Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Seit dem 15. Februar ist der Debütroman "Jeder geht für sich allein" von Chisako Wakatake auf dem deutschen Buchmarkt erhältlich. Wir haben ihn uns einmal angeschaut und stellen euch den Titel hiermit vor.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Super Smash Bros. Brawl

Dairantō Sumasshu Burazāzu ekusu (大乱闘スマッシュブラザーズX)
 

Nintendo hat erneut in die Wundertüte gegriffen. Insgesamt 35 Charaktere, ob Nintendo-Held oder nicht, müssen in verschiedenen Arenen gegeneinander antreten. Es ist das altbekannte Spiel: Gewinner bleiben stehen, Verlierer fliegen zu den Sternen.

Inhalt

Die Story beginnt damit, dass Mario und Kirby gegeneinander antreten. Doch plötzlich taucht ein Minister auf. Er ist der General der Subraum-Armee und hat auf der ganzen Welt Bomben verteilt, die bei Detonation Finsternis verteilen und die Welt ins Dunkel stürzen. Aber dies ist noch nicht alles. Mario und seine Freunde wollen dieses Geschehen aufhalten. Allerdings haben sich auch die Schurken, wie Bowser oder Wario, in dieser misslichen Lage ein Ziel gesetzt: Die Nintendo-Helden besiegen und sie durch eine mysteriöse Waffe in Trophäen verwandeln. Für Mario und seine Mitstreiter heißt es nun das Böse zu bekämpfen, sich nicht in eine Trophäe verwandeln zu lassen und zu siegen!

Ob Mario, Pokémon, Donkey Kong oder Pit aus Kid Ikarus: In „Super Smash Bros. Brawl“ müssen sie sich auf dem Bildschirm alle beweisen. Wer viel einsteckt, der fliegt. Das Spielprinzip ist einfach: Prügeln bis der Arzt kommt. Wer Hits einsteckt bekommt Prozente und je höher die sind, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass man aus dem Ring fliegt. Neben dem Story-Modus gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, dieses Spiel zu erleben. Ob alleine, mit Freunden oder gar der ganzen Welt. In „Super Smash Bros. Brawl“ bleibt es jedem selbst überlassen, wie er für sich den meisten Spielspaß heraus holt.
Dazu kommt, dass man altbekannte Gesichter aus den vorherigen Spielen, aber auch ganz neue Charaktere sieht. Darunter sind auch ein paar nicht-Nintendo-Helden dabei wie Sonic, ein Sprössling von SEGA. Ebenso sieht man Altes und Neues bei den verschiedenen Stages. Durch Spielen selbst kann der Spieler sich auch neue Charaktere und Stages freispielen und im Spiel Musik und andere Dinge sammeln, die dann zusammen in ein kleines Sammelsurium kommen.
An Neuerungen fehlt es dem Spiel auch nicht. So gibt es beispielsweise eine neue „Ultra-Smash-Attacke“, die man erst durch ein bestimmtes Item einsetzen kann, und viele Features die auf den Spieler warten.

Steuern kann man das ganze mit der Wii-Fernbedienung, die man wie ein Gamepad hält, wahlweise auch mit dem Nunchuck zusammen oder auch einfach so mit dem Wii-Controller. Zusätzlich besteht aber auch die Möglichkeit, die GameCube-Kontroller anzuschließen. Musikalisch sind viele ausgewählte Stücke aus den bekannten Spielen dabei, es wurden aber auch extra noch neue dazu komponiert. Von der Grafik her lehnt es sich deutlich an seinen Vorgänger für die GameCube an und wurde lediglich nur an die heutigen Standards angepasst.

Details

„Super Smash Bros. Brawl“ ist die dritte Auskopplung der Spielserie. Den Anfang machte „Super Smash Bros.“ für Nintendo 64, gefolgt von „Super Smash Bros. Melee“ für Nintendo GameCube. Außerdem gab Nintendo im Sommer 2012 bekannt, dass Namco ihnen bei der Entwicklung eines weiteren Teiles Unterstützung anbietet. Deswegen darf man auf einen zusätzlichen Teil der Serie gespannt sein. Unter anderem sollen an dem neuen Titel dann bekannte Entwickler dabei sein, die auch schon bei „Tekken“ oder „Tales of Vesperia“ mitgewirkt haben.
Autor:
Lektor: Kathia Krüss
Grafiker: Nathalie Schöps
Veröffentlichung:
08.11.2012
Game Arts


X