Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Unter maritimen Motto legte die „S. S. Animuc“ vom 26. bis 28. April für eine Rundfahrt durch Anime, Comic und Games ab. Passend dazu war das Wetter zum Teil stürmisch – was der Stimmung keinen Abbruch tat.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Puella Magi Madoka Magica Vol. 1

Originaltitel: Mahō Shōjo Madoka Magica (魔法少女まどか★マギカ)
 
Magical Girls, niedliche Outfits, ein Zauberwesen und Hexen. Das klingt doch sehr nach Mainstream und „Kleinkindserie“, oder? Weit gefehlt! Auch wenn der erste Eindruck täuscht, ist „Madoka Magica“ nichts für sanfte Gemüter und stürzt uns in eine Geschichte voller Entscheidungen, Verluste und dunkler Magie.
Inhalt Lauf, lauf immer weiter. Doch wohin? Bis zum Ausgang, wenn du ihn gefunden hast, wirst du etwas sehen. Und was? Ein Mädchen, das dort oben ganz allein für die Befreiung der Welt kämpft. Neben dir ein seltsames, magisches Wesen, das dir sagt, dass du ihm nur helfen kannst, indem du einen Pakt schließt und ein Magical Girl wirst.

Dieser seltsame Traum wird jäh unterbrochen, als Madoka Kaname geweckt wird. Was sollte das? Nun ja, Träume sind schon etwas Seltsames, nicht wahr? Doch lässt dieser Traum sie nicht mehr los und was noch seltsamer ist: Wenig später in der Schule bekommen sie eine neue Schülerin, Homura Akemi – das Mädchen aus ihrem Traum, das ihr rätselhafte Dinge mitteilt. All das ist ja schon wirklich unheimlich, doch als sie dann mit ihrer Freundin auch noch in einem Musik-Laden ist und dort Hilferufe hört, wird es nur noch absurd. Plötzlich verschwimmt die Welt um sie herum. Seltsame, bedrohliche Wesen greifen sie an und wollen sie töten. Und warum? Weil sie das Wesen gerettet hat, das ihr im Traum erschienen ist und sie gerufen hatte. Kyubei ist sein Name. Als dann auch noch ein Magical Girl auftaucht und kurzen Prozess mit den Monstern macht, sind Madoka und ihre Freundin wirklich überfordert. Zu guter Letzt rundet Homura, die wohl ebenfalls ein Magical Girl ist, die Verwirrung noch ab.

Nach seiner Rettung versucht Kyubei zusammen mit seiner Begleiterin, die ganze Sache ein wenig aufzuklären. In unserer Welt existieren Hexen, die Menschen in ihre seltsame Welt ziehen. Diese bringen sich dann um und keiner kann sich den Selbstmord erklären. Die Magical Girls sind die einzigen, die diese Hexen besiegen können und unter ihnen selbst bricht ein Konkurrenzkampf aus, denn nicht alle sind selbstlos. Auch Madoka und ihre Freundin sollen den Kampf aufnehmen, wenn sie möchten. Dafür würde ihnen ein Wunsch erfüllt, doch welcher Wunsch ist es wert, sein Leben dafür zu riskieren?
Dt. Publisher:Universum Anime
Erscheinungstermin:30.03.2012
Preis (Amazon):17,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Fantasy, Action
ProduzentenSHAFT, Aniplex, Hakuhodo DY Media Partners, Hobunsha, Madoka Partners, Mainichi Broadcasting System, MOVIC. Nitroplus
AnimationsstudioSHAFT
Episoden:1 - 4 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Was sehr niedlich und kindlich wirkt, ist bei näherem Hinsehen etwas, das für kleine Kinder eher ungeeignet ist. Die Atmosphäre, die in der seltsamen Welt der Hexen herrscht, ist sehr befremdlich. Überall tauchen seltsame Wesen auf, die wirre Dinge sagen und auf sehr eindeutige Weise ankündigen, dass sie die Mädchen töten wollen. Auch wenn die wirklich brutalen Szenen nicht gezeigt werden, so kann man sich doch sehr gut vorstellen, was in solchen Momenten passiert. Auch wird nicht wie bei anderen Serien die Heldin sofort zu einem Magical Girl, das eben auserwählt ist, sondern sie hat die Wahl, ob sie wirklich den Kampf aufnehmen will und wenn ja, muss sie sich etwas wünschen, ansonsten wird der Pakt nicht richtig geschlossen. Auch der Konkurrenzkampf zwischen den Magical Girls bekommt einen seltsamen Beigeschmack und schnell wird klar, dass die Mädchen alles andere als unbesiegbar sind. Was die Waffen und Attacken angeht, hat man wirklich Einfallsreichtum bewiesen und sie sehr schön in Szene gesetzt. Alles scheint rätselhaft und niemand weiß so genau, was als Nächstes passieren wird. Allein schon die neue Mitschülerin gibt zu denken. So ist die Serie auch durchaus für ältere Zuschauer geeignet.









