Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Vom 6. bis 8. September fand im Kongress Palais Kassel die größte ehrenamtlich organisierte Convention im deutschsprachigen Raum statt: Die Connichi ist ein jährliches Highlight für alle Freunde japanischer Popkultur.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Vampire Knight Vol. 1

Originaltitel: Vampire Kishi (ヴァンパイア騎士)
 
Wächter der Nacht: In der ersten Volume des Erfolgs- Anime „Vampire Knight“ sorgen Yuki und Zero für Ruhe und Ordnung an der Cross Akademie. Können Vampire und Menschen wirklich in Frieden nebeneinander existieren?
Inhalt Ein kalter, verschneiter Tag. Ein Mädchen im tiefen weißen Schnee auf der Suche nach sich selbst und ein bösartiger Vampir, der nach ihrem Blut verlangt. Schließlich Kaname Kuran, der die Kleine vor ihrem Feind bewahrt. Wenn Yuki Kurosu zurückdenkt, ist dies das Erste, was ihr einfällt. 10 Jahre später befindet sie sich schließlich an der Cross Akademie, einer Privatschule, die vom exzentrischen und pazifistischen Direktor Kaien Cross geleitet wird. Da dieser an die Freundschaft zwischen Vampiren und Menschen glaubt, hat er neben dem normalen Schulbetrieb eine Nachtklasse eingerichtet, in welcher ausschließlich Vampire unterrichtet werden.

Nun ist es die Aufgabe der beiden Wächter der Akademie, Yuki Cross und Zero Kiryu, das Geheimnis der Nachtschüler zu bewahren. Denn eines ist klar: Die menschlichen Schüler der Day Class dürfen nichts von der Existenz der Vampire erfahren. Eine Schwierigkeit stellt für Yuki dabei die Anwesenheit des Hausvorstandes der Night Class, Kaname Kuran, dar. Yukis Lebensretter schafft es nämlich stets, wenn die beiden zusammentreffen, das schüchterne Mädchen zu verunsichern. Hinzu kommt, dass Yukis bester Freund Zero einen immensen Hass gegen die Kreaturen der Nacht hegt und folglich nicht immer gut auf Yuki zu sprechen ist. Seit der Attacke eines Reinblüters auf seine Familie fristet Zero sein Leben als fast-Vampir, da Menschen, die von reinblütigen Vampiren gebissen wurden, sich nach und nach selber in eben solche verwandeln. Eines Nachts hält Zero es schlussendlich nicht mehr aus: Als Yuki ihm nachgeht, weil sie sich um ihn sorgt, fällt ihr Freund sie an und trinkt ihr Blut. Da Zero sich weigert, in die Night Class zu wechseln, trägt Yuki fortan eine schwere Last: Sie muss Zero vor sich selbst beschützen und gleichzeitig ihre Gefühle für Kaname verstehen lernen. Doch kann das Mädchen es schaffen, ihre Freundschaft zu Zero und ihre Liebe zu Kaname aufrecht zu erhalten?
 
Vampire Knight
Dt. Publisher:Anime Virtual
Erscheinungstermin:30.04.2009
Preis (Amazon):33,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Polnisch
Spiellänge:175 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Mystery, Romantik
ProduzentenFukashi Azuma, Tomoko Takahashi, Yumiko Masushima
AnimationsstudioStudio Deen
Episoden:1 - 7 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Inhaltlich entspricht der Anime „Vampire Knight“ größtenteils seiner gleichnamigen Manga- Vorlage der japanischen Mangaka Matsuri Hino. Die Charaktere sind dabei ebenso wie im Manga interessant und individuell gestaltete: Yuki, das teils schüchterne, teils schlagfertige Mädchen. Zero, ein eher verschlossenerer und zurückgezogener Typ. Schließlich Kaname, ein stolzer Vampir mit tiefen Gefühlen für ein menschliches Mädchen. Auch dramaturgisch ist der Anime „Vampire Knight“ gut umgesetzt worden. So wird in den ersten Folgen eine gewisse Spannung aufgebaut, was Zeros Vergangenheit betrifft, bis diese schließlich durch seinen Anfall in Folge drei zu ihrem Höhepunkt kommt. Der Zuschauer interessiert sich unweigerlich für den weiteren Verlauf der Story, auch wenn diese sich nur in wenigen Details vom Erfolgs- Manga „Vampire Knight“ unterscheidet. Dieser erhielt im Jahre 2008 den AnimaniA Award in der Kategorie „Bester Manga international“. Kein Wunder also, dass Matsuri Hino sich in vielen Ländern eine große Fangemeinde aufbauen konnte.









