Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Herbst 2020 hat der cass Verlag den herausstechenden Roman "Chor der Pilze" von Hiromi Goto veröffentlicht. Wir wollen euch dieses ungewöhnliche Buch mit seinen ungewöhnlichen Protagonisten gerne einmal vorstellen...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Claymore Gesamtausgabe

Originaltitel: Claymore (クレイモア)
 
Wenn die Menschen jemanden finden, der in der Nahrungskette übergeordnet ist, machen sie sich Sorgen. Wenn die einzigen, die ihnen gegen diese Kreaturen helfen können, Mischungen aus Menschen und diesen Monstern sind, dann haben sie noch mehr Angst. Willkommen in der Welt der „Claymore“.
Inhalt In einer Welt, die ein wenig unserem Mittelalter entspricht, ist das Leben der Menschen schon dank der Natur und anderen Gegebenheiten, gegen die sie nichts tun können, nicht leicht. Wenn dann auch noch eine Existenz namens „Yoma" auftaucht, bricht jedoch die Hölle los. Yoma sind heimtückische Dämonen, die sich von menschlichen Eingeweiden ernähren. Doch das allein ist nicht alles, sie sind obendrein Formwandler und können sich somit zumindest äußerlich als Menschen tarnen, um das Vertrauen ihrer Opfer zu erlangen. Und es gibt nur ein Mittel gegen sie: Die Claymore.
Eine Gruppierung – genannt „die Organisation“ – bietet die Dienste der Claymore an. Sie stehen im allgemeinen Ansehen der Menschen nicht besonders hoch. Die Claymore sind biologisch modifizierte Kämpferinnen mit wuchtigen Schwertern. Ihre Augen sind silbern und sie sind eine Mischung aus Yoma und Mensch. Nur sie können die Tricks der Dämonen durchschauen und diese zur Strecke bringen. Der Dank dafür hält sich jedoch mehr als in Grenzen. Niemand mag die Claymore und sie werden gefürchtet. Meist bekommen sie nicht einmal ein Hotelzimmer. Und doch kommen sie immer und erledigen ihren Auftrag im Namen der Organisation und wenn sie dabei ihr Leben lassen müssen.
So auch Clare, eine Claymore, die sich gerade an einen Auftrag macht, der ihre Reisen ein wenig verändern soll. In einem Dorf, das von einem Yoma terrorisiert wird, trifft sie auf den jungen Raki, der durch die Monster eine Waise geworden ist. Sie rettet ihm das Leben und als Dank begleitet er sie nun ohne Furcht als ihr Koch. Eigentlich müsste sie nichts essen und ist es auch nicht gewohnt, dass jemand sie nicht meidet. Doch irgendwie scheint sie ganz froh zu sein, dass er bei ihr ist. So schreitet eine brutale Geschichte rund um die Menschheit, die Claymore und die Yoma voran.
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:25.03.2011
Preis (Amazon):90,98 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:650 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:7640105236251
Genres:Drama, Fantasy, Action
ProduzentenHiroyuki Tanaka
AnimationsstudioMADHOUSE, Dr.Movie, avex mode, NTV Music, VAP
Episoden:1 - 26 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Dieser Anime ist nichts für Menschen, die lieber etwas Helles, Fröhliches oder Lustiges sehen würden, denn die Geschichte ist einfach ernst. Es handelt sich hierbei um vielerlei Konflikte: Yoma und Menschen, Menschen und Claymore und vor allem auch Claymore und Yoma. Die Claymore haben hier als Mischwesen mit Sicherheit die schlechteste Karte gezogen. Sie sind ständig im Zwiespalt mit ihrer Umgebung, die zwar auf sie angewiesen ist, ihnen aber nur Undank, Angst und Verachtung entgegenbringt. Außerdem fließt in ihren Adern auch Yoma-Blut. Und dieses beginnt mit der Zeit, den Verstand eines Claymores zu beeinflussen. Die Claymore sind also dazu verdammt, irgendwann als Yoma jegliche menschliche Züge zu verlieren. Kurz bevor dies geschieht, bitten sie meist eine andere Claymore, die ihnen nahe stand, sie zu töten, solange sie noch bei Bewusstsein sind. Auch die Organisation scheint eine besondere Bedeutung zu haben und einen ganz eigenen Plan zu verfolgen. Dazu kommt die spezielle Geschichte von Clare, die besonders zu sein scheint und Raki, dem menschlichen Jungen, der sich selbst zum Gefährten einer Claymore gemacht hat und das Verhalten der anderen Menschen einfach nicht verstehen kann.









