Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Code Geass – Lelouch of the Rebellion R2 (Box 1)

Originaltitel: Code Geass – Hangyaku no Lelouch R2 (コードギアス 反逆のルルーシュ R2)
 
Die Niederlage war vernichtend, doch noch haben die schwarzen Ritter ihren Kampf nicht aufgegeben. Von Zero ist jedoch weit und breit keine Spur zu sehen und auch an der Schule sind einige Dinge recht seltsam. Was geht in der ersten DVD- Box von „Code Geass – Lelouch of the Rebellion R2“ nur vor sich?
Inhalt Ruhe ist eingekehrt. Bereits ein Jahr ist vergangen, seit die „Black Rebellion“ Widerstand leistete und die Wiederaufbauarbeiten sind weitestgehend abgeschlossen. Viele der schwarzen Ritter sind damals gefangen worden und stehen kurz vor ihrer Hinrichtung. Zero, seines Zeichens früherer Anführer der schwarzen Ritter, die für die Rebellion gegen Britannia verantwortlich waren, ist spurlos verschwunden und wird für tot gehalten.
Lelouch Lamperouge führt ein normales, wenn auch etwas langweiliges Leben an der Ashford- Akademie. Ständig schwänzt er den Unterricht und wird deswegen von seiner Sportlehrerin Villetta verfolgt. Seine Freunde aus dem Schülerrat helfen ihm jedoch hin und wieder gerne, auch mal auszubrechen. Besonders wichtig ist für ihn dabei, dass er sich auf seinen Bruder Rolo verlassen kann. Er ist der Einzige, zu dem er eine tiefe Verbundenheit spürt.
Eines Tages hat Lelouch wieder nichts zu tun und entflieht mit Rolo dem Unterricht, um im Babel- Tower eine Runde Schach gegen Geld zu spielen. Was er nicht weiß, ist, dass diejenigen, die von den schwarzen Rittern noch auf freiem Fuß sind, auf dem Weg sind, eben diesen Turm zu stürzen. Darunter auch C.C. und Kallen.
So kommt Eines zum Anderen: Der Angriff stiftet Verwirrung und Lelouch wird von Rolo getrennt. Als er C.C. begegnet, trifft es ihn wie einen Schlag. Etwas stimmt nicht mit ihm. War nicht er der berühmte Zero? Und warum hat er plötzlich einen Bruder namens Rolo? Wo ist seine Schwester Nunnally?
Code Geass: Lelouch of the Rebellion R2 - Box 1
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:25.06.2010
Preis (Amazon):39,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch, Polnisch
Spiellänge:225 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:7640105236558
Genres:Shōnen, Action, Science Fiction
ProduzentenMainichi Broadcasting
AnimationsstudioSunrise
Episoden:1 - 9 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Nach der gelungenen ersten Staffel von „Code Geass – Lelouch of the Rebellion“ kommt nun endlich die zweite Staffel der unglaublich beliebten Serie zu uns. Während sie zu Beginn jeden Zuschauer in Verwirrung stürzen wird, findet man schnell Parallelen zum Anfang der ersten Staffel, bis alles plötzlich einen Sinn ergibt.
Noch immer überrascht die Serie mit unvorhersehbaren Situationen und Handlungen der Charaktere und scheint erbarmungsloser in die nächste Runde zu gehen. Auch wird jetzt mehr Aufmerksamkeit auf das Geass und seine Herkunft sowie Bedeutung gelegt. Viele Charaktere haben große Veränderungen durchgemacht, alte werden durch neue ersetzt. Es bleibt also durchweg spannend. Das Charakterdesign von „Code Geass – Lelouch of the Rebellion R2“ wurde natürlich, wie das der Vorgänger- Staffel, von CLAMP entworfen, die für Hitseller wie „X“, „Chobits“ oder „Card Captor Sakura“ verantwortlich sind. Es gibt jede Menge Manga zur Serie. Diese stammen jedoch nicht von CLAMP.