Umsetzung Die Umsetzung dieser Serie ist wirklich mehr als interessant. Zum einen hat man die pastellfarbigen Charaktere mit weichen, leicht unscharfen Outlines, die einfach nur niedlich aussehen, zum anderen die wirren Welten der Hexen. Diese sehen meist aus wie aus Papierschnitten und Spitze. Es wurde immer besonderes Augenmerk auf die „Kamerawinkel“ gelegt, welche dem Zuschauer manchmal die Sicht der Mädchen, eine Übersicht oder andere klare Bilder, teilweise aber auch absichtlich wichtige Objekte nicht zeigen. Auch wenn es manchmal sehr bunt zugeht, sind doch meist Schwarz und Weiß dominierend. Das Bild ist klar und störfrei. Einzig in wenigen Szenen, in denen es ganz offensichtlich zur Atmosphäre beitragen soll, wackelt und rauscht das Bild, was allerdings nicht unangenehm auffällt. Auch der Ton in Japanisch DD 2.0 und Deutsch DD 5.1 lässt sich gut hören und stört nicht. Dabei gibt es natürlich einen Unterschied in der Lautstärke der beiden Sprachen. Untertitel sind in Deutsch vorhanden. Sie sind weiß und haben schwarze Outlines, dadurch lassen sie sich überall gut lesen. Auch das Timing stimmt und glücklicherweise wurde auf Dubtitel verzichtet.
Menü Nach zwei Universum-Logos und den rechtlichen Hinweisen werden wir in das animierte Hauptmenü geleitet. Hier ertönt schon lautstark der Opening-Song der Serie. Auf der oberen rechten Seite laufen Szenen aus der Episoden der DVD ab. Nun hat man die Auswahl zwischen folgenden Punkten:

- Alle abspielen: lässt alle Episoden am Stück ablaufen.
- Episodenauswahl: hier kann man sich eine Folge aussuchen.
- Einstellungen: wenn man seine Sprach- und Untertitel-Optionen ändern möchte.
- Bonusmaterial: dazu mehr in unserem Unterpunkt weiter unten.

Im letzten Punkt finden sich auch noch Trailer. Die Übergänge in die Untermenüs sowie zurück sind leider nicht animiert und auch die Hintergründe sind leider nur einfache Bilder. Selbst Ton ist nicht zu finden. Sehr schade eigentlich, da das Hauptmenü wirklich auf mehr hoffen lässt.



Verpackung Das Cover der DVD zeigt Madoka und Homura über den Dächern der Stadt. Darüber sieht man sowohl den japanischen als auch den deutschen Titel der Serie. Die Rückseite zeigt einen Rückentext, der etwas über den Inhalt verrät, aber kaum spoilert. Auch technische und rechtliche Details findet man hier. Drei Screenshots sollen einen kleinen Einblick in die Serie geben. Die Hülle ist eine herkömmliche, transparente Amaray-Hülle. Dank einem Wendecover kann man das große FSK-Logo verbergen. Das Innere hält die DVD sicher und gut fest.
Extras Als Bonus findet man auf der DVD einen Audiokommentar zur ersten Episode. Die Kommentatoren sind in diesem Fall Yuki Aoi, Sprecherin von Madoka Kaname, und Chiwa Saito, die ihre Stimme Homura leiht. Als Gast-Kommentator wurde dieses Mal Miki Sayaka eingeladen, die Eri Kitamura spricht. Die drei sprechen während der gesamten ersten Folge über ihre Arbeit und die Episode an sich. Auch ein Textless Opening ist auf der DVD zu finden.
Wer lieber etwas Handfestes haben möchte, der muss leider warten, bis alle drei DVDs erschienen sind, denn jeder DVD liegt ein Flyer bei. Schickt man sie alle an die Adresse, die auf diesen verzeichnet ist, bekommt man gratis einen Schuber für die drei DVDs zugeschickt.



Fazit Was eigentlich niedlich und ein wenig klischeehaft wirkt, entpuppt sich als interessante und teilweise schockierende Serie, die mit Sicherheit ein etwas älteres Publikum mehr ansprechen wird als Kinder. Trotz der vielen Fantasy-Elemente hat man das Gefühl, dass die Charaktere sich sehr realistisch verhalten und nichts überstürzen. Es werden viele Rätsel offengelassen, damit der Reiz zum Weiterschauen auch vorhanden ist und die Umsetzung ist gerade in den Hexen-Welten eine Klasse für sich. Man sollte sich also nicht vom ersten Eindruck verunsichern lassen und der Serie eine Chance geben, wenn man sich für dieses Genre interessiert.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


1.7
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Anja Roflburg
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 19.05.2012
Bildcopyright: SHAFT, Aniplex, Hakuhodo DY Media Partners, Hobunsha, Madoka Partners, Mainichi Broadcasting System, MOVIC. Nitroplus, Universum Anime


X