Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

GTO - Great Teacher Onizuka Vol. 01

Originaltitel: GTO (グレート・ティーチャー・オニヅカ)
 
Erziehung mal etwas anders. Würden Sie ihr Kind einem ehemaligen Biker-Gang Angehörigen überlassen, der es selbst mit dem Lernen nicht ganz so drauf hat und dazu auch noch schnell den weiblichen Reizen erliegt? Bevor sie urteilen, liebe Eltern, lernen sie erst einmal Onizuka-sensei in „GTO Vol.1“ kennen!
Inhalt Gestatten: Eikichi Onizuka. Aussehen: Wasserstoffblonde Haare, mehrere Ohrringe, etwas längere Haare, weißer Anzug und ständig eine Zigarette im Mund. Beruf…: angehender Lehrer?! Ja, richtig gelesen. Er möchte Lehrer werden. Nun fragt man sich doch erst einmal, warum jemand, der Bikes liebt, oft gegen Gesetze verstößt und früher nicht gerade der Harmloseste in seiner Gang war, unbedingt in den Job als Erzieher und Lehrer einsteigen will. Die Antwort ist so simpel wie sein Gemüt. Er möchte sich eine unterwürfige Schülerin angeln und später seine alten Jahre mit ihr genießen. Doch reicht das wirklich aus, um einen solchen Beruf zu meistern? Sein erster Tag als Referendar fängt jedenfalls schon ungewöhnlich an. Erst spannt er ein paar jungen Mädchen an einer Rolltreppe unter den Rock, wird von ein paar Prügelknaben aufgefordert, ihnen sein Geld abzudrücken, bevor er sie versprügelt und von seinem besten Freund auf dem Bike abgeholt wird. Da er selber fahren möchte, hängt ihm schon bald die Polizei am Hals und er kassiert einen Strafzettel. Irgendwie schafft er es rechtzeitig an die Schule und glaubt, im Himmel zu sein. Wo man auch hinsieht, überall Miniröcke. Hier ist er richtig! Und als er den zweiten Referendar kennenlernt, ist jeder Zweifel gewichen. Dieser versucht nun schon zum dritten Mal sein Glück, da er bei seinen beiden ersten Anläufen sechzehn und dann zwanzig Schülerinnen vernascht hat. In diesem Job kann man mit vierzig an eine Sechzehnjährige kommen…So leicht sollte es ihm jedoch nicht gemacht werden, denn auch Schüler können hinterhältig sein. Seine Klasse besteht nur aus Gangmitgliedern und seltsamen Gestalten, die sich nicht um ihn kümmern - nur das Mädchen mit Sprachfehler scheint normal zu sein. Allerdings merkt Onizuka schnell, dass seine Schützlinge auch Probleme haben und nicht zuletzt ihm auch welche machen können. Doch er wäre nicht er selbst, wenn er mit so etwas nicht umgehen könnte…oder?
GTO - Great Teacher Onizuka - Vol. 1
Dt. Publisher:AV2
Erscheinungstermin:26.02.2004
Preis (Amazon):24,95 €
Synchronfassungen:Japanisch
Untertitel:Deutsch, Französisch, Niederländisch, Polnisch
Spiellänge:125 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Action, Slice of Life
ProduzentenNobuyuki Abe, Fuji TV
AnimationsstudioStudio Pierrot, Sony
Episoden:1 - 4 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details „Great Teacher Onizuka“ zeigt das Schüler-Lehrer Verhältnis einmal ganz anders. Während der angehende Beamte sich selbst nicht gern so ernst nimmt und auch immer wieder Ärger macht, haben es hier die Schüler auf ihn abgesehen. Kein Wunder also, dass er sich da schon ziemlich mit allem, was ihm zur Verfügung steht, zur Wehr setzt! Und dabei kommen mehr als einmal fast schon bescheuert-komische Situationen auf den Zuschauer zu, mit denen niemand rechnen konnte. Auf der anderen Seite hat Onizuka auch ein weiches Herz, da seine Kindheit selbst nicht die rosigste war und setzt sich mit vollem Einsatz für seine Schüler ein, auch wenn er damit dem ein oder anderen vielleicht ein Dorn im Auge sein sollte.
Die erste Episode der Serie ist eine „doppelte Episode“, hat also die Länge von zwei „normalen“ „GTO“ Folgen.
Der Anime basiert auf dem gleichnamigen Erfolgsmanga von Tohru Fujisawa, der mittlerweile weltberühmt ist. Die Manga-Serie umfasst 25 Bände und wurde 1997 das erste Mal im berühmten „Weekly Shonen Magazine“ von Kodansha veröffentlicht. Außerdem existieren noch zwei Prequel- und ein Sequel-Manga.









