Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Fullmetal Alchemist - Der Film: Der Eroberer von Shamballa (Deluxe Edition)

Originaltitel: Gekijouban Hagane no Renkinjutsushi - Shanbara wo Yuku Mono (劇場版 鋼の錬金術師 シャンバラを征く者)
 
Fullmetal Alchemist – Der Film: Der Eroberer von Shamballa: Es ist zwei Jahre her, seit Edward sein Leben in Ametris aufgab, um seinem Bruder Al wieder Neues zu ermöglichen, doch der Kampf gegen dunkle Mächte tobt auch in München des Jahres 1923.
Inhalt Nachdem Edward Elric sein Leben in der Welt der Alchemie aufgab und in unsere gelangte, bekam sein kleiner Bruder Alphonse im Tausch seinen alten Körper zurück. Seit einem verbotenen Transmutationsexperiment waren beide schwer bestraft und hegten einzig den Wunsch, ihre Körper wiederzubekommen. Das Opfer seines Bruders aber kann Al nicht einfach tatenlos hinnehmen: Er sucht nach einem Weg, ihn wieder zu sehen. Seine Chance ergibt sich bald und mit Hilfe von Wrath könnte er einen äquivalenten Tausch vornehmen...

Zeitgleich ist Ed, der im München des Jahres 1923 lebt, bei einem Erfinder namens Alphonse Heiderich untergekommen und muss ohne Alchemie sein Dasein fristen. Immer wieder hat er Träume, die ihn nach Amestris zurückbringen, doch er weiß, dass das unmöglich ist. Als die beiden auf ein Zigeunermädchen namens Noah treffen, beginnt für Ed eine Verstrickung in ein Netz aus gefährlichen Machenschaften, um die Thule-Gesellschaft und das Bestreben, das Tor nach "Shamballa" zu öffnen. Noah hat die Fähigkeit, Gedanken zu lesen und in die Zukunft zu schauen und soll dabei helfen, jenes Tor in eine andere Welt zu öffnen. Doch auch Eds Vater ist eine Spielfigur auf dem Brett der skrupellosen Dietlinde Eckard, die rücksichtslos im Namen der Thule-Gesellschaft die Technologien der anderen Welt für die aufstrebenden Nazis ausnutzen will. Dazu ist ihr jedes Mittel Recht. Während Alphonse Heiderich ihr eine gigantische Rakete bauen soll, um nach Shamballa zu gelangen, ist auch Al damit beschäftigt, ein Tor in die unsere Welt zu öffnen. Es kommt zur Katastrophe...
Fullmetal Alchemist – Der Film: Der Eroberer von Shamballa
Dt. Publisher:Panini
Erscheinungstermin:23.04.2008
Preis (Amazon):19,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:104 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:0693723025438
Genres:Drama, Shōnen, Adventure
ProduzentenSeiji Takeda
AnimationsstudioShochiku, Bones
Animexx:DVD-Eintrag

Details Der etwa 100-minütige Film aus dem Jahr 2005 führt die gleichnamige TV-Serie zu ihrem spektakulären Finale. Der auf einem Manga Hiromu Arakawas basiedende Erfolgsanime gipfelte in seiner 51. Episode in erschütternden Ereignissen, doch die Nachricht von einem weiterführenden Kinofilm milderte dies.
Während die Spanne von zwei Jahren zwischen beiden Produktionen der Fantasie der Fans überlassen wird, treffen wir im Film sowohl auf alte, als auch auf neue Gesichter, die den Film an die Handlung der Serie unmittelbar anknüpfen lassen. Es wird die Geschichte einer Parallelwelt beschrieben, in der schließlich auch Personen aus Amestris auftauchen. Einige Vorkenntnisse sind zwar für das Verständnis des Filmes wichtig, werden aber größtenteils auch innerhalb der Handlung umschrieben.
Ausgangspunkt ist außerdem ein historischer Hintergrund der den aufkeimenden Nationalsozialismus in Deutschland umschreibt. Das Streben einzelnen Personen wird zur treibenden Kraft und mittendrin befinden sich die beiden sympathischen Elric-Brüder.






