Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Während der Frankfurter Buchmesse 2017 haben wir ein ausführliches Interview mit zwei Mitgliedern des Teams hinter der Deutschen Cosplay-Meisterschaft (DCM), Yasmin Hofmann Estevez und Björn Sandner, führen können. Was ist die DCM und was hebt sie von anderen Wettbewerben ab? Erfahrt es hier!

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
23.11.: Arbeits- und Erntedank-Tag (kinro kansha no hi) (gesetzlich) | 15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional) | 23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich) | 23.11.: Arbeits- und Erntedank-Tag (kinro kansha no hi) (gesetzlich) | 15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional)
Twittern Auf Facebook teilen

Oldboy - Collector's Edition [DVD & Blu-ray]

Originaltitel: Oldboy
 
Er wurde um 15 Jahre seines Lebens beraubt – jetzt sinnt er auf Rache! Doch was wird passieren, wenn er Diese vollzogen hat...?
Inhalt Oh Dae-su trinkt gerne und hat dann auch keine Probleme damit, gewalttätig zu werden. So auch am Abend des Geburtstags seiner kleinen Tochter, wo er sich auf einer Polizeistation wiederfindet und von einem Freund abgeholt werden muss. Auf dem Heimweg wird er jedoch von Unbekannten gekidnapped und landet in einer Zelle. Diese Zelle wird sein Zuhause für fünfzehn lange Jahre. In dieser Zeit hat er zu niemandem in der Außenwelt Kontakt, vom Wärter, der ihm das tägliche Essen serviert, einmal abgesehen. So wird der Fernseher sein neuer bester Freund, aus welchem er jedoch auch erfährt, dass seine Frau ermordet wurde. Als Täter gilt er selbst: Oh Dae-su.

Nach fünfzehn Jahren wird er völlig unerwartet wieder in die Freiheit entlassen, an genau dem Ort, wo er zuvor entführt worden war. Mit auf dem Weg gegeben wurde ihm ein neuer Anzug, ein Handy und ein Portemonnaie mit Geld. Während er versucht, sich in der Welt, die sich fünfzehn Jahre lang ohne ihn weitergedreht hat, wieder zurechtzufinden, landet er in einem Sushi-Restaurant und trifft dort auf die junge Köchin Mi-do. Diese nimmt ihn bei sich auf, was Oh Dae-su jedoch vor ungeahnte Herausforderungen stellt: Durch seine lange Isolation reagiert er ständig über, wenn er sich in der Nähe attraktiver Frauen befindet.

Doch trotz der vielen kleinen Problemchen, sich in der Gesellschaft wieder einzufinden, sannt Oh Dae-su auf Rache an denjenigen, der ihm so viel Zeit seines Lebens geraubt hat. Mit Hilfe des Geschmacks von Teigtaschen versucht er, sein Gefängnis ausfindig zu machen, wo ihm selbige jeden Tag serviert worden sind. Als ihm dies schließlich gelingt und er sich schon an seinem Ziel glaubt, muss er jedoch feststellen, dass das Gefängnis nur die Aufträge annimmt und durchführt, die Auftraggeber aber unbekannt sind.
Völlig überraschend meldet sich kurz darauf Lee Woo-jin bei Oh Dae-su und gibt an, für seine Entführung verantwortlich gewesen zu sein. Er stellt Oh Dae-su die Aufgabe, den Grund für seine Gefangenschaft innerhalb von fünf Tagen herauszufinden. Sollte ihm das nicht gelingen, würde Mi-do sterben. Sollte Oh Dae-su aber erfolgreich sein, würde Lee Woo-jin sich umbringen. Da Mi-do inzwischen nicht mehr nur irgendeine Sushi-Köchin für ihn ist, sondern sich zwischen den beiden ernsthafte Gefühle füreinander entwickeln, stellt dies Oh Dae-su vor eine besondere Herausforderung...
Oldboy - Collector's Edition
Dt. Publisher:Alive
Erscheinungstermin:25.08.2017
Preis (Amazon):22,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Koreanisch
Untertitel:Deutsch, Englisch
Spiellänge:235 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Krimi/Thriller
Animexx:DVD-Eintrag

Details „Oldboy“ erschien erstmals im Jahre 2003 unter der Regie von Park Chan-wook. In den Hauptrollen finden sich Choi Min-sik, Kang Hye-jeong und Yoo Ji-tae. Die Story basiert dabei lose auf den gleichnamigen Manga von Garon Tsuchiya und Nobuaki Minegishi.

