Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 28.Mai war wieder Kazé Anime Night angesagt – diesmal mit „Mirai – das Mädchen aus der Zukunft“ vom Star-Produzenten Mamoru Hasoda („Das Mädchen, das durch die Zeit sprang“). Wir waren in Neuss dabei!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Shadow Skill Vol. 1

Originaltitel: Shadow Skill - Eigi (SHADOW SKILL 影技)
 
Die junge Kämpferin Elle, alias „Shadow Skill", will sich als legendäre 59. Sevalle einen Namen machen und reist dazu durch die Lande, um mit ihren Freunden viele Abenteuer zu bestehen. Aber hat es Elle wirklich drauf? Die Antwort in Volume 1 von Shadow Skill!
Inhalt Das Camp einer Karawane wird von Banditen angegriffen. Zum Glück sind zwei mysteriöse und unschlagbare Kämpfer, Elle Ragu und ihr kleiner Bruder Gau, in der Nähe, die den Bösewichten kurzer Hand den Garaus machen. Die Beiden freunden sich mit den fahrenden Händlern an und reisen mit ihnen zusammen in die Hauptstadt Kuruda.
Dort stellt sich ihnen jedoch ein neues Problem in den Weg: Ein Spion aus dem benachbarten Königreich Solfan trachtet nach dem Leben des 59. Sevalles, dem jüngsten Spross eines legendären Kämpfer-Clans – der niemand anders als die faule und trunksüchtige Elle aka „Shadow Skill" ist! Elle, Gau und ihre Freundin Folly, eine Talisman-Magierin, müssen gegen mehrere Dämonen ankämpfen, um den Spion zu besiegen und nebenbei den kleinen Sohn von einem der Händer beschützen...
Um ihre Schulden zu bezahlen, die Elle andauernd wegen ihres Hangs zu Alkohol und Zerstörung anhäuft, nimmt die 59. Sevalle an einem Turnier teil. Dort begegnen ihr zwei mysteriöse Männer: einerseits ein skrupelloser Gegner namens Kor Icks, andererseits der legendäre Held Scarface. Als Kor Icks Elles Bruder Gau als Geisel nimmt, kommt diesem Scarface zu Hilfe und zeigt ihm, wie er seine innersten Kräfte aktivieren kann...
Elle wird von dem jungen Mädchen Kyou Lyu engagiert, deren Familie von einem schrecklichen Dämon ausgerottet wurde: dem König des Mondes. Da Elle mal wieder Schulden hat, macht sie sich gemeinsam mit Gau und Folly auf, um den Dämon zu besiegen. Doch dieser ist stärker als erwartet und nimmt auch noch Kyou gefangen, die als Spross einer Dämonenjägerfamilie die Truppe als einzige zum Sieg führen kann...
Shadow Skill Vol. 1
Dt. Publisher:ADV Films
Erscheinungstermin:29.01.2007
Preis (Amazon):24,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Englisch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Fantasy, Action, Adventure
ProduzentenADV
AnimationsstudioStudio Deen
Episoden:1 - 4 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Nach den ersten vier Episoden komme ich zu dem Schluss, dass dieser Anime nichts Positives zu bieten hat: Eine platte Storyline, eine Menge hohler Sprüche und uninteressante Charaktere machen „Shadow Skill" aus.
Auch die Protagonisten der Serie sind nur schlichte Fantasy-Stereotypen ohne Witz und Charme: Da gibt es die unschlagbare freche Kämpferin, den tugendhaften kleinen Bruder, eine liebliche Prinzessin, einen unnahbaren Helden (Scarface) und skrupellose Bösewichte, die natürlich von Anfang an zum Scheitern verurteilt waren, da ihnen die ehrenvollen Eigenschaften eines wahren Helden fehlen.
„Shadow Skill" versucht mit diesem Konzept, sich in die Sparte der Fantasy-Anime a la „Record of Lodoss War" einzureihen, was der Serie mangels Qualität und Originalität schlichtweg nicht gelingt. Weder sticht sie durch eine gute Story hervor noch können die eingelegten Slapstickeinlagen von Elle und Co. mir mehr als ein Lippenzucken abringen. Auch das Charakterdesign ging manchmal mehr als daneben (so wirken Elles Brüste wie zwei umgeschnallte pralle Wasserbomben, was nicht gerade ästhetisch aussieht).







