Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 28. Juli präsentieren euch die Kazé Anime Nights den Surfer-Anime "Ride your Wave", welcher mit großen Emotionen gespickt ist. Wir durften uns den Film bereits vorab anschauen und geben euch hier einen kleinen Einblick...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Chobits (Gesamtausgabe)

Originaltitel: Chobittsu / ちょびっツ
 
Einen Persocom möchte jeder haben! So ein menschlicher Computer ist doch die neuste Erfindung und unglaublich praktisch. Aber leider sind diese Geräte sehr teuer. Hat Hideki da nicht Glück, als er einen süßen, weiblichen Persocom auf dem Müll findet? Doch seine Chii scheint einen Defekt zu haben, oder etwa nicht?
Inhalt Hideki Motosuwa zieht nach Tokyo. Eigentlich wollte er dort studieren, aber leider hat er die Aufnahmeprüfung nicht bestanden. Er geht trotzdem in die große Stadt, um einen Vorbereitungskurs zu besuchen.
Als Landei tut sich Hideki in der Großstadt etwas schwer und wünscht sich nichts sehnlichster als seinen eigenen Persocom, um im Internet zu surfen, E-Mails zu empfangen und Pornoseiten aufzusuchen. Jedoch sind Persocoms, die neusten Computer, die aussehen wie Menschen und oft nur an ihren mechanischen Ohren von diesen zu unterscheiden sind, unglaublich teuer. Da kann sich Hideki glücklich schätzen, als er einen süßen, blonden Persocom auf dem Müll findet. Er nimmt ihn mit nach Hause und aktiviert ihn. Leider hat er keine Ahnung von Persocoms und Chii, wie er die hübsche Puppe nennt, scheint nichts zu verstehen und kann nur „chi“ von sich geben. Als er den Computerprofi Minoru Kokubunji und seinen Persocom Yuzuki aufsucht, erfährt er, dass Chii gerüchteweise einer besonderen Persocom-Erfindung angehören soll, den sogenannten Chobits. Diese sollen, wie Menschen, Gefühle entwickeln können. Doch der PC-Spezialist glaubt nicht wirklich daran.
Hideki macht sich darüber jedoch keine Gedanken. Auch der Rat von Minoru, sich nicht in seinen Persocom zu verlieben, verwirrt ihn nur. Er ist fest entschlossen, Chii durch ihr Selbstlernprogramm so viel wie möglich beizubringen und gibt beinahe sein ganzes Geld aus seinem Nebenjob für sie aus.
Mit der Unterstützung seiner Vermieterin und seinem Nachbarn Shinbo und dessen Mini-Persocom Sumomo, lernt Hideki mehr und mehr über die seltsamen Computer und auch Chii macht beim Lernen große Fortschritte.
Doch was steckt wirklich hinter oder besser in dem süßen Persocom? Wieso braucht Chii so viel Strom und kann von anderen ihrer Art nicht analysiert werden? Und was wird aus Hideki und ihr?
Chobits - Gesamtausgabe
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:22.02.2013
Preis (Amazon):54,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:650 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Drama, Science Fiction
ProduzentenCLAMP
AnimationsstudioMadhouse Studios
Animexx:DVD-Eintrag

Details Der Anfang der Serie ist eher als Komödie aufgebaut und Hideki gerät immer wieder in verquere Situationen, allein seiner Perversheit wegen. Denn Hideki liebt nun einmal Frauen. Egal ob seine Lehrerin, Chii oder seine Arbeitskollegin.
Doch je weiter die Serie kommt, umso mehr geschehen merkwürdige Dinge, die man nicht gleich versteht oder zuordnen kann. Gerade die Sache mit Chiis Bilderbüchern scheint verdächtig.
Während Chii, der Persocom, die Unschuld in Person ist und oft nicht versteht, was Hideki unter „lecker“ versteht, weil sie alle Dinge neu lernen muss, ist Hideki in seinen Tagträumen mit halbnackten Frauen unterwegs. Doch darüber vergisst er nicht seine Chii.
Auch die Nebencharaktere sind nett und mehr oder weniger liebevoll. Während Hidekis Nachbar Shinbo dessen Probleme oft lösen und ausbaden muss, hat sein Mini-Persocom Sumomo oft Angst vor den Ausbrüchen Hidekis, liebt aber Chii.
Trotz des Witzes und der Ecchi-Anspielungen sollte man das Drama, welches gegen Ende immer und immer mehr aufkommt, nicht vergessen.









