Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Waiting in the Summer Vol. 2

Originaltitel: Ano Natsu de Matteru (あの夏で待ってる)
 
Der sommerliche Herzschmerz einer Gruppe von Oberschülern schreitet auf Volume zwei von „Waiting in the Summer“ immer weiter voran. Als hätten die Jugendlichen nicht schon genug mit ihrem Liebeskummer zu kämpfen, machen ihnen die Außerirdischen noch zusätzlich das Leben schwer!
Inhalt Es sind noch immer Sommerferien und die Gruppe rund um Kaito verbringt ein paar Tage auf Okinawa. Dort offenbaren sich nicht nur die Gefühle der schüchternen Mio, auch Kaito wird sich seiner Zuneigung für die außerirdische Ichika immer sicherer.

Wieder zurück daheim drehen die Freunde weiter eifrig an ihrem Film, vergessen dabei aber auch nicht ihren Spaß. Als die undurchsichtige Lemon ihre Freunde auf einem Sommerfest zu einer Mutprobe auffordert, geraten die Dinge jedoch erst richtig ins Rollen. Denn Ichikas Raumschiff hat aus Versehen einen Notruf abgesetzt und als die Jugendlichen im Dunkel der Nacht zu ihrer Mutprobe aufbrechen, erscheint eine unbemannte Rettungssonde, um Ichika mitzunehmen.

Die Freunde können die Drohne zwar zerstören, doch damit ist nun auch Ichikas Geheimnis enthüllt. Es kommt noch schlimmer: Einige Tage später erscheint Ichikas Schwester und fordert sie auf, mit ihr auf ihren Heimatplaneten zurückzukehren. Denn der Kontakt mit Menschen ist strengstens untersagt und wenn das Mädchen nicht freiwillig geht, wird man sie mit Gewalt holen! Soll dies wirklich das Ende für Kaitos und Ichikas Liebe sein?
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:31.01.2014
Preis (Amazon):38,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:150 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Romantik, Slice of Life
ProduzentenGENCO
AnimationsstudioJ.C.Staff
Episoden:7 - 12 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details „Jenen Sommer werden wir niemals vergessen“ – Getreu diesem Ausspruch überschlagen sich die Ereignisse auf dem zweiten und letzten Volume von „Waiting in the Summer“ und beleben die zuvor doch recht stille Serie auf den letzte Metern noch mal so richtig. Zu Beginn der ersten DVD sieht es so aus, als würde jeder irgendwen lieben – nur leider nicht die richtige Person. Wildfang Kanna ist in Kaito verliebt, der sein Herz allerdings bereits an Alien Ichika verloren hat. Herzensbrecher Tetsuro steht dafür schon lange auf Kanna und kann darum nicht die Gefühle der kleinen Mio erwidern. Auf diese Weise verletzen sich die Jugendlichen nach und nach, raufen sich am Ende jedoch immer wieder zusammen und unterstützen sich gegenseitig. Das Filmdrehen rückt dabei immer weiter in den Hintergrund, dafür dürfen gegen Ende noch ein paar außerirdische Raumpatrouillen auf der Bildfläche erscheinen und den Charakteren ordentlich einheizen. So viel sei verraten: Die „Men in Black“ haben auch noch einen kleinen Gastauftritt.









Umsetzung Die Bildqualität der farbenfrohen Animationen bleibt auf ihrem guten Niveau und der Ton in DD 2.0 ist klar und fehlerfrei. Wie bei Volume eins kann der japanische Originalton nur zusammen mit den deutschen Untertiteln angewählt werden. Dafür gibt es die Option „Untertitel“ im Menü noch einmal separat. So kann der Zuschauer die gelben, schwarz umrandeten Untertitel bei Gefallen bei deutscher Synchronisation zuschalten; wie von Kazé gewohnt, sind es keine Dubtitel. Die Stimmen der deutschen Sprecher sind überwiegend passend gewählt und die Sprecher liefern einen professionellen Job ab.
Menü Die Navigation durch das schlichte Hauptmenü fällt nicht schwer. Der Zuschauer kann aus einer Reihe von Optionen wählen, die oberhalb des weißen Startbildschirms angeordnet sind; die Untermenüs klappen sich beim Anwählen direkt auf dem Startbildschirm aus. Optisch wird das helle Menü am rechten Rand von der Animation eines Sternes durchbrochen, in dem Szenen aus dem Anime ablaufen. Im Hintergrund spielt der Opening-Song „Sign“. Es stehen folgende Möglichkeiten zur Auswahl:
 
  • Start: sofortiger Start aller Episoden hintereinander (drei auf jeder DVD)
  • Episoden: separate Episodenanwahl
  • Sprachen: Deutsch oder Japanisch mit deutschen Untertiteln
  • Untertitel: hier können noch einmal separat deutsche Untertitel eingestellt werden
  • Trailer: [DVD 1] Ame & Yuki, 5 Centimeters Per Second, Das Verschwinden der Haruhi Suzumiya, K-ON [DVD 2] Magister Negi Magi Negima, Tsubasa Chronicle, Children Who Chase Lost Voices, Tokyo Marble Chocolate
  • Credits: Nennung aller Mitwirkenden



Verpackung Beide DVDs werden von einer sehr stabilen Hülle im Buchformat gehalten. Klappt man die Hülle auf, befinden sich jeweils links und rechts die Plastikhalterungen für die Silberlinge, während das Booklet fest mit dem Rücken verklebt wurde. Auf die Rückseite wurde mit leichtem Klebstoff ein Blatt mit allen technischen und inhaltlichen Details geklebt. Dieses kann ohne Probleme nach dem Lesen abgezogen werden, sodass diesmal ein Bild von Kanna zum Vorschein kommt.
Extras Volume zwei hat wie der Vorgänger wieder ein Booklet dabei, das in der Mitte der buchartigen DVD-Hülle angebracht ist. Es ist praktischerweise fest mit der Verpackung verklebt, sodass es nicht verlorengehen kann. Auf rund 28 Seiten präsentieren sich weitere Character Sheets zu den Figuren, die im ersten Booklet noch nicht vorgestellt wurden. Darüber hinaus gibt es weitere Kommentare der japanischen Synchronsprecher und dem Produktionsteam, farbige Illustrationen sowie Art Boards der Schauplätze.

Weitere Extras sind allerdings nicht vorhanden.

Fazit Zum Ende nimmt die seichte Romantik-Serie noch einmal ein bisschen Fahrt durch das Auftauchen der Aliens auf und kommt zu einem stimmigen Abschluss. Die Charaktere bleiben sympathisch und versetzen den einen oder anderen gewiss in die Jahre seiner eigenen Schulzeit zurück. Mit der DVD-Hülle im Buchformat einschließlich Booklet hat Kazé eine interessante Form der Veröffentlichung gewählt, die jeden Sammler freuen dürfte – trotz der fehlenden digitalen Boni. Zusammen mit der guten technischen Umsetzung bekommt der Zuschauer hier ein solides Paket geboten.
Inhalt
Inhalt
2.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.4
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2.5

Extras
Extras
3.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 09.01.2015
Bildcopyright: Kazé, Genko, J.C. Staff


X