Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Und auch dieses Jahr hat unsere Redaktion keine Mühen gescheut, euch ihre Highlights des ausklingenden Jahres 2018 zu präsentieren und damit dem einen oder anderen vielleicht einen Denkanstoß zu geben, was er seinen Liebsten zu Weihnachten unter den Baum legen könnte...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Canaan Vol. 3

Originaltitel: カナン
 
Auf dem Anti- Terror- Gipfel nimmt Alphard Maria als Geisel und statuiert an den Botschaftern ein Exempel, indem sie das gefährliche UA- Virus freisetzt. Um das Schlimmste zu verhindert, opfert Canaan ihre Synästhesie- Fähigkeit und muss sich daraufhin einem fast vergessenen Kapitel ihres Lebens stellen…
Inhalt Nachdem Maria auf dem Weltterrorgipfel von Alphard und ihrer Organisation SNAKE als Geisel genommen wird, eilt Canaan ihr zu Hilfe. Genau das erwartet Alphard, die alle im Gebäude Eingeschlossenen einer tödlichen Gefahr aussetzt.
Maria erfährt von Alphard, dass auch sie einst den Namen „Canaan“ trug, es aber nicht zwei Killerinnen mit demselben Namen geben durfte. Sie erkennt, dass beide Frauen durch eine gemeinsame Vergangenheit und eine Person verbunden sind: Siam.
Als Canaan schließlich erscheint, hat Alphard schon erreicht was sie wollte: das UA- Virus ist freigesetzt, das Gebäude wird abgeriegelt und droht von einer Rakete zerstört zu werden, damit die Ausbreitung des Virus verhindert wird. Der Einzige, der die Bedrohung noch abwenden könnte, ist Marias Vater, der das Virus erschuf und ein Gegenmittel herstellte. Doch um diese Hoffnung zu sichern, muss Canaan ihre Fähigkeiten bis aufs Letzte fordern, damit sie die Koordinaten des Marschflugkörpers ändern kann. Darauf verliert sie ihre Gabe der Synästhesie.

Nach diesem Zwischenfall, der für alle noch einmal glimpflich ausgegangen ist, begeben sich Maria und Minoru auf eine Suche nach Antworten und damit auf den Weg in ein einst vom UA- Virus zerstörtes Dorf; dort lebten auch Yunyun und Hakko. Maria und Minoru erfahren von Santana Näheres zu den „Unblom“ und den „Bonern“. Desweiteren noch von einer Forschungseinrichtung, in der Tests mit den Überlebenden durchgeführt werden.
Doch schon allein der Weg ins Dorf entpuppt sich als beschwerlich und besonders Hakko scheint unter Canaans Anwesenheit zu leiden. Als die kleine Reisegruppe schließlich das wie ausgestorben da liegende Wüstendorf erreicht, erscheinen Liang Ji und Alphard. Canaan wird unter Beschuss schwer verletzt. Doch mit der Botschaft, sie würden sich in der „Factory“ wiedertreffen, lässt Alphard sowohl die abtrünnige Liang Ji, als auch Canaan am Leben…
Canaan - Vol.3
Dt. Publisher:Universum Anime
Erscheinungstermin:08.06.2010
Preis (Amazon):1,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Spiellänge:100 Minuten
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Mystery, Action
ProduzentenSega Corporation, TYPE-MOON
AnimationsstudioP.A. Works
Episoden:6 - 9 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Grundlage für diesen 13- teiligen Anime bildet das Nintendo Wii- Spiel „428: Fūsasareta Shibuya de“, welches der Serie ursprünglich auch ihren Namen „428 the animation“ verlieh.
Das einem Bonus- Szenario zugrunde liegende Material beschreibt dabei nur einen Bruchteil der eigentlichen Handlung, die davon handelt, wie Canaan und Maria sich in Shanghai wiedertreffen und die Ereignisse um das geheimnisvolle UA- Virus sich zu wiederholen scheinen.
Die Episoden dieser DVD geben dieses Mal Aufschluss über die bisher nur erwähnten Begebenheiten in Tokyo, bei denen Maria dereinst ebenfalls mit dem Virus infiziert wurde, jedoch ihr Gedächtnis partiell verlor. Obendrein werden endlich auch die Einzelheiten aus Alphards und Canaans gemeinsamer Vergangenheit zum Teil gelüftet. Neben der vertieften Darstellung der Charaktere, zeigt sich auch, dass selbst in der großen Terrororganisation SNAKE nicht alle mit Alphards Plänen konform sind, die nun eine Kooperation mit den USA anstrebt und immer wieder neuen Krieg sucht.









