Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Das Mädchen, das durch die Zeit sprang (Deluxe Edition)

Originaltitel: Toki wo Kakeru Shoujo (時をかける少女)
 
Der aus einem sehr erfolgreichen Roman hervorgegangene Erfolgshit von 2007 – „Das Mädchen, das durch die Zeit sprang“! Begleiten wir das vom Pech verfolgte Mädchen Makoto durch den Sommer, die dank einer äußerst merkwürdigen Gabe fortan jeden schönen Tag noch einmal genießen kann. Wie lange das wohl gut geht?
Inhalt Das 17-jährige Mädchen Makoto Konno möchte am liebsten, dass der Sommer zusammen mit ihren Freunden Kôsuke und Chiaki nie endet. Denn mit beiden Baseball zu spielen, einfach nur die Seele baumeln zu lassen und die Welt und die Zeit um sich zu vergessen, ist einfach das Größte! Es gibt für sie nichts Schöneres und Wichtigeres im Leben.
Doch die Zeit wartet auf niemanden und so geschieht es, dass sie durch dummen Zufall die Gabe erhält, kreuz und quer durch die Zeit zu springen. Ohne beschreiben zu können wie oder warum, kann sie nun Missgeschicke und peinliche Situationen ungeschehen machen. Auch besondere Ereignisse wie den Taschengeldtag oder das Karaoke mit Kôsuke und Chiaki erlebt sie immer und immer wieder.
Das Einzige was für sie zählt: Spaß haben! Sie schadet damit schließlich keinem und ändert nichts Wesentliches mit ihren Ausflügen, so glaubt sie. Aber Makoto manipuliert ihre Umwelt so ungeschickt, dass bald Dinge passieren, die sie nicht mehr steuern kann und somit verliert sie nach und nach unbewusst die Kontrolle. Mit jedem Zeitsprung gerät ihre Welt mehr und mehr aus den Fugen und während die auf ihrem Körper erscheinende Anzahl ihrer Zeitsprünge immer weniger wird, bahnt sich ein Unheil an, welches Makoto anscheinend nicht mehr aufzuhalten vermag...
Das Mädchen, das durch die Zeit sprang (Deluxe Edition, 2 DVDs)
Dt. Publisher:Anime Virtual
Erscheinungstermin:24.09.2007
Preis (Amazon):26,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Polnisch
Spiellänge:94 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Romantik, Fantasy
ProduzentenG.T. Entertainment, Happinet Pictures, Kadokawa Shoten, Memory Tech, Q Tech
AnimationsstudioMad House
Animexx:DVD-Eintrag

Details Der Überraschungserfolg aus dem Jahr 2007! So wird der Film "Tokikake" beschrieben, der gleich auf mehreren Festivals Preise absahnte, unter anderem als bester Animationsfilm des Jahres. Dabei scheint die Handlung um ein junges Mädchen mit der Gabe durch die Zeit zu reisen gar nichts Besonderes zu sein. Sie ist eine normale Schülerin mit normalen Problemen, die mit der neu erworbenen Fähigkeit die Zeit zu durchbrechen ihre kleine Welt verbessert. Egal, ob es sich um den Pudding handelt, den ihr ihre kleine Schwester wegaß oder ob es um eine Klausur geht, für die sie dann doch lernen konnte: scheinbar simple Dinge verändert sie, die am Ende aber beinahe eine Katastrophe auslösen.
Zur Mitte des Filmes hin, gerade auf dem Höhepunkt von Makotos Zeitreiseexperimenten, ermahnt ihre Tante sie, wodurch sich auch die Dynamik des Filmes ändert. Sie gibt ihr zu bedenken, dass sie zwar ihr Leben mit jedem Zeitsprung verändert, aber dadurch zwangsläufig ein anderer Schaden nehmen könnte.