Umsetzung Die qualitativ hochwertig produzierte Fortsetzung zur Animeserie besticht durch eine klare, mit CG-Effekten verfeinerte Animation, mit detailreichen Hintergründen und ausgeklügelten Spezialeffekten. Regisseur Seiji Mizushima, der auf der Extras-DVD ein umfangreiches Making Of umschreibt, schildert die Produktion als ein wirklich großartiges Gesamtwerk, das ohne das Wirken vieler engagierter Menschen niemals zustande gekommen wäre. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass man das von Fans lieb gewonnene Charakterdesign beibehielt und Handlungsstränge der TV-Serie weiterführte. Selbst die Synchronsprecher sind mit der TV-Variante identisch und überzeugen in ihren "älteren" Jahren nach wie vor. Neben der sehr gut umgesetzten Bild- und Tonqualität, können auch die Untertitel überzeugen.
Sowohl im Bonus-Bereich, als auch im Film selbst durch Audiokommentare und reguläres Subtitle-Material sind sie allzeit gut lesbar und nach zu verfolgen.
Menü Wie bei vielen DVD-Releases wird mit den rechtlichen Hinweisen und der FSK-Warnung gestartet bevor sich das Hauptmenü aufbaut. Auf der Extras-DVD gibt es an dieser Stelle zusätzlich eine kleine Animationseinlage. Bis auf den Setup-Bereich wurde das ganze Menü der Movie- und Extras-DVD mit Musik und Animationen unterlegt. Vorschaufenster und ein leicht zu bedienender Hervorherbungscursor vereinfachen die Handhabung des Menüs, welches schlicht, aber elegant dem Film angepasst wurde. Auf der Film-DVD stehen neben einem Direktstart auch eine Kapitelwahl und ein Setup-Bereich zur Verfügung. Ganze 37 Szenen lassen sich einzeln ansteuern, während Sprach-, Audiokommantar- und Untertiteleinstellungen auch während des Abspielens noch variiert werden können. Einige Trailer zu anderen Serie-Releases runden das Ganze ab. Die Extras-DVD listet im Hauptmenü alle vorhandenen Bonus-Punkte auf. "The Making" und die "Talk Session" werden darüber hinaus ebenfalls einer Kapiteleinteilung unterzogen. Übersichtlichkeit herrscht auch im Trailer-Bereich, sowie bei den Settei/Erste Skizzen, die leider ohne Musikbegleitung durch die Fernbedienung angesehen werden können.



Verpackung Die DVD wird in einem Schmuckschuber aus stabiler Pappe geliefert, der auf seinem Cover die beiden Elric-Brüder und einen Drachen zeigt, der das Portal in die andere Welt symbolisiert. Auch der schlicht gehaltene Filmtitel findet sich auf der Hülle. Die Rückseite wird durch ganze zehn kleine Screenshots bestimmt, die den Inhalt des Movies zu beiden Seiten flankieren. DVD Features und Aufteilung der Extras finden darunter ihren Platz, eine übersichtliche Anordnung, die dem Film angemessen erscheint. Doch auch die darin befindliche Amaray-Box wartet mit schlichtem, aber schönem Design auf. Beide Seiten der Hülle werden durch eine Illustration von einem der Brüder bestimmt, während in der Hülle ein Bild der stählernen Rüstung abgebildet ist. Ein Booklet oder Programmheft gibt es nicht.
Extras Der Bonus-Bereich, dem sogar eine eigene DVD gewidment wurde, kann sich fürwahr sehen lassen. Neben den Audiokommentaren vieler Mitwirkender zum Film, kann die zweite Scheibe mit einem Making Of des Regisseurs Seiji Mizushima, einer Talk Session mit jenem und den Sprechern, sowie Kino- und TV-Trailern aufwarten. 52 Produktionsskizzen runden das Ganze zusätzlich ab. Alles in allem recht schöne und informative Extras, die darüber hinaus auch reichlich Zeit in Anspruch nehmen.
Leider hätte man die Charaktere aus der TV-Serie an dieser Stelle ebenfalls einer kleinen Vorstellung würdigen können, da man den Film ohne gewisse Vorkenntnisse nicht in vollem Umfang verstehen kann.

Fazit Ein spannender Film, der allerhand zu bieten hat! Zwar werden einige Nicht-Fullmetal-Fans ihn nicht im Ganzen verstehen, aber die ausgefeilte Handlung, die unmittelbar an die TV-Serie anknüpft, macht es auch Neulingen nicht all zu schwer. Für alle anderen gibt es ein Widersehen mit einigen Charakteren und einer reichlichen Extras-Ansammlung, die den Movie in allen Bereichen punkten lassen.
Eine super Animationqualität und gelungene Synchronisationsarbeiten in beiden Sprachversionen sorgen für zusätzliches Kinofeeling im Wohnzimmer.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.5
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
1.5

Preis/Leistung
Preis/Leistung
1

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Sabine Losert
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 31.08.2010
Bildcopyright: Bones, Aniplex, Square-Enix, Panini Video


X