Umsetzung „GTO“ ist vor allem eines: witzig. Und das lässt auch das Charakterdesign oft sehen. Wenn nicht gerade ernste, coole oder Prügel-Szenen gezeigt werden, sieht man meist Grimassen oder deformierte Gesichter. Hin und wieder sind die Farben zwar etwas matt, doch im Großen und Ganzen machen sie schon etwas her. Auch die Synchronisation ist manchmal ein wenig unklar, allerdings sind die Synchronsprecher wirklich gut besetzt. Wer jedoch kein japanisch kann und auch Untertitel nicht besonders mag, wird von dieser Serie vielleicht lieber ein wenig Abstand nehmen, denn mehr als eine japanische Sprachversion mit deutschen, niederländischen, französischen oder polnischen Untertiteln wird hier nicht geboten. Diese sind weiß mit schwarzem Rand und gut zu lesen, auch wenn sich einmal ein kleiner Fehler eingeschlichen hat. Hin und wieder flackern sie leider auch ein wenig. Bei jeder Episode wird der Untertitel im Opening und Ending anders verwendet. Einmal zeigt er die Lyrics des Songs, dann deren Übersetzung und zuletzt die Credits an. Jede vierte Episode wird an dieser Stelle nicht untertitelt.
Menü Während Onizuka in Grau eine Grimasse schneidet und das „GTO“ Logo an der linken oberen Ecke prangt, kann man zuerst einmal die Sprache des Menüs aussuchen. Zur Auswahl stehen Französisch, Deutsch, Niederländisch und Polnisch. Hat man sich entschieden, folgen die rechtlichen Hinweise und das Anime-Video Logo. Mit einem witzigen Ausschnitt aus „GTO“, der jedoch in Japanisch und ohne Untertitel ist, kommt man in das interessante Hauptmenü. Man sieht das Schuldach in Schwarzweiß, darüber das Opening der Serie in Himmelblau gefärbt, während im Hintergrund der passende Song dazu läuft. Nun taucht ein Onizuka auf, der eine wellenartige Animation innehat. Die vier Hauptpunkte sind versetzt zueinander. „Filmstart“, „Episoden“, „Sprachversionen“ und „Bonus“ warten nun darauf gewählt zu werden. Während „Filmstart“ alle Episoden hintereinander abspielt, kann man sich beim zweiten Punkt die entsprechende aussuchen und diese an vier verschiedenen Stellen anwählen. Unter Sprachversionen findet man die japanische Originalversion und dieselbe mit Untertitel. In die animierten Untermenüs wird man fließend geleitet, zurück direkt ohne Übergang.



Verpackung „Great Teacher Onizuka“ prangt groß über dem Cover, auf dem schön in Szene gesetzt Eikichi Onizuka eine obszöne Geste gegenüber dem Betrachter vollführt. Der Hintergrund wird von helleren und dunkleren G T O Buchstaben durchzogen, die allesamt orange sind. Ebenso sieht man das große Logo mit der weißen 1 dahinter. Auch die Rückseite ist orange gehalten. Hier sieht man die schwarzen Umrisse von einem „oben ohne“ Onizuka, der einen großen Hammer geschultert hat. Auch drei Screenshots, ein weiteres „GTO“ Logo und die technischen sowie rechtlichen Details sind hier zu finden. Einen Rückentext, der grob Onizuka und dessen Vorhaben beschreibt, kann man hier lesen. Auf der Innenseite findet man nochmals das Cover ohne Logos und kurze Beschreibungen zu den verschiedenen Episoden.
Extras Auf der DVD selbst findet man einen Punkt namens „Bonus“. Hier hat man folgende kleine Extras zur Auswahl: GTO Promotion, Clip, Bildergalerie und ein paar Trailer. „GTO Promotion“ ist ein kurzer, untertitelter Original-Werbetrailer zum Live-Action Film zur Serie. Der sogenannte „Clip“ stellt sich als zweites Opening der Serie heraus. Die „Bildergalerie“ zeigt einige Illustrationen aus und zu der Serie, die in einer Diashow ablaufen. Sie beinhaltet mit dem Hintergrundbild elf Bilder.




Fazit „Great Teacher Onizuka“ ist eine Schulstory, wie sie bestimmt kein zweites Mal vorkommt. Nicht umsonst hat diese Serie bereits jetzt schon Kultstatus angenommen und ist weltweit beliebt geworden. Der einfach gestrickte Charakter von Onizuka, welcher sich auch mit den schwersten Schülern zu verstehen scheint, ist einfach liebenswürdig, trottelig und sehr sonderbar zugleich. Zwar kann die DVD nicht gerade durch eine unglaublich gute Umsetzung glänzen, doch jedem Shonen und Comedy-Genre Fan ist die Serie trotz allem zu empfehlen.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
2

Ton
Ton
4.5

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.4
Untertitel
Untertitel
1.5

DVD-Menü
DVD-Menü
1.5

Extras
Extras
4

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Kathrin Hommel
Grafiker: Bianca Weickert /  Celest_Camui
Datum d. Artikels: 21.07.2010
Bildcopyright: Studio Pierrot, SPE Visual, Anime Video (Kaze)


X