Umsetzung Die Bildqualität ist mangelhaft, da das Bild von Bildflimmern, Kantenunschärfe und verblassten Farben gekennzeichnet ist. Dank mangelhaftem PAL-Rendering wurden zu allem Überfluss so genannte Geistbilder erzeugt. Interessant ist jedoch ein Detail: Wenn Elle und ihre Freunde ihre magischen Zaubersprüche aufsagen, verändert sich urplötzlich die Qualität des Bildes: Die Farben wirken satter und auch Computereffekte kommen zum Vorschein.
Kommen wir zum Ton: Die Qualität ist an sich nicht schlecht und Fehler konnte ich auch keine finden. Die Synchronisationen (deutsch, englisch und japanisch) haben mich wiederum weniger begeistert: Die deutsche Synchronisation ist mit Abstand die schlechteste. Die Stimmen passen so gut wie nie zu den Figuren, wirken aufgesetzt und amateurhaft, sowohl in Aussprache als auch in der Lippenbewegung. Die englische Synchro ist besser, aber auch nicht perfekt. Dasselbe gilt für die japanische Sprachversion, die in meinen Augen Platz Eins belegt. Die deutschen Untertitel sind sehr an die deutsche Sprachversion angeglichen, jedoch nicht immer. Fehler gibt es keine und auch das Timing stimmt.
Menü Nach dem Einlegen der DVD müssen wir uns zunächst zu unserer Nationalität bekennen: Klicken wir die deutsche Flagge an, landen wir nach Labeltrailer und Raubkopie-Warnung im deutschsprachigen Menü, das leicht animiert und mit der Titelmelodie hinterlegt ist. Hier kann man folgendes betätigen:
  • Episode 1, 2, 3 oder 4: Die gewünschte Folge anklicken und los gehts!
  • Einstellungen: Hier kann man zwischen der deutschen und der japanischen Synchro (mit deutschen Untertiteln) wählen. Die englische Sprachversion ist aber nicht auswählbar.
  • Mehr von ADV: Der Publisher präsentiert mehrere DVD-Trailer.
  • DVD-Credits: Die deutschen Produktionscredits.
Man sieht: Weder ein eigenes Kapitelmenü noch ein Bonusmenü sind hier zu finden und dass man auf die englische Synchronisation im Sprechmenü verzichtet hat, war unnötig. Sehr traurig, das Ganze.



Verpackung Auf dem braunen Cover springen uns Elle und ihr Bruder Gau entgegen – jedoch entspricht der gute Stil dieser Illustration nicht dem der Serie, deren Bildqualität wie oben erwähnt mangelhaft ist. Die Rückseite beinhaltet wie gewohnt Screenshots, eine Inhaltsangabe und DVD-Daten.
Als kleinen Bonus kann man das Cover als Wendecover nutzen, indem man es einfach umdreht. Nur blöd, dass die Wendecoverillustration dieselbe ist wie die des Covers (nur diesmal mit blauem Hintergrund). Seine Rückseite hält hingegen kleine Inhaltsangaben der vier Episoden parat.
Ein Booklet oder ähnliches ist nicht mit an Bord.
Extras Das Bonusmaterial ist leider nicht existent. DVD-Credits und Vorschau auf weitere ADV Veröffentlichungen, das war es.

Fazit Au weh! Selten habe ich eine Serie so schlecht bewerten müssen, doch „Shadow Skill" hat eigentlich nichts an sich, was positiv zu vermerken wäre: eine schlechte Story, fade Charaktere, miese Bildqualität und so gut wie keine Boni. Da haben sich die Macher bei der Umsetzung wohl wenig Mühe gegeben. Volume 1 fällt bei mir in fast jeder Kategorie durch.
Inhalt
Inhalt
4.5

Bild
Bild
4

Ton
Ton
4

Synchronisation
Synchronisation
5

Gesamtnote


4.4
Untertitel
Untertitel
3

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
5

Autor: /  paptschik
Lektor: Regina Liebersbach /  Chimi-mimi
Grafiker: Christian Hrabcik /  paptschik
Datum d. Artikels: 15.05.2011
Bildcopyright: Studio Deen, ADV Films


X