Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Ghost in the Shell: S.A.C. 2nd Gig Vol. 6

Originaltitel: Kōkaku Kidōtai S.A.C. 2nd GIG (攻殻機動隊 S.A.C. 2nd GIG)
 
Taiwan, Deutschland, Japan: Sektion 9 ist diesmal in der ganzen Welt unterwegs, um gegen das Verbrechen zu kämpfen. Ob Major Kusanagi endlich Kuze, den letzten Überlebenden der Unabhängigen Elf, in die Finger bekommt? Dies und mehr findet ihr auf der sechsten DVD zu Ghost in the Shell: S.A.C. 2nd Gig!
Inhalt Um Hinweise über Kuze zu sammeln fliegt Makoto Kusanagi nach Taiwan, wo sich der letzte Überlebende der Unabhängigen Elf früher aufhielt. Zufällig rettet sie einen Flüchtlingsjungen, der sich von nun an gegen ihren Willen an ihre Fersen heftet. Sein größter Wunsch ist eine Ganzkörperprothese. Dafür legt er sich sogar mit der Mafia an.
Batou ist inzwischen in Berlin, wo er gemeinsam mit dem Major einer internationalen Spezialeinheit zugeteilt ist, die den „Flügel des Engels", einen Terroristen, fassen will. Bei seinen Erkundungstouren bemerkt Batou ein Mädchen im Rollstuhl, das ihn trotz seiner Tarnvorrichtung zu sehen scheint. Batou beschließt das Mädchen zu beobachten und findet heraus, dass sie etwas mit dem „Flügel des Engels" zu verbinden scheint...
Wieder zurück in Japan spitzt sich eine Eskalation in Sachen Flüchtlinge kritisch zu. Sektion 9 muss Kuze endlich in die Finger kriegen bevor es zu spät ist. Major Kusanagi versucht sich in Kuzes Cyberbrain einzuhacken, um seinen Aufenthaltsort festzustellen. Als sie ihn überwältigen wollen, bricht ein schwerer Kampf mit Kuzes Anhängern aus...
Dt. Publisher:Panini
Erscheinungstermin:26.01.2007
Preis (Amazon):19,97 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Action, Science Fiction
ProduzentenProduction I.G.
AnimationsstudioProduction I.G.
Episoden:17 - 19 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Außergewöhnlich international sind zumindest die ersten beiden Episoden dieser DVD. In Folge Nummer 17 freundet sich Makoto mit einem Flüchtlingsjungen an, obwohl ihr das anfangs gar nicht zusagt. Doch irgendwie schließt sie den aufgeweckten kleinen Kerl schnell ins Herz und entwickelt fast so etwas wie Muttergefühle für ihn. Neben dieser ungewöhnlichen Freundschaft wird erstmals die Frage, ob man mit Ganzkörperprothesen Sex haben kann, direkt angesprochen. An Makotos Reaktion können wir uns die Antwort denken.
Episode 18 wird aus der Sicht Batous erzählt, der mit dem Major gemeinsam an einer internationalen Mission teilnimmt. Die Episode nimmt uns mit nach Deutschland, genauer in ein winterliches Berlin und erzählt die rührende Geschichte eines Mädchens im Rollstuhl, derentwegen Batou sich aus Mitleid in große Gefahr begibt. Zudem erfahren wir, dass Berlin im dritten und vierten Weltkrieg stets zerstört und dann wieder aufgebaut wurde.






Umsetzung
Die Qualität der Serie ist sehr gut: Das gilt sowohl für das Bild, als auch für den Ton. Die Bildschärfe ist ausgezeichnet, auch die Farben sind kontrastreich und ich konnte keine Kantenunschärfe oder Bildfehler erkennen. Der Ton aller drei Tonspuren ist gut abgemischt und ertönt klar aus den Boxen. Synchronisationen sind zweierlei vorhanden: die Original-Japanische und die Deutsche. Der Synchronsprecher-Stab ist glücklicherweise derselbe wie bei der ersten Staffel und des Filmes. Die Sprecher passen sehr gut zu ihren Rollen und können auch sprachlich überzeugen. Das gilt generell auch für sämtliche Nebenrollen.
Für die japanische Version gilt dasselbe. Auch sie ist von sehr guter Qualität. Auffällig ist jedoch, dass in der deutschen Version leider nach wie vor auf die Verzerrung der Stimmen verzichtet wurde, wenn sich die Protagonisten über das Netz unterhalten, weswegen ich einen Minuspunkt vergeben muss.
Die deutschen Untertitel sind weiß mit schwarzen Outlines und gut im Timing. Der Sinn des Gesprochenen wird stets wiedergegeben. Zudem wurden weder Opening, noch Ending untertitelt, weswegen ich auch hierfür in der Bewertung einen Punkt abziehe.
Menü Bevor es losgehen kann, müssen wir zuerst mehrere Labeltrailer, Raubkopie- und FSK-Warnungen über uns ergehen lassen, bis ein 3D-Intro beginnt und uns ins Hauptmenü führt. Dieses ist passend zur Serie animiert und wurde mit dem Titelsong musikalisch hinterlegt, der es meiner Meinung nach mit dem genialen Opening aus der ersten Staffel durchaus aufnehmen kann.
Hier kann man folgendes bedienen:
• Start: Episode 17 startet, danach reihen sich ohne Unterbrechung die anderen Beiden an.
• Episoden: Im Kapitelmenü kann man nicht nur jede Episode einzeln auswählen, sondern auch ihre einzelnen Teile: Opening, Teil A, Teil B, Ending und die Tachikoma-Miniepisode.
• Setup: im Sprachmenü stehen die deutsche Sprachversion in DTS oder DD 5.1 Format zur Verfügung, die japanische ebenfalls in DD 5.1. Auch die deutschen Untertitel können hier aktiviert oder abgeschaltet werden.
• Extras: Interview, Credits und Panini Trailer



Verpackung Major Makoto Kusanagi und Batou befinden sich auf dem Cover in einer heißen Kampfphase. Wie üblich sind alle weiteren Infos, also DVD-Daten, eine Inhaltsangabe und Screenshots, auf der Rückseite der DVD abgebildet. Auf ein Booklet müssen wir leider verzichten.
Extras Ein Interview mit Regisseur Kenji Kamiyama und den japanischen Sprechern von Makoto und Batou ist auf der DVD enthalten

Fazit Sektion 9 entführt uns diesmal außerhalb der japanischen Grenzen nach Taiwan und Berlin. Für unsereiner ist gerade letzteres eine interessante Abwechslung, schließlich hat diese Episode einen Deutschlandbezug. Während in den ersten beiden Folgen zwei unterschiedliche Kinderschicksale thematisiert werden, wird es in der letzten Folge noch ein Mal richtig heiß...
Inhalt
Inhalt
2.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
2.5

Gesamtnote


2.1
Untertitel
Untertitel
3

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Yukii2
Lektor: Sabine Losert
Grafiker: Jörg Losert /  Yukii2
Datum d. Artikels: 15.08.2010
Bildcopyright: Production I.G., Panini Video


X