Umsetzung „Claymore“ besitzt einen sehr eigenen Stil, der vielen zusagen, aber bestimmt auch manchen Zuschauern eher zu ungewohnt oder „länglich“ vorkommen wird. Mit Sicherheit bietet er jedoch somit einen etwas eigensinnigeren Stil, was nicht unbedingt etwas Schlechtes ist. Das Bildformat beträgt wie bei den meisten neueren Anime 16:9 und zeigt ein klares, wenn auch meist etwas düsteres Bild. Es stört nicht und trotz der Wechsel zwischen dunklen und hellen Atmosphären wirken diese nicht zu gegensätzlich oder störend. Natürlich gibt es viele schnelle und gute Kampfszenen, doch man hat eigentlich nie das Gefühl, wirklich die Übersicht zu verlieren. Auch der Ton findet sich gut ein. Die Musik passt sich dem Anime und dem Szenario meist sehr gut an und es wurde ein gutes Gleichgewicht zwischen Musik, Synchronisation und Soundeffekten gefunden. Tonspuren sind in Japanisch und Deutsch, jeweils DD 2.0, vorhanden. Wenn man sich nicht auf eine der beiden Sprachen eingesessen hat, sind beide Synchronisationen schön anzuhören und passen sich den Charakteren gut an. Untertitel sind im gewohnten Gelb mit schwarzen Outlines zu sehen, weshalb sie überall gut zu lesen sind. Sie sind glücklicherweise keine Dubtitels und haben sowohl angenehmes Timing als auch eine gute Größe.
Menü Ein herzliches Hallo an das Anime Video-Logo und die rechtlichen Hinweise, die den gespannten Zuschauer erst einmal begrüßen. Auf der ersten DVD folgt nun ein kleines Intro-Video, bevor man in das Hauptmenü kommt; später ist dies nicht mehr der Fall. Das Hauptmenü gestaltet sich recht einfach. Es baut sich langsam auf und gibt dem Zuschauer folgende Möglichkeiten:
Start: Spielt sämtliche Episoden der Scheibe am Stück.
Episode wählen: Ihr könnt direkt hier im Hauptmenü die Ziffer der Episode wählen, die ihr sehen möchtet.
Sprachen: Hier könnt ihr Sprach- und Untertitel-Einstellungen vornehmen.
Trailer: Wenn ihr euch Werbefilme anschauen möchtet.
In die Untermenüs wird mit, hinaus leider ohne Animation gewechselt. Allerdings sieht es beinahe so aus, als hätte man sich mit der ersten DVD mehr Mühe gegeben als mit den restlichen. Jedenfalls ist hier der Hintergrund auch komplett animiert und die Musik unterscheidet sich zu den anderen. Jedoch passt das Menü in jedem Fall gut zur Serie.



Verpackung Die Gesamtausgabe von „Claymore“ kommt in einem relativ stabilen Schuber, der doch schon ein bisschen aushält. Er zeigt Bilder, die sehr charakteristisch für die Serie sind. Der Rückentext ist hier auf einem Blatt leicht angeklebt, wodurch er sich einfach und rückstandslos abnehmen lässt. Somit ist der gesamte Schuber von Artworks umgeben. Die sechs DVDs kommen in Slim-Hüllen und zeigen die gleichen Cover wie schon die Einzel-DVDs. Es handelt sich um Wendecover, wodurch das FSK-Logo für Sammler umgangen werden kann. Die Rücken der DVDs werden dieses Mal lediglich von einem Text, der den Inhalt wiedergibt, und ein paar Screenshots geziert. Auf weitere technische oder rechtliche Details wurde hier netterweise verzichtet.
Extras Sind leider keine vorhanden.

Fazit Ein sehr heftiger, actionreicher, blutrünstiger und tiefgehender Anime. Für Fans der etwas schwereren Kost dürfte diese Serie ein echter Gaumenschmaus sein, Freunde der leichten Kost sollten lieber die Finger davon lassen. Es geht hierbei viel um Kämpfe: Kämpfe um das Überleben, gegen Vorurteile und vor allem auch mit sich selbst, um sich nicht seiner Lust hinzugeben und sich selbst zu finden, selbst wenn man zwiegespalten ist. Dazu kommt eine packende und gut durchdachte Story, die jedoch leider offen endet.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.2
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2.5

Extras
Extras
6

Preis/Leistung
Preis/Leistung
2

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Jennifer Brox
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 24.12.2011
Bildcopyright: MADHOUSE, Dr.Movie, avex mode, NTV Music, VAP, Kaze


X