Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns einmal den Roman "Brüste und Eier" von Mieko Kawakami genauer angeschaut und für euch rezensiert...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Ame & Yuki – Die Wolfskinder (Blu-ray)

Originaltitel: Ookami Kodomo no Ame to Yuki (おおかみ こども の 雨 と 雪)
 
Was passiert, wenn man sich in einen Halbwolf verliebt und dann auch noch Kinder bekommt? Eine berührende Geschichte einer kleinen, etwas anderen Familie und ihren Problemen.
Inhalt Hana liest viel und ist auch sonst eine sehr lehrreiche junge Frau. In ihrer Universität gibt es jedoch im Moment etwas anderes, dass sie ablenkt – nämlich einen jungen Mann. Er ist distanziert und scheint eigentlich gar nicht zu den Studenten der Uni zu gehören, doch besucht er immer wieder ihren Kurs. Neugierig versucht sie, ihn ein wenig näher kennenzulernen und die beiden verlieben sich ineinander. Allerdings gibt es etwas, dass ihr Schwarm beichten muss – nämlich das er einer der letzten japanischen Wölfe ist. So kann er die Gestalt eines Menschen, die eines Wolfes und eine Art Zwischengestalt annehmen. Doch die naive und gutherzige Hana kann einfach nicht anders, als ihn trotz allem zu lieben.

So entsteht nach kurzer Zeit ein Kind. Die kleine Yuki kam, wie ihr Name es sagt, an einem verschneiten Tag zur Welt und das ganz ohne ärztliche Hilfe. Was hätten die beiden auch getan, wenn sie in ihrer Wolfsgestalt das erste Mal das Licht der Welt erblicken würde? Schnell entwickelt sich die Kleine zu einem richtigen Wildfang, der nicht immer seine Gestalt zurückhalten kann und sehr auf die Jagdistinkte des Wolfes reagiert.

Da kommt schon ihr kleiner Bruder Ame zur Welt – natürlich an einem Regentag. Sein Charakter könnte sich von dem seiner Schwester kaum mehr unterscheiden. Als jedoch eines Tages der Vater der Kinder nicht nach Hause kommt, sorgt sich Hana. Leider zu Recht – denn ihr Mann ist bei einer Jagd wohl in den Fluss gefallen und verstorben. Nun steht sie mit ihren zwei Kindern ganz alleine da und weiß nicht wirklich, was sie tun soll. Tierarzt oder Kinderarzt wenn sie krank sind? Und was sagt sie dem Jugendamt, das sich Sorgen macht, wenn die Kinder gerade in Wolfsform schlafen? Sie entscheidet, weit weg zu ziehen und ein Leben fern aller städtischer Zivilisation zu führen - und ihre Kinder so aufwachsen zu lassen, wie sie es wollen.
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:26.07.2013
Preis (Amazon):21,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:196 Minuten
FSK:Ab 6 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:7630017500465
Genres:Comedy, Drama, Fantasy
ProduzentenCTV, D.N. Dream Partners, Dentsu Inc., Digital Frontier, FBS, HTV, Kadokawa Shoten, Madhouse Studios, MMT, NTV, SDT, STV, TOHO, VAP, Yomiuri Telecasting Corporation
AnimationsstudioStudio Chizu
Animexx:DVD-Eintrag

Details Mit „Ame & Yuki – Die Wolfskinder“ erscheint ein weiterer Anime von Regisseur Mamoru Hosoda, von dem unter anderem auch „Summer Wars“ und „Das Mädchen, das durch die Zeit sprang“ stammt. Die Geschichte konzentriert sich erst einmal auf das Leben von Hana und später dann auf die Entwicklung der beiden Wolfskinder.
Während Ame meist aufgedreht und bockig ist, ist Yuki eher schüchtern und in sich gekehrt. Man hat wirklich das Gefühl, dass Ame eher als Wolf und Yuki als Mensch geeignet ist. Allerdings treten viele Faktoren auf den Plan der kleinen Familie: Das Leben in der Abgeschiedenheit, in der nur wenige Menschen in einem Dorf weiter entfernt wohnen und das Selbstversorgen mit Lebensmitteln. Die Schule und die anderen Kinder dort. Natürlich bedient man sich gern einigen Sprüngen über Jahre hinweg, allerdings sind diese so gelöst, dass man nicht das Gefühl hat, etwas zu verpassen. Langsam aber sicher bemerkt man, wie sich im Wesen und den Charakteren der Kinder einiges ändert und der Schluss wird vielleicht überraschen. Allerdings kann man sich am Ende etwas sitzen gelassen fühlen.









Umsetzung Die Blu-ray Version des Films wurde gut umgesetzt. Die Farben sind sehr kräftig und immer darin bedacht, die Atmosphäre des Films zu unterstreichen. Leider sieht man auf größeren Bildschirmen jedoch, dass manche kleineren Details wie weiter entfernte Gesichter nicht so detailliert sind wie bei manchen HD-Serien.
Ebenfalls gut gelungen sind Ton sowie Synchronisation, an die man sich unter Umständen erst ein paar Momente lang gewöhnen muss. Hat man sich am Anfang vielleicht etwas andere Stimmen zu den Charakteren vorgestellt, passen die ausgewählten doch schnell dazu und helfen, das Film-Erlebnis zu unterstreichen. Wer lieber den Originalton möchte, findet natürlich auch die japanische Spur auf der Scheibe. Beide werden in DD 5.1 wiedergegeben. Ebenso sind die die deutschen Untertitel zu finden. Diese sind gelb mit schwarzem Rand, lassen sich gut lesen, sind angenehm getimt und fehlerfrei. Außerdem wurde auf Dubtitel verzichtet.
Menü Eingeleitet wird die Blu-ray, wie die meisten anderen auch, mit Logo und Hinweisen. Als nächstes hört man die musikalische Untermalung und sieht eine bestimmte Szene aus dem Film, welche sich danach durch das gesamte Hauptmenü zieht. Denn neben dem Titel des Films, der oben im Bildschirm eingeblendet wird, legt sich unten in nebeneinanderstehenden Punkten das Hauptmenü über die Filmszene. Es gibt folgende Auswahlmöglichkeiten:

