. 
Seit Saitama vor drei Jahren arbeitslos wurde, widmete er sich einem unglaublichen Krafttraining und verlor zwar alle Haare dabei, jedoch wurde er rasch stärker. Inzwischen gibt es niemanden mehr, der es mit ihm aufnehmen kann, weder gewöhnliche Gangster von der Straße noch Aliens oder genmanipulierte Monster, geschaffen von einem evolutionsbesessenen Wissenschaftler. Manchmal träumt er sogar von Kämpfen, die viel spannender sind als seine realen Gefechte, die zumeist unter einer Minute liegen. Vielleicht kann sein neuer Schüler Genos ein wenig Leben in diese Eintönigkeit bringen. Der junge Cyborg hat die Stärke seines Meisters erkannt und will ihn übertreffen. Dies endet meist darin, dass Saitama nach dessen Niederlage den Kampf übernehmen muss - recht kurz. Genos ist dennoch gewillt, zu lernen und auch wenn sein Meister sich mehr für das wöchentliche Schnäppchen im Supermarkt interessiert als für seine Gegner und deren klägliche Versuche, ihm gewachsen zu sein, beschreiten sie den Weg zu einem Helden nun gemeinsam. Ein richtiger Held wird man erst, wenn man letztlich bei der Heldenvereinigung die Prüfung ablegt und sich ins Heldenregister eintragen lässt. 
One Punch Man - Vol. 1 (+ Sammelschuber) [Limited Edition]
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:31.03.2017
Preis (Amazon):37,49 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:125 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Action
AnimationsstudioMadhouse
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die seit 2015 von Studio Madhouse umgesetzte Animeserie basiert auf die Webcomic-Serie des Künstlers One und Yusuke Murata, die seit 2009 läuft und von der 2012 ein digitales Remake vom Verlag Shueisha veröffentlicht wird. In Deutschland erscheinen Manga und Anime durch Kazé und gewinnen, wie schon in Japan, eine immer größer werdende Fangemeinde. Auf Youtube kann man sogar Videos finden, in denen Leute Saitamas Krafttraining ausprobieren. Der besondere Humor zeichnet One Punch Man als Satire des Superhelden-Genres aus, die Actionszenen reißen mit und die krassen Wendungen lassen unbedingt mitfiebern, die Serie einfach am Stück zu schauen. Die Charaktere und ihre seltsamen Eigenschaften sorgen für den meisten Spaß, trotz allem gelingt es in der ersten Volume nicht, ihre Entscheidungen und den Ausgang der Kämpfe vorherzusagen. Hoffentlich kann der Anime den Humor in der Fortsetzung halten und baut nicht auf die gleichen Gags auf. Immerhin kann schon der Titel zu viel über die Kämpfe verraten.









Umsetzung Das Bild zeigt sich im Format 16:9, wobei der Ton für beide Sprachen in Dolby Digital 2.0 vorliegt. Die Synchronisation in Deutsch kann man hier wirklich nur loben! Die Sprecher verleihen ihren Charakteren einen hohen Wiedererkennungswert und bringen ihre Eigenschaften sehr überzeugend herüber. Wer lieber den Originalton bevorzugt, kann auch diesen in vollen Zügen genießen und dabei mit deutschen Untertiteln in weißer Schrift und schwarzer Umrandung schauen, wie von einer Kazé-Umsetzung gewohnt.
Menü
Nach Kazé-Logo, Urheberrecht- und FSK-Belehrung begrüßt uns Saitama mit einem Punch und dem rockigen Opening, welches im Menü läuft. Dieses ist nicht animiert, man sieht links ein Bild vom ins Menü brechenden Saitama und neben ihm liegen zentriert die Menüpunkte zur Auswahl bereit:
 
- Start: spielt alle Episoden am Stück ab
- Sprachen: Deutsch, Japanisch (OMU)
- Untertitel: an/aus
- Episoden: einzelne Auswahl von 1 bis 4 ohne Kapitelüberschrift
- Ovas: 1 und 2
- Bonus: Clean Opening & Ending, Interview mit dem Character Designer und Chief Animation Director
- Credits: Auflistung aller Beteiligten an One Punch Man
 
Das Menü kommt ohne Untermenüs aus. Die Auswahl wird anhand eines geraden dunkelgrauen Strichs vor dem Text markiert.
Verpackung Volume 1 kommt im schicken roten Sammelschuber daher, in dem zwei weitere DVD-Hüllen hineinpassen. Auf dem Cover sind Saitama und Genos zu sehen und auf der Rückseite die charakteristische Faust des One Punch Man abgedruckt. Der Schuber besteht aus Pappe, darauf ist kein FSK-Zeichen zu sehen und die Kanten sind sehr schön verarbeitet. Die Standard-DVD-Hülle selbst befindet sich nochmal in zwei weiteren Schutzverpackungen, eine im schlichten Weiß gehalten, die andere mit einer ausgeschnittenen Vorderseite in Form eines Wandeinbruchs, in der man bereits auf das Cover der DVD-Hülle rein blicken kann. Die Hülle selbst, auf der man Saitama in der Ausführung eines Schlags sieht, ziert leider das FSK-Zeichen. Hinten gibt es lediglich den Saitama der Vergangenheit zu sehen und sonst keinerlei Informationen. Öffnet man die Hülle, ist links ein Schubfach, in dem sich die Extras finden lassen und rechts die DVD mit dem gleichen Cover der DVD-Hülle.
Extras
Neben dem Sammelschuber zur ersten Volume liegen noch zahlreiche Extras anbei. Auf der DVD sind zwei weitere OVAs zur Serie, die je knapp über zehn Minuten laufen, und zudem Clean Opening & Ending und Interviews mit dem Character Designer und Chief Animation Director vorhanden.
In der Verpackung liegen dagegen ein Bild der Gruppe Helden der Heldenvereinigung und drei Heftchen bei, wobei eines zu Werbezwecken von Kazé dient und deren andere Projekte vorstellt, das andere eine Leseprobe der ersten Folge darstellt und das weitere Heft als Booklet fungiert. Dieses ist wie das Notizbuch von Genos aufgebaut, in dem er seine Beobachtungen zu Meister Saitama festhält. Hier lassen sich Hero-, Key Person-, Villains-, Key-Word- und Bonus-Memo finden, außerdem ein Interview mit dem Schöpfer One. Alles in allem eine gute Anzahl an Extras!

Fazit Fans von Humor und Satire aufgepasst! One Punch Man ist kein gängiger Superhelden-Anime und fällt mit seinem ungewöhnlichen Helden sehr aus der Reihe. Man möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht und wird trotz der Kenntnis um Saitamas Power doch immer wieder von den Füßen gerissen, wenn etwas Unvorhergesehenes passiert. Die Charaktere kann man schnell lieb gewinnen und die Synchronisation liegt weit über dem deutschen Durchschnitt. Für vier Folgen ist der Preis von beinahe 40 € allerdings schon recht happig. Jedoch gibt es neben den Folgen den Schuber, das Booklet, das Bonusmaterial und noch zwei OVA-Folgen zu berücksichtigen. Ob das nicht genügt, sollte man für sich selbst entscheiden.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.2
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor:
Lektor: Roberto Czumbil /  RobbPlus
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 20.10.2017
Bildcopyright: Kazé, ©ONE, Yusuke Murata/SHUEISHA


X