Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die Vorfreude der Amuro-Fans ist groß: Endlich gibt es den gutaussehenden jungen Mann, der nicht nur ein Geheimnis verbirgt, in Großaufnahme auf den deutschen Kinoleinwänden zu sehen. Ob sich der Besuch im Kino lohnt, verraten wir euch hier, denn wir durften bereits im Vorfeld in die deutsche Version eintauchen.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Magister Negi Magi Negima!? Vol. 1

Originaltitel: Mahou Sensei Negima! (魔法先生 ネギま!)
 
Ein zehnjähriger als Klassenlehrer an einer Mädchenschule? Und dann taucht auch noch ein Vampir auf? „Magister Negi Magi Negima?!“ Box 1 macht es möglich!
Inhalt Negi Springfield ist der Sohn des legendären Magiers Thousand Master. Gerade erst hat der kleine Zauberer die Magierschule in seinem Heimatland Wales abgeschlossen, da wird er auch schon für ein Praktikum nach Japan an die Mahora-Mädchenschule geschickt. Dort soll er eine Mittelstufenklasse in Englisch unterrichten. Und das alles, ohne das jemand erfährt, dass Magie existiert. Und so macht er sich mit seinem Freund, dem Hermelingeist Camo auf dem Weg zu seinem neuen Heim.

Jedoch, wie es immer so schön heißt, aller Anfang ist schwer. Und so werden die beiden nichts ahnenden von einem Heer Mädchen auf dem Weg zur Schule niedergetrampelt. Camo verliert dabei einen Zahn und Negi weiß sich einfach nicht anders zu helfen, als Magie anzuwenden… doch hatte er nicht damit gerechnet, dass sie beobachtet werden.
Jedenfalls mehr oder weniger, denn die betroffene Asuna Kagurazaka schläft mit offenen Augen und im Stehen vor sich hin. Und so beginnt der erste Tag des neuen Schuljahres…

Nicht nur der neue Lehrer, sondern auch seine neuen Schülerinnen der Klasse 2A sind aufgeregt, denn angeblich soll ein Vampir sein Unwesen auf dem Schulgelände treiben. Und unterschiedlicher könnten die Meinungen der Mädchen gar nicht sein. Denn sie sind eine reine Chaotenklasse mit völlig unterschiedlichen Schülerinnen und komischen Hobbies.
Wird der zehnjährige Negi mit den Mädchen seiner Klasse fertig werden? Und wurde er vielleicht doch durch Asuna enttarnt? Und was hat Camos ständige Andeutung über einen Partner zu bedeuten? Findet es heraus.
Magister Negi Magi Negima!?
Dt. Publisher:Anime Virtual
Erscheinungstermin:28.01.2008
Preis (Amazon):41,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Polnisch
Spiellänge:225 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Romantik, Action
Produzenten Kanto Magic Society, TV Tokyo, Gansis, Shaft
AnimationsstudioGansis
Episoden:1 - 9 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details „Magister Negi Magi Negima?!“ hat eine Menge sehr unterschiedlicher Charaktere, was das Zuschauen als äußerst interessant gestaltet. Auch wird viel Action, Romantik und Comedy mit eingebracht. Jedoch wird man am Anfang des Animes etwas viel mit Informationen überhäuft, weshalb man nicht direkt durchblickt.
Die Serie „Magister Negi Magi“ war dem Mangaka der gleichnamigen Manga Serie nicht nah genug am Original. Darum wurde „Magister Negi Magi Negima?!“ produziert, welches im Gegensatz zu seinem Vorgänger mehr auf Action zielt, als auf Romantik. Für alle Fans der ersten Serie kommt demnächst der Manga „Magister Negi Magi NEO“ in die Läden, welcher der Serie nachempfunden wurde.