Umsetzung Vor- und Abspann sind original Japanisch belassen worden und haben lediglich einen deutschen Untertitel erhalten, was sehr schön ist.
Auch die Titel der Episoden stehen noch in Kanji und Kana geschrieben, die deutsche Übersetzung allerdings direkt darunter. Also müssen sich Deutsche keine Sorgen machen.
Die deutsche Synchronisation ist ganz gut gelungen, aber etwas gewöhnungsbedürftig. Die Sprecher geben sich sehr viel Mühe, aber nicht alle sind stimmig besetzt. Dennoch ist die Serie schön auf Deutsch zu genießen.
Falls jemand den klasse japa,nischen Originalton bevorzugt, gibt es zum Verständnis gelbe, sehr angenehm zu lesende Untertitel. Diese sind auch sehr gut verständlich.
Die Bild- und Tonqualität ist sehr gut, farbenfroh und ohne Störungen.
Sonstige vorkommende Kanji, zum Beispiel Gebäudenamen, werden entweder auf dem Bildschirm übersetzt oder in der deutschen Version ausgesprochen.
Menü Die DVDs der Box beginnen mit dem Kazé Logo, worauf die FSK-Kennzeichnung und die Rechteaufklärung folgen. Dann erscheint ein weißer Hintergrund, der uns mit rosanen, sich bewegenden Streifen ins Menü führt. Hier sieht man Chii oder Sumomo auf jeder DVD in einer anderen Pose rechts, während die Buchstaben der Wörter in rot herab fallen, um die verschiedenen Menüpunkte anzuzeigen:

Filmstart
Sprachen – Deutsch 5.1, Japanisch 2.0 mit deutschem Untertitel
Episoden 1 2 3 4 5 etc.
Credits
Trailer
und auf DVD 1 Bonus – Audiokommentar

Im Hintergrund spielt das japanische Opening. Der Cursor zur Anwahl ist ein kleines, rotes Herz. Nach der ersten Animation bleibt das Menü allerdings ruhig und hat auch keine Untermenüs. Nur der Trailer-Punkt bildet eine Ausnahme. Er zeigt in einem unbeweglichen, jedoch mit der Openingmusik hinterlegtem Untermenü die Trailer, die jeweils auf der DVD sind. Der Cursor hier ist ein rotes Viereck.






Verpackung Die Gesamtausgabe kommt in einem weißen Schuber mit einem aufklappbaren DVD-Halter. Diesen zieren wunderschöne Bilder von Chii und Sumomo in verschiedener Kleidung und in verschiedenen Gegenden. Innen gibt es auf dem Hintergrund der DVD-Halterung ebenfalls Chii in unterschiedlichen Outfits auf weißem Grund. Auch die fünf DVDs sind mit dem Haupt-Persocom geschmückt. Nur einmal geben sich die Persocoms Sumomo und Yuzuki die Ehre.
Das Cover zeigt Chii mit dem Titel. Und wer dann immer noch nicht genug von dem hübschen Persocom hat, darf diesen auch auf dem hinteren Teil der Box bewundern. Neben einer kurzen Geschichtenbeschreibung gibt es die üblichen Angaben von Sprachen, Untertitel, Laufzeit, Format und Extras.
Extras Als Extra ist auf DVD 1 ein Audiokommentar enthalten. Er startet, wie eine ganz normale Folge, mit dem japanischen Opening und zeigt dann Szenen aus der Serie. Dieser Audiokommentar ist vom deutschen Regisseur der Serie und Synchronsprecher von Hideki, Sascha Kaufmann zusammen mit Barbara Seifert, die Synchronsprecherin von Chii. Sie erzählen einiges über die deutschen Synchronarbeiten und wie sie die Charaktere angelegt haben.
Auf DVD 5 gibt es dazu noch eine Mini-Episode „Chibits“. Sie lautet: „Sumomo und Kotoko liefern“. Die kurze Folge ist ebenfalls in deutscher Synchro und im Originalton anzusehen und handelt, wie der Titel schon sagt, von den Mini-Persocoms Sumomo und Kotoko. Eine wirklich witzige Idee, die Beiden dabei zu beobachten, wie sie versuchen Chii ihr Höschen zu bringen.
Möchte man Trailer auch als Extra sehen, so sind hier auch noch Einige vorhanden. Von „Air Gear“ über „Vampire Knight“ und „Zombie Loan“ bis zu „Magister Negi Magi“, wird auf jeder DVD etwas anderes geboten.





Fazit Wer CLAMP liebt, sollte diese wirklich süße und witzige Serie nicht verpassen, allein der Charaktere wegen, die jeweils mit ihrem Charme überzeugen. Für Spaß sorgen vor allem Chiis Unwissen, Sumomos Programmierung, aber auch Hidekis Liebe für Frauen und Pornos. Aber keine Sorge: Nur weil eine der DVDs ab sechzehn Jahren freigegeben ist, heißt das nicht, dass irgendetwas wirklich gezeigt wird. Alles bleibt brav in Unterwäsche oder verhüllt. Leider? Und ein bisschen Drama muss natürlich, gerade bei CLAMP-Ideen, auch sein. Eine wirklich zu empfehlende, liebevolle Serie in einer schönen Gesamtbox zusammengefasst.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
2.5

Gesamtnote


2.0
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1

Autor: /  Subaru
Lektor: Sabine Losert
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 27.07.2013
Bildcopyright: AV Visionen GmbH / VIZ Media Switzerland SA / Madhouse / Kazé


X