Ghost in the Shell: S.A.C. 2nd Gig Vol. 2

Geschrieben von
Bildcopyright: Production I.G., Panini Video

Der Feind hat einen Namen: Eine Terrororganisation namens „Die Unabhängigen Elf" fordert mit brutaler Gewalt mehr Rechte für Flüchtlinge. Dabei gehen sie über Leichen und bringen Sektion 9 in der zweiten DVD des „Ghost in the Shell: S.A.C. 2nd Gig" gehörig ins Schwitzen.

Inhalt

Ein bis dato unbekanntes Syndikat namens „Die Unabhängigen Elf" kämpft gegen die schlechte Behandlung asiatischer Flüchtlinge in Japan und deren Abschiebung in Ghettos. Ein nobles Anliegen mag man denken, doch die Vorgehensweise des Syndikats ist das von Terroristen. So haben sie es auf die neue Premierministerin abgesehen und schicken einen Super-Killercyborg, um sie zu töten. Sektion 9 agiert daher als Bodyguard.
Nach diesem Auftrag wird Togusa nach Tokio geschickt, um einen Mord aufzuklären. Dabei trifft er auf die Verlobte des Ermordeten, die diesen verzweifelt sucht. Gemeinsam finden sie heraus, dass der Tote einen folgenschweren Deal eingegangen ist, um einen Cyberkörper zu erhalten...
Nachdem Dank Togusas Ermittlungen Plutoniumbrennstäbe in Tokio sichergestellt werden konnten, soll Sektion 9 diese nun durch ein Ghetto befördern. Die Gefahr, dass sie von Terroristen angegriffen werden, ist da natürlich groß. Und die Tatsache, dass der skrupellose Gouda Kazundo das Kommando übernimmt, macht die Sache auch nicht leichter...

Details

Spätestens nach dieser DVD wird klar, dass der Aufbau der Story des „2nd Gig" sich von der ersten Staffel unterscheidet. Zwar sind alle Episoden in einer gewissen Weise eigenständig, doch sie alle sind ohne Ausnahme durch ein Hauptthema, nämlich die Behandlung von Flüchtlingen in einem zukünftigen Japan, verknüpft. Die einzelnen Folgen werden in individual, dividual und dual gegliedert. Diese Bezeichnungen stehen für drei verschiedene Handlungsstränge.
Inhaltlich wird es bereits jetzt immer spannender: Die Regierung übt immer stärkeren Einfluss auf Sektion 9 aus. Der Regierungsstratege Kazundo, der bereits in der vierten Episode dabei war, stellt sich als skrupelloser Gegner von Major Kusanagi und ihrem Team heraus.
Ebenfalls spannend: In Episode sechs reist Togusa nach Tokio. Doch die Stadt ist vollkommen zerstört und radioaktiv verseucht. Ein düsterer Blick in eine unheilvolle Zukunft...

Production I.G., Panini Video

Umsetzung

Die Qualität der Serie ist sehr gut: Das gilt sowohl für das Bild als auch für den Ton. Die Bildschärfe ist ausgezeichnet, auch die Farben sind kontrastreich. Der Ton aller drei Tonspuren ist gut abgemischt und ertönt klar aus den Boxen.
Synchronisationen sind zweierlei vorhanden: die Original-Japanische und die Deutsche. Der Synchronsprecher-Stab ist glücklicherweise derselbe wie bei der ersten Staffel und des Filmes. Die Sprecher passen sehr gut zu ihren Rollen und können auch sprachlich überzeugen. Das gilt auch für sämtliche Nebenrollen. Für die japanische Version gilt dasselbe. Auch sie ist von sehr guter Qualität. Auffällig ist jedoch, dass in der deutschen Version leider nach wie vor auf die Verzerrung der Stimmen verzichtet wurde, wenn sich die Protagonisten über das Netz unterhalten, weswegen ich einen Minuspunkt vergeben muss. Die deutschen Untertitel sind weiß mit schwarzen Outlines und gut im Timing. Der Sinn des Gesprochenen wird stets wiedergegeben. Zudem wurden weder Opening noch Ending untertitelt, weswegen ich auch hierfür in der Bewertung einen Punkt abziehe.

Production I.G., Panini Video

Packung

Mokoto Kusanagi steht auf dem Cover vor uns mit gezückter Pistole, im Hintergrund sind die Premierministerin und der Killercyborg aus Episode fünf abgebildet. Wie üblich sind alle weiteren Infos, also DVD-Daten, eine Inhaltsangabe und Screenshots, auf der Rückseite der DVD abgebildet. Auf ein Booklet müssen wir leider verzichten.

Production I.G., Panini Video

Extras

Zwei Interviews kann man auf der zweiten DVD begutachten. Beide sind mit den Charakterdesignern Takayuki Goto und Tetsuya Nishio.

Fazit!

Die zweite Staffel der Erfolgsserie „Ghost in the Shell: Stand alone Complex" weiß immer mehr zu überzeugen. Umso mehr Folgen man sieht, desto komplexer und verworrener wird die Handlung. Auch sonst ist die Serie gut ausgestattet: Die Qualität stimmt, die Boni-Interviews sind interessant und die Synchronsprecher gut besetzt. Nur die Untertitel sind etwas unter dem gewohnten Standard.

Inhalt
4
Bild
2
Ton
2
Synchronisation
4
Untertitel
6
DVD-Menü
4
Extras
4
Preis-/Leistungsverhältnis
4
Gesamt
4

Neuste Artikel

Welcome to the N.H.K.! Vol. 1 (DVD)

Der Hikikomori Tatsuhiro Sato ist der großen Weltverschwörung auf der Spur gekommen:
Mithilfe von Unterhaltungsmedien will die NHK alle Japaner beeinflussen und eine Armee aus Stubenhockern züchten!

Violet Evergarden - The Movie (Blu-ray) – Limited Special Edition

Violet versteht jetzt die Bedeutung der Worte „Ich liebe dich“, was ihr sehr bei ihrer Arbeit als Autonome-Korrespondenz-Assistentin hilft. Dennoch hat sie niemanden, zu dem sie diese Worte sagen kann.

ReLife – Final Arc (Blu-ray)

ReLife spielt mit deinen Gefühlen, deinen Hoffnungen und deiner Vorstellung von deinem idealen Selbst!

Psycho Pass Staffel 3 Vol 2 - Blu-ray

Eine Macht nimmt in Japan Gestalt an, die das Sybill-System herausfordert und erneut die Farbtonüberprüfung zu umgehen versucht. Die Inspektoren beider Organisationen versuchen, ihre jeweiligen Interessen durchzusetzen.

Kolumne

Wie übersteht man das restliche Jahr?

Viele verwirrende Maßnahmen wurden wieder einmal von unserer Regierung ausgesprochen. Totaler Lockdown, aber Lockerungen zu Weihnachten und dafür kein Silvester. Wer blickt denn da noch durch?
Wer somit einfach zu Hause bleiben und sich bis zum nächsten Jahr nicht mehr von der Couch bewegen will, bekommt von uns ein paar Tipps gegen Langeweile.

Shiso Burger Hamburg

Wir waren zu zweit für euch bei Shiso Burger Hamburg, um euch sagen zu können, ob sich ein Besuch lohnt.