Umsetzung Hin und wieder werden Szenen aus verschiedenen Blickwinkeln gezeigt, welche dann in viereckigen, sich bewegenden Kästchen dargestellt werden.
Zu den Synchronisationen lässt sich eigentlich fast nur positives sagen. Bis auf sehr wenige Ausnahmen sind alle gut auf ihre Rollen hin abgestimmt. Das wiederum ist auch dank der guten Soundqualität schön anzuhören, denn diese ist klar und deutlich, ohne jegliches Rauschen. Ebenso wie auch die Bildqualität mit Klarheit und satten Farben besticht. Allerdings sind die verschiedenen Zeichenstile bei den anfänglichen Vergangenheitsrückblicken etwas verwirrend. Die in gelb gehaltene Untertitel sind glücklicherweise keine Dubtitels, also auf der orginal japanischen Synchronisation aufgebaut und auf die japanischen Sprecher gut zeitlich abgestimmt. Bei den Sprachen hat man sowohl Deutsch, als auch Japanisch zu Auswahl, bei den Untertiteln Deutsch und Polnisch. Im Opening und Ending wechseln sich zuerst der japanische Text, dann die deutsche Übersetzung und die Credits von Folge zu Folge ab. Sogar an das Textless Opening und Ending wurde in jeder vierten Folge gedacht.
Menü Die Menüs der beiden DVDs sind gleich aufgebaut. Zuerst fällt auf, dass das Menü sowohl in Deutsch, als auch in Polnisch anwählbar ist. Dann erfolgt das gewohnte Anime Virtual Logo, gefolgt von den rechtlichen Hinweisen. In einzelnen Schritten bekommt man letztendlich das Hauptmenü zu sehen, welche durch die Animation und die Opening Melodie recht hübsch wirkt. Geziert wird das ganze von den Charakteren, die auch auf dem Cover der DVD zu sehen sind. Gewechselt wird in die Menüpunkte Episoden, Sprachen und Trailer mit kleinen Animationen, zurück erfolgt jedoch ein direkter Übergang. Die Untermenüs werden von einem ruhigen Song untermalt. Die Episoden sind an vier verschiedenen Punkten anwählbar. Unter Trailer findet man jeweils fünf der kleinen Werbefilmchen.



Verpackung Die Box steckt in einem schicken Schuber, auf dem Negi, Asuna und Evangeline zu sehen sind. Sie selbst lässt sich zwei Mal aufklappen und gibt somit seinen Inhalt preis. Während zuerst das Booklet zu sehen ist, kommen nach dem zweiten Mal umklappen die beiden DVDs zum Vorschein. Auf diesen ist zum Einen wieder das Coverbild zu sehen, zum anderen ein Bild mit Konoka, Nodoka und Yue.
Die gesamte Box ist reich an Mustern, Charakteren und überwiegend in Rot- und Gelbtönen gehalten.
Extras Der DVD liegt ein 14 Seiten umfassendes Booklet bei. Dieses enthält viele interessante Informationen zu den einzelnen Charakteren, in welche Klasse sie beispielsweise gehen oder welche Eigenarten sie haben. In dieser Ausgabe findet man dieses Grundwissen über 15 Charaktere, darunter auch Negi und Asuna. Jedoch sollte man es vielleicht erst lesen, wenn man die DVDs gesehen hat, da ansonsten Spoilergefahr besteht. Auch werden ein paar Fun-Informationen gegeben, wie Konokas Schildkrötenorakel und ein Bericht, über das Leben eines Geistes.
Der ersten Ausgabe liegt unter anderem noch ein „Magischer Kugelschreiber“ bei. Eine Weile musste man jedoch schon rumprobieren, bis man verstanden hat, was damit gemeint ist, denn eine Anleitung ist leider nicht zu finden.
Bekommt die lilane Kugel am Ende des Kugelschreibers nämlich einen kleinen Schlag ab, leuchtet und blinkt sie für ein paar Sekunden.

Fazit Ein abgedreht komischer, aber auch actionhaltiger Anime erwartet einen, sollte man sich für die „Magister Negi Magi Negima?!“ Box 1 entscheiden. Viele verschiedene Charaktere mit genauso verschiedenen Eigenarten. Jedoch entfaltet die Serie erst nach ein paar Folgen sein wahres Potenzial, denn die vielen durcheinander fliegenden Rechteck-Bilder und Rückblicke in anderem Zeichenstil verwirren zum Einen, zum Anderen langweilen sie hin und wieder. Dafür hat man einen, was Bild, Ton und Synchronisation angeht, hochwertigen Anime. Wer also Fan von „Magister Negi Magi“ war, sollte sich auch diese Serie nicht entgehen lassen.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1.5

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.2
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
2.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
4

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Lisa Gengler /  MimiTachikawa
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 02.08.2010
Bildcopyright: GANSIS, SHAFT, Kanto Magic Society, TV Tokyo, Anime Video (Kaze)


X