Umsetzung Was wir an Staffel eins schon geliebt haben, ist uns in der zweiten erhalten geblieben. Schönes Charakterdesign, gutes Bild, fehlerfreier Ton und auch sonst gibt es nichts zu bemängeln. Gerade am Anfang wird viel mit der „Heiterkeit“ der Farben gespielt. Man wechselt fließend von einem hellen, „Alles- ist- super“- Szenario in düstere Gebäude, in denen der Anschlag der schwarzen Ritter stattfindet. So wird die jeweilige Atmosphäre gut unterstrichen und man findet sich in dieser wirren Welt wieder.
Die Farben des Bildes sind klar und schön anzusehen. Was Synchronisation betrifft, wurden die gleichen Stimmen der ersten Staffel wiederverwendet und sind nach wie vor einwandfrei besetzt. Tonspuren sind in Deutsch und Japanisch vorhanden und lassen sich in DD 2.0 anwählen, die jedoch weder rauschen, noch auf irgendeine Weise stören. Wer sich lieber die Originalversion ansehen will, der japanischen Sprache aber nicht mächtig ist, kann auch auf die deutschen oder polnischen Untertitel zugreifen. Schaut man sich die deutsche Version an, werden Schilder und Ähnliches automatisch untertitelt.
Menü Beide DVDs sind gleich aufgebaut. Lelouch steht in seiner leitenden Pose da und deutet uns erst einmal, dass wir die Sprache des Hauptmenüs auswählen sollen. Zur Auswahl stehen Deutsch und Polnisch. Nun sehen wir das Kaze- Logo und sowohl die rechtlichen Hinweise, als auch eine Erklärung zur FSK. Danach folgt ein sehr stilles, dafür aber voll animiertes Hauptmenü, in dem rechts erneut Lelouch mit seinem Zero- Mantel zu sehen ist, während links Illustrationen der anderen wichtigen Figuren der Serie durch wechseln. Nun kann msn entweder die DVD mit „Start“ komplett durchlaufen lassen oder aber bei den Unterpunkten „Episoden“, „Sprache“ und „Bonus“ einzelne Episoden auswählen, die Sprach- und Untertiteloptionen aussuchen oder etwas in den Boni stöbern. Auch die Untermenüs sind ohne Musik, aber schön animiert. Schade ist, dass Übergänge in und aus den Untermenüs leider nicht fließend erfolgen.



Verpackung Ganz im Kontrast zu Staffel eins kommt die zweite Staffel zwar in den gleichen Boxen, jedoch ganz in weiß. Auf dem Cover sieht man Lelouch und C.C. Rücken an Rücken stehen, während hinter ihnen ein Knightmare- Frame zu sehen ist. Unten prangert groß das „Code Geass – Lelouch of the Rebellion R2“- Logo in einer dunkelblau laminierten Schrift, die sofort ins Auge sticht. Auf der Rückseite sieht man, neben einem weiteren Bild von Lelouch, eine Abbildung des Booklets und vier Screenshots. Dazu gibt es einen kurzen aber ausreichenden Rückentext, der nicht allzu viel verrät, allerdings die Spannung der ersten Episode ein klein wenig schmälern kann. Neben den rechtlichen und technischen Details findet man auch noch eine Liste mit Auszeichnungen des Anime.
Extras Extras sind wieder einige vorhanden. Unter Anderem auch eines der umfangreichen Booklets. Auf ganzen 48 Farbseiten findet ein Fan der Serie alles, was er sich wünschen kann. Sowohl Interviews mit den Machern und Verantwortlichen der Serie sind vorhanden, als auch jede Menge an Hintergrundgeschichte der verschiedenen Länder und Gruppierungen, Eindrücke der Synchronsprecher, Vorstellung verschiedener Maschinen aus der Welt von „Code Geass“ und Beziehungs- Schemen sowie einen Episodenguide mit Kommentaren. Dies alles ist in viele wunderschöne Illustrationen gepackt.
Auch Audiokommentare zu den Episoden eins, vier, sechs und acht sind vorhanden. Dieses Mal mit diesen Sprechern: Jun Fukushima – Lelouch, Yukana - C.C., Ami Koshimizu – Kallen, Takahiro Mizushima – Rolo und Kaori Nazuka – Nunnally. Ansonsten sind weitere Personen aus dem Team dabei: Ichiro Okouchi – Drehbuchautor, Kawaguchi – Produzent, Miyake – Regisseur, Toba – Regisseur und Kenji Teraoka – Mechadesign. Wieder einmal wird über die Serie und alles Dazugehörige gesprochen.



Fazit So überragend sich die Handlung von Staffel eins durch den Anime zog, den Zuschauer in seinen Bann nahm und das Ende spannend werden ließ, startet die zweite Staffel und stiftet erst einmal etwas Verwirrung, welche jedoch die Spannung nur noch erhöht. Nach einiger Zeit beginnt das Puzzle langsam Form anzunehmen, doch weiterhin ist die Serie undurchsichtig, sodass man immer wieder überrascht wird. Nicht zuletzt dank des einzigartigen, ungewöhnlichen Helden. Auch an der Umsetzung wurde alles richtig gemacht. Ein Kauf lohnt sich nach wie vor. Allerdings sollte man vorher vielleicht die erste Staffel sehen.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.7
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
1.5

Preis/Leistung
Preis/Leistung
3

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Bianca Weickert /  Celest_Camui
Datum d. Artikels: 31.01.2011
Bildcopyright: Sunrise, Mainichi Broadcasting, Kaze


X