Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Summer Days With Coo

Originaltitel: Kappa no Coo to Natsuyasumi (河童のクゥと夏休み)
 
„Was macht es schon, wenn ihr in dieser Welt nur von Feinden umgeben seid, solange es auch nur eine einzige Person gibt, die euch versteht?“ Lernt gemeinsam mit Coo etwas über die japanische Mythologie und Freundschaft.
Inhalt In der japanischen Mythologie gibt es nicht nur die Schneefrau Yuki Onna oder den Himmelshund Tengu, sondern auch ein Wesen namens Kappa. Diese froschähnlichen Kobolde lebten früher in den Flüssen und Seen Japans, bevor der Mensch anfing, ihnen ihren Lebensraum zu entziehen und die Kappa damit auszurotten.

Durch einen ärgerlichen Zufall findet der Viertklässler Koichi einen Stein, in dem ein merkwürdiges Fossil zu stecken scheint. Kurzerhand steckt er den Stein ein und bringt ihn nach Hause, wo durch die Berührung mit Wasser das Fossil plötzlich zum Leben erwacht. Als Koichis Vater nach Hause kommt, kann er seinen Augen kaum trauen. Denn bei dem Fossil handelt es sich nicht um ein längst ausgestorbenes Tier, sondern um einen Wassergeist der japanischen Mythologie, das auch heute noch in der ländlichen Gegend Japans als Schutzgeist verehrt wird. Der kleine Kappa erholt sich schnell und freundet sich schon bald mit der gesamten Familie Uehara an. Koichi nennt seinen neuen Freund Coo und geht mit ihm sogar auf eine Reise, um andere Kappa zu finden. Dabei lernt der Viertklässler viel über die Lebensweise von Coo und erlebt wohl die schönsten Sommertage seines Lebens.

Da Geheimnisse aber bekannterweise auch irgendwann ans Licht kommen, verbreitet sich das Gerücht über Coo schnell in der gesamten Nachbarschaft und schließlich auch in ganz Japan. Die Presse fängt an, das Haus der Familie zu belagern und Coo fühlt sich immer schuldiger für die gesamte Situation. Somit beschließt er in einer Fernsehsendung aufzutreten, um sich der Öffentlichkeit zu zeigen, damit die Familie endlich in Ruhe gelassen wird. Damit scheinen die schönen Sommertage jedoch gezählt, denn die Situation gerät während der Livesendung völlig außer Kontrolle...
Dt. Publisher:Anime Virtual
Erscheinungstermin:23.02.2009
Preis (Amazon):25,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:140 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Fantasy, Adventure
ProduzentenDentsu Inc., DENTSU TEC, Mitsui & Co., Shinei Animation, Shochiku Film, SKY Perfect Well Think Co., Ltd., Sony Music Entertainment, TV Asahi
AnimationsstudioShinei Animation
Animexx:DVD-Eintrag

Details „Summer Days With Coo“ basiert auf den zwei Kinderbüchern „Trubel um einen Kappa“ und „Die erstaunliche Reise eines Kappas“ von Masao Kagure. Der Regiesseur Keiichi Hara hat den dramatischen Kinofilm mit vielen lustigen Szenen versehen und damit schmackhaft für Groß und Klein gemacht.
Die Charaktere sind sehr menschlich, sodass man sich mit jedem identifizieren kann. Sie sind sehr liebevoll und doch stecken so viele Fehler in ihnen - Der abenteuerliche Junge, der den Trubel um sich „cool“ findet, die kleine Schwester, die auf den Neuzugang eifersüchtig ist oder die sensationssüchtige Presse, die bis zum Schluss nicht merkt, was sie anstellt. Coo ist dabei ein Sympathieträger, der zunächst sehr kindlich zu sein scheint, aber zusammen mit der Story, die keine einzige von den 140 Minuten langweilig wird, wächst. Keiichi Hara hat einen realitätsnahen Kinofilm geschaffen, obwohl die Hauptfigur ein mythologisches Wesen ist. „Summer Days With Coo“ reißt einen mit und erinnert mit seinen Großstadt- und Naturszenarien an schwüle Sommertage aus der eigenen Kindheit.