„Oldboy“ gilt als eine Art Meilenstein in der südkoreanischen Filmgeschichte: Entgegen vieler anderer Filme ist die Erzählstruktur bei „Oldboy“ nicht immer geradlienig und es gibt Zeitsprünge sowie verschiedene visuelle Stile; manche Stile wurden nur für ein oder zwei Szenen verwendet und finden sich sonst nirgendwo im Film wieder. Auch die Kameraperspektive gestaltet sich experimentierfreudig, aber nicht anstrengend. Zudem wurde die Musik sehr gelungen eingesetzt – jedoch nicht nur, um eine bestimmte Atmosphäre noch mehr zu unterstreichen, sondern zum Teil auch, um ihrer Härte entgegenzutreten, wenn bei einer Gewaltszene zum Beispiel ein klassisches Stück gespielt wird.

„Oldboy“ gehört zu jenen Titeln, die koreanische Filme in den Fokus der internationalen Aufmerksamkeit gerückt haben. Die Zeiten, wo sie im Schatten der japanischen Filmindustrie ihr Dasein fristeten, waren beendet.









Umsetzung Bild und Ton wurden überarbeitet und sind soweit auch super, nur verhält sich der Ton leider ein wenig leise. Hier muss man den Lautstärkepegel etwas aufdrehen.
Die Synchronsprecher haben technisch sehr gute Arbeit geleistet, aber wie so oft bei asiatischen Filmen scheint die eine oder andere Stimme nicht immer so ganz zum Typ des jeweiligen Schauspielers passen zu wollen. Es hält sich aber in Grenzen.
Der in weiß gehaltene Untertitel ist leider nur inhaltlich übernommen worden statt Wort für Wort. Dafür ist aber das Tempo passend.
Menü Das Menü ist recht schlicht gehalten. Während eine fast unschuldig anmutende Melodie abgespielt wird, sind folgende Auswahlpunkte anwählbar:

- Film starten
- Kapitel
- Einstellungen (Sprachauswahl Deutsch und Koreanisch; Audiokommentar des Regisseurs, Audiokommentar von Regisseur und Darstellern, Audiokommentar von Regisseur und Kameramann; Untertitel Deutsch, Englisch, keine Untertitel)
- Kinotrailer (auf Koreanisch)
- Filmtipps (Trailer zu mehreren Titeln des Publishers)

Leider spielt die Melodie nur im Hauptmenü; die Untermenüs sind stumm.



Verpackung Hier wurde sich viel Mühe gegeben: Das teilweise folierte Front- und Backcover verbergen im Inneren die DVD, die Blu-ray, eine Bonus-Blu-ray sowie eine vierte Disk mit dem Soundtrack. Zudem ist in der Mitte ein 24-seitiges Booklet aus hochwertigem Papier integriert, in welchem man Hintergrundinfos zum Film und seiner Entstehung erfährt.
Extras Neben den Audiokommentaren vom Regisseur, den Schauspielern und dem Kameramann, die man in den Einstellungen der regulären DVD und Blu-ray auswählen kann, enthält die Bonus-Blu-ray den umfangreichen Doku-Film „Old Days“. Leider ist Dieser nicht parallel als DVD beigelegt worden, wie es beim eigentlichen Film der Fall ist. Die Audio-CD enthält 23 Titel des Soundtracks, welcher von Jo Yeong-wook komponiert wurde. Und auch das bereits erwähnte Booklet stellt ein angenehm in Szene gebrachtes Extra dar.
Fazit Obwohl „Oldboy“ das klassische Thema „Rache“ behandelt, ist der Film sehr viel umfangreicher und stilistisch einzigartiger, als man zunächst denken mag. Somit sei er vor allem jenen Zuschauern ans Herz gelegt, die auf experimentierfreudige Darstellung von Szenen und Handlung stehen. Was die Gewaltdarstellung angeht, so ist der Ekelfaktor bis auf ein, zwei Szenen relativ gering – und zur Not kann man sich ja kurz die Augen zuhalten. Für alteingesessene Fans des Films bietet die Collector's Edition auf jeden Fall viele zusätzliche Leckerbissen.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


1.5
Untertitel
Untertitel
3

DVD-Menü
DVD-Menü
3.5

Extras
Extras
1

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1

Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 14.11.2017
Bildcopyright: Capelight Pictures, Alive


X