Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

In einer Welt, in der Kriege durch den Einsatz von gewaltigen Drachen entschieden werden, gibt es nur einen einzigen Weg, diese Herren der Lüfte zu besiegen: Man muss ihnen auf den Zahn fühlen.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

One Piece - Der Film

Originaltitel: One Piece (ワンピース)
 
Im ganzen East Blue gibt es einen Piraten, der so viel Geld besitzt, dass er die Nacht zum Tag aufleuchten bringt durch sein Gold: Woonan. Doch er ist seit längerer Zeit nicht mehr gesehen worden und man vermutet, dass er auf seiner Insel auf seinem Schatz verstorben sei. Woonans Crew besitzt noch eine Karte zu seinem Schatz, doch wer wird ihn zuerst finden?
Inhalt Kein Essen mehr an Bord. Und warum? Ruffy hat den ganzen Proviant in drei Tagen aufgefuttert, was für die ganze Reise bestimmt war. Zum Glück rauben einige Piraten sie gerade aus und geben ihnen zum Spaß Essen. Nami gefällt das gar nicht, denn es sind ihre Schätze –so läuft sie ihrem Hab und Gut hinterher während Ruffy und Zorro die Piraten vermöbeln. Ruffys Crew wird durch diesen Vorfall getrennt. Nami befindet sich auf dem Piratenschiff von El Dorago, dem die kleinen Piraten angehören, welches Kurs auf Woonans Insel nimmt. Ruffy und Zorro sind zusammen mit einem kleinen Kind namens Tobio, dass sie von den Piraten befreit haben und essen nun erst mal bei Tobios Opa Eintopf. Lysop ist ganz allein auf der Flying Lamb geblieben. Doch wie durch Zufall werden alle an die Insel Woonans gespült.
Tobio will Woonans Schatz und Woonan selbst kennen lernen und Pirat werden. Er hat es satt, sein Geld mit Essenkochen zu verdienen. Also macht er sich auf den Weg, um vor El Dorago den Schatz zu finden – und Ruffy und Zorro folgen ihm.
Lysop wird unterdessen von El Doragos Bande gefunden und gibt sich als Woonans Freund aus, um die Bande zu dem Schatz zu führen, damit sie ihn nicht umbringen. Die Karte besagt, dass die Flosse des steinernen Wals auf das Versteck von Woonan zeigt und so gelangen sie zu seinem Schloss, wo Nami auf sie trifft. Nami und Lysop versuchen die El Dorago durch eine List hereinzulegen, um Zeit zu gewinnen, doch was sie nicht wissen ist, dass der von einer Teufelsfrucht gegessen hat und so Kräfte besitzt, mit denen er alles zerstören kann. Und so schlägt er das Schloss kurzerhand klein. Nami und Lysop flüchten und treffen auf Ruffy, Zorro und Tobio. Der Schatz war gar nicht im Schloss. Am Wal angekommen sehen sie, dass die Walflosse auch nicht Richtung Schloss zeigt sondern zu den Bergen. Nun beginnt ein Wettrennen. Wer wird zuerst bei Woonan ankommen?
One Piece - Movie 1: Der Film
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:28.02.2011
Preis (Amazon):21,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:51 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:7640105237807
Genres:Comedy, Action, Adventure
ProduzentenToei Animation
AnimationsstudioToei Animation
Animexx:DVD-Eintrag

Details Man kann dem Film ansehen, dass er nicht der jüngste ist. Zeitlich gesehen spielt er auch noch in den Anfängen von „One Piece“, denn Sanji befindet sich auch noch nicht an Bord der Flying Lamb. Zur Zeit der Veröffentlichung des Films war er schon in der Serie zu sehen, aber er war damals noch kein Mitglied der Crew und man entschied sich, ihn nicht in den Film mit reinzunehmen. Der erste Film zu "One Piece" hat nichts mit der Geschichte an sich zu tun, es ist mehr ein Extra. Die drei Piraten, die Ruffys Bande ausraubten, werden im zweiten Film von "One Piece" auch auftauchen, aber diesmal nicht als Mitglieder der El Doragos Bande sondern als Mitglieder der Trumpf Piraten.
Alle besitzen ihre originalen deutschen Synchronisationsstimmen, welches natürlich wunderbar ist für die deutschsprachigen Fans. Der erste Film von „One Piece“ wurde bereits im Jahr 2000 in Japan veröffentlicht, kam aber erst im Jahr 2011 in Deutschland auf den Markt.









Umsetzung Kommen wir zu den technischen Daten des Films. Auf der DVD befindet sich die original japanische Synchronisation und die deutsche Tonspur. Als Untertitel gibt es nur eine deutsche. Diese ist ein wenig pixelig, aber gut zu erkennen und ohne Fehler.
Da der Film aus dem Jahr 2000 stammt, sind die Tonspuren in Dolby Digital 2.0. Die Tonqualität ist gut. Leider ist die Bildqualität nicht auf demselben Niveau: Es gibt leichte Bildwackler, leichtes Rauschen und manchmal ein wenig Unschärfe.
Menü Das DVD-Menü ist recht simpel gehalten. Man hat folgende Optionen zur Auswahl:

- Filmstart
- Sprachen
- Kapitel
- Credits
- Trailer


Diese Punkte seht ihr auf einer Karte, die an eine Holzwand gehängt ist. Im Hintergrund hört ihr die japanische Titelmusik. Leider wurde kein großer Aufwand in die Gestaltung des DVD-Menüs gesetzt.



Verpackung Die DVD befindet sich in einem schönen Pappschuber. Um das FSK-Zeichen nicht darauf zu haben, hat der Publisher die DVD extra in einer kleinen Verpackung außerhalb des Schubers verpackt, worauf sich das Zeichen befindet. Diese könnt ihr dann selbst in den Schuber platzieren und die kleine Verpackung wegschmeißen. Wunderbarer Bonus.
Extras Neben der besonderen Verpackung findet ihr in der Verpackung ein Poster mit dem Filmcover. Auf der DVD sucht ihr vergeblich nach Extras. Es gibt lediglich die Trailershow des Publishers zu sehen.


Fazit Lustiger und spannender Film als wunderbare Adaption zu der Serie. Zwar weist die Bildqualität einige Mängel auf, aber das kann man kaum mitzählen, da der Film schon elf Jahre auf dem Bukel hat und leider so spät in Deutschland veröffentlicht wurde. Der Pappschuber und das Poster sind wunderbare Extras und präsentieren sich schön in eurer Anime-DVD-Sammlung. Schade, dass keine weiteren Extras auf der DVD zu finden sind.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
3

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.8
Untertitel
Untertitel
2.5

DVD-Menü
DVD-Menü
5

Extras
Extras
4.5

Preis/Leistung
Preis/Leistung
2.5

Autor: /  Reh-Baecker
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Roberto Czumbil /  RobbPlus
Datum d. Artikels: 19.07.2012
Bildcopyright: Toei Animation, Kazé


X