Umsetzung Schlechte Bild- und Tonqualitäten, sowie furchtbare Synchronisationen können auch den besten Film unsehenswert machen. Bei „Summer Days With Coo“ ist dies zum Glück nicht der Fall. Die einfachen Zeichnungen der Figuren, kombiniert mit den detailgetreuen und liebevoll gestaltenden Landschaftsbildern sowie den integrierten CGI-Effekten machen das DVDschauen schmackhaft für jedes Auge. Das Bild ist ohne Fehler, scharf und in angenehmen Farben gehalten.
Die deutschen Synchronsprecher machen ihre Arbeit gut, sodass auch die deutsche Version ein Muss für alle sein sollte. Allein bei der Stimme von Coo lässt sich ein größerer Unterschied zwischen dem Original und der deutschen Version erkennen, was jedoch kein Minuspunkt ist. Der bekannte gelbe Untertitel ist gut lesbar, wobei die Kantenschärfe der Buchstaben leicht verschwommen scheint und ein angenehmer Weißton vielleicht besser gewesen wäre.
Menü Sofort am Anfang wird man mit einer sommerlichen Brise in Form des Liedes „Natsu No Shizuku“ von Yuurika Ooyama begrüßt, die einen die Fernbedienung für mehr als eine Minute aus der Hand legen lässt. Das Hintergrundbild ist teilweise animiert und wechselt bei den Menüpunkten „Sprachen“ und „Trailer“. Unter „Trailer“ findet man leider keine Kinofilmtrailer von Coo, sondern weitere DVDangebote von Anime Virtual. Weitere Menüpunkte sind neben dem „Filmstart“ die bekannten „Kapitel“, in diesem Fall 5 Kapitel, die man sich direkt im Hauptmenü auswählen kann. Nach jedem ausgewählten Menüpunkt beginnt „Natsu No Shizuku“ von Anfang an zu spielen. In jedem Untermenü hat man neben den Untermenüeinstellungen auch die Möglichkeit, den Film zu starten oder ins Hauptmenü zurückzukehren. Im Ganzen ist das DVD-Menü sehr sommerlich und äußerst einfach gestaltet, sodass man bereits hier das Gefühl von Sommer und Ferien bekommt.



Verpackung Zu einer guten DVD gehört auch eine gute Verpackung. So wird Coo in einem Pappschuber geliefert, der neben einem großen Bild von ihm auch einzelne Szenen aus dem Film enthält. Auf der Rückseite finden sich neben der Zusammenfassung weitere Bilder aus dem Kinofilm und die üblichen DVD-Informationen. Aus dem Schuber darf man neben einem DVD-Programm von Anime Virtual eine DVD-Hülle aus Pappe rausziehen, die wie der Schuber sommerlich illustriert ist. Nachdem man die Hülle aufgeklappt hat, findet man einige einfache Aquarellzeichnungen, wahrscheinlich aus den Originalbüchern, auf einer Holzoptikoberfläche. Aus dem Fach, das man in der Hülle findet, kann man dann auch das Bonusmaterial ziehen.
Extras Als tolles Extra gibt es ein 24-seitiges Booklet. Nun mag man denken, dass dieser Bonus zu wenig ist, sobald man das Heftchen jedoch aufgeschlagen hat dürften diese Gedanken sofort verfliegen. Neben einer Zusammenfassung des Films findet man eine Übersicht über die Figuren mit einer jeweiligen Beschreibung. Neben diesen Informationen und vielen Bildern aus dem Film erfährt man mehr über das Originalwerk und die damit verbundenen Unterschiede zum Kinofilm. Auch Keiichi Hara hat sich in diesem Booklet verewigt und erzählt uns liebevoll seine erste Begegnung mit dem Originalwerk und die Entstehung des Kinofilms. Doch damit noch nicht genug. Neben einer Landkarte mit guten und langen Beschreibungen über die verschiedenen Fundorte und Geschichten der Kappa erfährt man in dem Booklet auch, was ein Kappa überhaupt ist. Etwas schade ist es dann doch, dass es nicht noch ein Poster dazugab oder den Titelsong als Extratrack.



Fazit „Summer Days With Coo“ liefert die perfekte Abkühlung für den Sommer und entführt einen gleichzeitig ins Warme, wenn es draußen kalt ist. Bereits am Anfang wird man darauf eingestellt, dass man es mit keinem Kinderfilm zu tun hat, sondern wirklich ein Drama im DVD-Player läuft, der trotz viel Mythologie sehr realitätsnah ist. Wer durch unzählige Superheldenstorys wieder zurück in die Realität geholt werden möchte, sollte beim nächsten DVD-Abend mit den Freunden unbedingt „Summer Days With Coo“ in den Player schieben. Herzklopfen ist garantiert und Taschentücher sollten nicht vergessen werden!
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


1.6
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
2.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Satsukiame
Lektor: Kathrin Hommel
Grafiker: Bella E. /  Satsukiame
Datum d. Artikels: 09.09.2010
Bildcopyright: Animation, Shochiku Film, SKY Perfect Well Think Co., Ltd., Sony Music Entertainment, TV Asahi, Shinei Animation, Anime Video (Kaze)


X