Filmstart
Kapitel: Der Film wurde in zwölf Kapitel unterteilt.
Sprachen: Hier können natürlich auch Untertitel eingestellt werden.
Audiokommentar: Spielt den Film mit dem Audiokommentar im Vordergrund ab.
Bonus
Credits
Trailer: The Piano Forest, Tokyo Marble Chocolate, Professor Layton und die ewige Diva, 5 centimeters per second

Das jeweilige Untermenü klappt sich auf der großen Fläche zwischen Filmtitel und Menüpunkten aus. Somit sind eigene Screens für Untermenüs nicht mehr nötig und trotzdem alles gut zu sehen.
Ruft man das Menü während des Films auf, klappen sich in der unteren linken Ecke dezent die Punkte Hauptmenü, Kapitel und Sprachen aus, die leicht von einem weißen Schimmer hinterlegt werden und somit das Bild nicht verdecken.



Verpackung Verpackt ist die Blu-ray in einem Pappschuber. Dieser ist zwar hübsch anzusehen und mit einem stilvollen Coverdesign versehen, zeigt dem Besitzer jedoch auch jede Unachtsamkeit. So sind Kratzer oder Dellen sofort zu sehen und werden es bleiben. Das weiße Design macht viel her, was zusätzlich noch durch einige Screenshots und ein Hintergrundbild auf der Rückseite verschönert wird. Man findet hier auch rechtliche und technische Details sowie einen kleinen Rückentext. Das USK-Logo kann glücklicherweise entfernt werden. Auch die Hülle an sich ist aus Pappe und zeigt – weniger ist manchmal mehr. Die Front präsentiert einen kleinen Screenshot und die ersten Zeilen aus dem Film. Rück- und Innenseite beinhalten jeweils eine kleine Konzeptzeichnung. Umso mehr sticht leider das aufgedruckte USK-Logo heraus.
Extras Im Gegensatz zur Limited Edition der DVD-Version liegt der Blu-ray kein Booklet und, abgesehen von einem Flyer für den Manga zum Film, nichts Handfestes bei. Allerdings finden sich auf der Scheibe selbst einige Extras:

Premierenauftritt: Hier darf man sich den Eröffnungsauftritt der Premiere ansehen. Mit dabei sind die Sprecher von Hana und ihrem Wolfsmann und sowohl die jungen als auch älteren Sprecher von Yuki und Ame sowie Regisseur Hosoda. Gerade die Meinungen der jungen Sprecher können dabei wirklich interessant sein. Nach der Begrüßung folgt ein kleines Interview.
PR-Video: Hier sieht man kurze Zusammenschnitte der bisherigen Werke von Hosoda-san sowie ein kleines Interview mit ihm zu Ame & Yuki.
Best-of: Ame & Yuki: Hier bekommt man ein kleines Video, dass die besten Szenen der beiden Geschwister in einer interessanten Art und Weise zusammenschneidet.
Best-of: Hana: Wie bei dem vorhergehenden Punkt ein Video, nur dieses Mal mit Hana.
Trailer: Verschiedene Filmtrailer zu Ame & Yuki
Teaser: Wie der Name schon sagt – ein Teaservideo zum Film.
TV-Spot: Fernsehwerbung für den Film.

Außerdem kann man sich den gesamten Film mit einem Audiokommentar versehen ansehen. Dieser wurde auf Deutsch untertitelt. Furuka Naita leitet das Gespräch der Anwesenden. Mit dabei sind natürlich die Synchronsprecher von Hana und ihrem Wolfsmann und die beiden sehr jungen Sprecher von Ame und Yuki als Kind – natürlich aber auch der Regisseur selbst. Ab dem Moment im Film, in dem die Kinder langsam größer werden, sind die älteren Synchronsprecher von Ame und Yuki anwesend. Der Audiokommentar ist sehr interessant, da er mit jeder Menge Hintergrundinformationen aufwarten kann.

Fazit Ein schöner Film, der auf die Reise des Erwachsenwerdens mit zwei ungewöhnlichen und unterschiedlichen Kindern geht. Leider wird der eine oder andere sich wundern, dass der Film doch etwas abrupt aufhört und den Zuschauer ein wenig im Leeren stehen lässt. Die Umsetzung ist solide und unterstützt die Freude an der etwas anderen Geschichte. Ein Film zum Lachen, Weinen und Genießen – in jeglicher Hinsicht.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


1.5
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
1.5

Extras
Extras
2

Preis/Leistung
Preis/Leistung
1.5

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 13.01.2014
Bildcopyright: Studio Chizu, CTV, D.N. Dream Partners, Dentsu Inc., Digital Frontier, FBS, HTV, Kadokawa Shoten, Madhouse Studios, MMT, NTV, SDT, STV, TOHO, VAP, Yomiuri Telecasting Corporation, Kazé


X