Umsetzung Der Film, der in der Deluxe Edition mit zwei DVD-Scheiben geliefert wird, kann in japanischer Originalvertonung, aber auch deutscher Synchronisation genossen werden. Auf DVD Nummer zwei findet man den Film außerdem mit Audiokommentaren.
Beide Sprachfassungen sind gelungen und qualitativ sehr hochwertig in DD 2.0 und DD 5.1. Die deutschen Synchronsprecher, die einigen sicherlich bekannt vorkommen werden, machen ihre Arbeit sehr gut und überzeugen in ihren Rollen. Allen voran Daniel Schlauch, der Chiaki seine Stimme leiht und unter anderem bereits große Anime-TV-Rollen wie Monkey D. Ruffy aus One Piece vertonte.
Auch die Untertitel, die in Deutsch und Polnisch zu wählen sind, wurden perfekt eingespielt und sind allzeit gut lesbar. Es handelt sich um Subtitles, die in gelber Schrift am unteren Bildschirmrand eingeblendet werden.
Menü Die DVD startet mit dem Wahlbildschirm der Menüsprache in Deutsch oder Polnisch. Anschließend erscheinen der altbekannte Anime Virtual Trailer, die Copyright-Hinweise und eine kleine Einleitungssequenz, bis man schließlich ins Hauptmenü gelangt. Hier hat man nun die Wahlmöglichkeiten:
Start: Beginn des Films in deutscher Vertonung
Sprachen: Sprachauswahl, Untertitel Ab/Anwählbar
Kapitel: Auswahl der Szenen (A-H)
Trailer: Anime Virtual Videotrailer
Diese können mit Überleitungssequenzen ausgewählt werden. Als Cursor dient die türkisfarbene Hervorhebung des Menüwortes. Visuelle und auditive Gestaltungen des gesamten Menüblockes wurden dem Film sehr gut angepasst, wirken aber im Allgemeinen etwas lieblos, da Tokikake über weitaus schönere Hintergründe und Animationen verfügt, als das triste Zeitportal durch das Makoto im Film fliegt.



Verpackung Geliefert wird die Doppel-DVD in einem Digi-Pack, d.h. einem chicen Pappschuber, der das darin befindliche und an der Seite Herausziehbahre DVD-Case umschließt. Da jenes ebenfalls Pappummantelt ist und lediglich die DVD-Halterung aus durchsichtigem Plaste besteht, muss hier allerdings besondere Vorsicht gelten, da die Ränder schnell einreißen. Gestaltet wird der Schuber mittels des Coverbildes und auf der Rückseite durch drei Screenshots und einer Inhaltsangabe. Natürlich findet man auch die technischen Details auf dem DVD-Rücken. Die Papphülle hingegen wird vordergründig durch eine Hintergrundillustration des Filmes und innen durch angedeutete Skizzen in Szene gesetzt. Durch eine Aussparung wurden das innen liegende Booklet und Programmheft fixiert.
Extras Das 20-seitige Booklet wartet neben zahlreichen Screenshots und Skizzen auch mit allerhand Infos zur literarischen Vorlage der Story, Autor Yasutaka Tsutsui, der filmischen Adaptionen und den Unterschieden des Animes zur Erzählung auf. Wie schon erwähnt, liegt der DVD außerdem ein prall gefülltes Programmheft und eine Bewertungskarte für Anime Virtual bei.

Fazit Ein wirklich schöner Film. Die Handlung ist spannend, die Charaktere liebevoll ausgearbeitet und die Thematik ihrer Zeit angepasst. Leider konnte mich die DVD-Gestaltung aber nicht ganz überzeugen, da das Menü der Scheiben etwas trist wirkte und das Booklet, keine konkrete Stuff-Auflistung, Synchronsprecherfakten oder anderes beinhaltete. Auch der Audiokommentar ist in meinen Augen etwas wenig digitaler Bonus und von Printextras in Form eines Posters oder Postkarten fehlten auch jedwede Anzeichen, die man in anderen Deluxe-Boxen bisher finden konnte.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


1.8
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2.5

Autor: /  Yukii2
Lektor: Laura Schubert /  lour
Datum d. Artikels: 11.09.2010
Bildcopyright: G.T. Entertainment, Happinet Pictures, Kadokawa Shoten, Memory Tech, Q Tech, Mad House, Anime Virtual (Kaze)


X