Umsetzung Die deutschen Synchronsprecher der Hauptcharaktere sind durchaus passend, jedoch leider nicht durchgehend perfekt gewählt. Yuki mit ihrer melancholischen, erwachsenen Art und Zero mit seiner dunklen, rauen Stimme können manch kritischen Zuschauer durchaus überzeugen. Kaname Kuran dahingegen wird eine ungewöhnliche Milde aufs Auge gedrückt und die etwas zu helle Stimme von Rainer Fritzsche passt nur bedingt zum düsteren und geheimnisvollen Vampir. Die Bild- und Tonqualität kann man derweil als gut bezeichnen. Zwar sind beide Tonspuren - Deutsch und Japanisch- nur in Dolby Digital 2.0 Stereosound auf den DVDs enthalten, jedoch beinhalten diese kaum Fehler. Auch die Bildqualität kann den Zuschauer überzeugen: Klare Umrisse, ein gutes Charakterdesign und die vorherrschenden dunklen Farben Rot und Schwarz verleihen dem Anime eine passende Düsterkeit. Der Untertitel, verfügbar in deutscher und polnischer Sprache, ist am unteren Bildrand in gelber Schrift mit schwarzer Umrandung stets gut zu erkennen.
Menü Nachdem man den deutschen oder polnischen Untertitel gewählt hat, erscheint zunächst das Anime Virtual Logo und die rechtlichen Hinweisen, bis man schließlich zum Hauptmenü kommt. Dieses ist relativ schlicht in verschiedenen Rottönen gestaltet. An der rechten Seite sieht man Yuki im Vordergrund auf einem Sessel sitzend, hinter ihr an jeweils einer Seite Zero und Kaname. Im Hintergrund erkennt man schwach einige Schulwappen der Cross-Akademie, zudem fliegen dunkle Rosenblüten über den Bildschirm. Vom Hauptmenü aus kann man vier verschiedene Unterpunkte anwählen:

Start – Alle auf der DVD befindlichen Folgen werden direkt nacheinander abgespielt.
Sprache – Es kann zwischen deutscher und japanischer Sprache gewählt werde. Zudem kann hier nochmals der Untertitel auf Deutsch oder Polnisch gewechselt werden.
Episoden – Von hier aus können die Folgen einzeln angewählt werden.
Trailer – Hier befinden sich einige Trailer anderer Serien, welche bei Anime Video erschienen sind.

Als Hintergrundmusik hört man das Ending „Still Doll“ von Kanon Wakeshima.



Verpackung Die DVD-Box der ersten Volume von „Vampire Knight“ ist komplett in Rot gehalten. Auf dem Cover sieht man in der linken Ecke die Nummer der Box, in der rechten das Logo von Anime Video. Yuki ist sitzend zu sehen, während ihr Freund Zero und der Vampir Kaname Kuran hinter ihr stehen. Auf der Rückseite befinden sich einige Szenenbilder, eine kurze Zusammenfassung des Inhalts sowie die technischen Informationen zur DVD. Klappt man die Box nun auf, befinden sich auf der rechten Seite die beiden DVDs, welche beide von dem Wappen der Cross-Akademie geschmückt sind. Auf der linken Seite ist ein kleines Extra- Booklet zu finden, welches das gleiche Dreiergespann sowie das Cover zeigt.
 
Extras Was die Extras betrifft, so ist diese Box relativ mager ausgestattet: Lediglich ein Booklet ist enthalten, welches Informationen zur Mangaka Matsuri Hino und ein Interview mit dem Charakterdesigner Asako Nishida enthält. Auf den übrigen Seiten werden die verschiedenen Charaktere sowie einige Orte des Anime vorgestellt. Auf der letzten Seite kommt schließlich der Synchronsprecher von Aido Hanabusa, Dirk Petrick, in einem kleinen Interview zu Wort. Die Untertitel der Openings wurden des Weiteren sehr vielseitig gestaltet und zeigen nacheinander den japanischen und deutschen Untertitel sowie Informationen zur Produktion des Anime.


Fazit Auch wenn dieser Anime „Vampire Knight“- Fans im Hinblick auf die Story kaum Neues bietet, ist sie durchaus ihr Geld wert. Durch eine gute Wahl der Synchronsprecher kann stets der richtige Eindruck vermittelt werden und die Geschichte wirkt im Gegensatz zum Manga wesentlich lebendiger. Auch die Bild- und Tonqualität kann sich sehen lassen. „Vampire Knight“ erscheint hier als perfekter Mix aus den verschiedenster Genres: Grusel, Romantik, Action und Fantasy- Elemente machen diese Serie zu einem Muss.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1.5

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
2.5

Gesamtnote


2.3
Untertitel
Untertitel
1.5

DVD-Menü
DVD-Menü
2.5

Extras
Extras
4

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3.5

Autor: /  Yuyuchiable
Lektor: Kathrin Hommel
Grafiker: Jennifer Baronick /  Yuyuchiable
Datum d. Artikels: 16.03.2011
Bildcopyright: Deen, Fukashi AZUMA, Tomoko Takahashi, Yumiko Masushima


X