Umsetzung Das noch recht junge Produktionsjahr sieht man „Canaan“ deutlich an. Die Farben sind satt und die Animationen flüssig und stimmig. Neben sehr schönen Überblendeffekten und dem ausgewogenen Licht- und Schattenspiel, können sich auch die Kontraste und Computereffekte sehen lassen. Alles ist gut aufeinander abgestimmt.
Nebst gelungener Animation gestaltet sich auch die akustische Qualität in beiden Sprachen, Deutsch und Japanisch, optimal, jedoch gibt es zur japanischen Synchro keine deutschen Untertitel.
Musikalisch wird der Anime durch Hikaru Nanase gestaltet, die sehr schöne, atmosphärische Klänge beisteuert und die Handlung lebendig erscheinen lässt.
Menü Die DVD startet mit dem Trailer von „universum film“, bevor sich das Hauptmenü mit dem Endingsong „My Heaven“ aufbaut. Es gestaltet sich durch die Waffe Canaans als Hintergrundbild, sowie durch einige Screenshotbilder in zwei unbeweglichen Filmstreifen. Daneben finden sich vier Wahlmöglichkeiten, die aus der Direktwahl der Episoden sechs bis neun, den Einstellungen, dem separaten Kurzfilm „Feature: Die Charaktere“ und einer Trailershow bestehen. Es gibt allerdings keine Übergangsanimationen in die Subkategorien, die obendrein auch ohne musikalische Unterlegungen oder Ähnlichem sind. Dadurch wirkt das gesamte Menü statisch und, trotz gelungener Aufmachung, wenig originell. Als Cursor zum Anwählen dient eine farbige Hervorhebung in Form eines Balkens, der sich mühelos bewegen lässt und sehr gut erkennbar ist.
Die beiden Audio-Einstellungen in deutscher und japanischer Sprache, die beide in DD 5.1 sind, sind auch während des Abspielens variierbar. Allerdings gibt es keine deutschen Untertitel. Die Episoden können direkt von der Unterkategorie „Einstellungen“ gestartet werden und auch im Bereich der Trailershow lassen sich die drei Vorschauvideos hintereinander abspielen und müssen nicht nacheinander angewählt werden.



Verpackung Die dritte von insgesamt vier geplanten DVD präsentiert sich in einer transparenten Amaraybox und zeichnet sich durch eine ansprechende Aufmachung aus. Die Frontillustration zeigt diesmal Liang Ji und Cummings, die beiden Untergebenen Alphards, sowie den FSK-Hinweis und das Logo der Serie. Auf dem fast identischen Alternativcover verschwindet der übergroße FSK-Hinweis.
Die Rückseite wird durch mehrere Screenshots in einem Filmstreifen bestimmt, die den Text zum Inhalt abrunden. Sie zeigen einige Einblicke in die Episoden. Unter der Inhaltsangabe finden sich eine Listung der Sprecher und die technischen Daten.
Der DVD liegt keim Werbematerial oder Ähnliches bei.
Extras Dieses Mal erhält man im digitalen Extrabereich einen kleinen Leckerbissen. Der als „Feature: Die Charaktere“ bezeichnete Kurzfilm von etwa 12 Minuten stellt noch einmal die wichtigen Personen vor und wie sie zueinander stehen. Dokumentiert wird das Ganze aus der Sicht des Reporters Minoru, der sich und die handelnden Charaktere, sowie die Hintergrundgeschichte um Shibuya, das UA-Virus, die Unblom und die Boner beschreibt. Natürlich mit einem offenem Ende, was SNAKE, Alphards Pläne und Marias besondere Stellung in diesem makaberen Kriegsspiel betrifft.
An Printextras, bis auf das Wendecover, gibt es auch dieses Mal nichts.

Fazit Endlich tut sich etwas im Extrabereich. Zwar ist es nur ein neu zusammen geschnittenes Zusatzvideo, aber immerhin ein fangerechtes Boni als Art Zusammenfassung. Die Handlung setzt sich in Inhalt und Qualität weiterhin sehr gut und spannend fort und es bleibt die Hoffnung, dass die noch fehlenden Episoden in einem fulminanten Ende gipfeln. Printextras gibt es diesmal auch leider nicht, aber angesichts dessen, das diese bisher sowieso Mangelware waren, konnte man dies auch nicht erwarten.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.4
DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
4

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 28.01.2011
Bildcopyright: P.A. Works, Chunsoft, Sega, Kinoko Nasu, universum


X