Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional) | 23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich) | 15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional) | 23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich) | 15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

GANTZ – Spiel um dein Leben

Originaltitel: GANTZ (jap. ガンツ)GANTZ (jap. ガンツ)
 
Traum oder Wirklichkeit? Ein „Virtual Reality Game“ oder doch ein Spiel um Leben und Tod? Sind sie vielleicht bereits im Jenseits oder können sie doch noch sterben? Denn wenn so der Himmel aussieht, wie muss dann erst die Hölle sein? Diese Fragen stellen sich Ninomiya Kazunari und Ken'ichi Matsuyama in ihren Rollen als Kei Kurono und Masaru Kato, während sie verzweifelt zu verstehen versuchen, was mit ihnen passiert und dabei weiter zu leben.
Inhalt An einer U-Bahn Station treffen sich Kei und Masaru nach Jahren zufällig wieder. Masaru rettet einen betrunkenen Mann von den Schienen, doch als Kei ihm von den Gleisen helfen will, geschieht das Unglück: Beide werden von der heranrollenden U-Bahn erfasst.

Doch das Leben der beiden alten Schulfreunde ist nicht gänzlich ausgelöscht. Sie finden sich, zusammen mit anderen Verunglückten, in einem Raum wieder, in dem eine mysteriöse Kugel namens GANTZ ihnen einen tödlichen Auftrag gibt. Sie sollen den Kampf gegen außerirdische Invasoren aufnehmen. Ein grausames Spiel um Leben und Tod beginnt, denn die Zeit der Aufträge ist begrenzt und trotz modernem Schutzanzug und Waffen ist das Überleben alles andere als einfach.

Sollte man ein Spiel überleben, ist die Sache jedoch nicht automatisch vorbei. Das Ziel der „Spieler“ ist es nämlich, bei jedem weiteren Auftrag möglichst viele Punkte zu erlangen, um schließlich insgesamt 100 Punkte zu erreichen. Erst dann kann man entweder vergessen und frei sein oder einen beliebigen Mitspieler wieder ins Leben zurückholen.

Während Kei und Masaru noch versuchen, die Sache zu verstehen und in ihrem Universitäts- bzw. Familienleben zurecht zu kommen, nimmt das tödliche Spiel seinen Lauf - und keiner weiß, wann die nächste Runde wieder starten wird.
GANTZ - Spiel um dein Leben
Dt. Publisher:Sunfilm Entertainment
Erscheinungstermin:22.09.2011
Preis (Amazon):6,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:124 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:4041658254694
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die erste halbe Stunde des Films ist wirklich ein „Was geht hier bitte ab?!“. Man versucht, mit den Charakteren zu verstehen, was eigentlich los ist und wieso das alles passiert.
Der Film ist, was das Spiel von GANTZ selbst angeht, recht düster gehalten, da die Spiele nur nachts ausgetragen werden. Die Abschnitte, in denen die Figuren in ihr normales Leben zurückkehren, sind dagegen freundlich und warm. Der Kontrast gönnt dem Zuschauer eine Verschnaufpause von der harten und blutigen Action, die während der Missionen durchlebt wird. Die geniale Action vermischt sich hier mit Horror. Anfangs spritzt viel Blut, aber es wäre schade, wenn zarte Gemüter sich davon abschrecken lassen würden. Die Story fesselt einen von Anfang bis Ende, da man nicht wirklich vorhersehen kann, was als nächstes passiert.
Vor allem der Charakter Kei Kurono macht eine Entwicklung durch. Er findet zu seinem früheren Mut zurück, merkt aber auch, dass er dieses Spiel nicht alleine gewinnen kann.
Und gerade wenn man denkt, nun ginge es noch mal richtig los, ist der Film vorbei. Ein böser, aber auch gut getimter Cliffhanger, der einen sofort zum zweiten Film greifen lässt.









Umsetzung Die Synchronisation ist für einen asiatischen Realfilm wirklich gut. Die Synchronsprecher sind mit viel Elan dabei und die Stimmen passen sehr gut auf die japanischen Schauspieler.
Die Bildqualität ist nicht herausragend, aber klar und deutlich. Ebenso der Ton. Es ist keinerlei Rauschen zu hören oder zu sehen.
Auch in der deutschen Version werden für die Ansagen von „GANTZ“, die auf dem Bildschirm einer großen schwarzen Kugel erfolgen, Untertitel benötigt, da die Schrift natürlich im Japanischen in Schriftzeichen steht. Da die Schriftzeichen teils horizontal gespiegelt sind, haben die Deutschen hier einfach im Untertitel Großbuchstaben eingesetzt. Sehr schön, dass sie auf solche Einzelheiten geachtet haben.
Wenn man den Film im japanischen Original genießen will, ist der weiße deutsche Untertitel sehr gut gelungen. Er ist verständlich und sehr gut lesbar; auch das Timing passt.
Menü Wenn man die DVD eingelegt hat, erscheint als Erstes das Logo von „Sunfilm“, gefolgt von dem Logo von „Tiberius Film“. Danach kommen die üblichen Warnungen, dass diese DVD für den privaten Gebrauch ist etc. Ebenso die Warnung der Altersangabe.
Gleich darauf ist man auch schon im Menü, welches ein Standbild der drei Hauptcharaktere mit „GANTZ“ zeigt, auf welchem immer wieder Punktestände eingeblendet werden. Hier kann man nun wählen, ob man den Film sofort startet, ein Kapitel anwählen möchte, die Sprache ändern will oder sich die Extras anschaut.

Als Sprachen sind auf der DVD Deutsch und Japanisch vorhanden; dazu deutscher Untertitel. Als Cursor dienen zwei kleine rote Pfeile. Sie sind auf dem dunklen Hintergrund sehr gut zu erkennen. Im Hintergrund läuft die Musik des düsteren Hauptthemas des Films.
Die einzelnen Kapitel sind immer in Vierergruppen aufgeteilt und zeigen somit immer vier anwählbare Screenshots, wenn man zu einem bestimmten Teil des Films springen möchte.



Verpackung Leider lag uns der Schuber der 2-DVD-Edition nicht vor.
Was jedoch auf dem Cover zu erkennen ist, ist etwas schade. Anstelle eines schönen Bildes der Darsteller ziert eine mit dem Computer erstellte Figur die Frontseite.
Die Film-DVD sowie die Bonus-DVD sind in schwarz-blau gehalten und spiegeln die düstere Stimmung des Spiels wieder. Allerdings ist ein Lichtpunkt darauf zu sehen. Doch stellt er den Hoffnungsschimmer oder die Waffe der Spiele dar?
Extras Im Extra-Menü auf der Film-DVD kann man sich den Trailer zum Film in Deutsch oder Japanisch ansehen. Außerdem sind weitere DVD-Trailer vorhanden. Hier gibt es eine bunte Mischung von Filmen auf DVD und BluRay erhältlich aus verschiedenen Ländern.

Auf der Bonus-DVD, die der Special Edition der 2-DVD-Disc Ausgabe beiliegt, ist ein „Making of“ des Films vorhanden sowie Interviews mit folgenden Darstellern: Ninomiya Kazunari (Kurono Kei), Matsuyama Kenichi (Kato Masaru), Yoshitaka Yuriko (Kojima Tae) und Natsuna (Nishi Joichiro). Zum Schluss gibt es auch ein Interview mit dem Regisseur Sato Shinuske. Alle Interviews haben natürlich deutschen Untertitel.
Das Making of ist selbstverständlich ebenfalls in Japanisch und auch mit deutschen Untertiteln versehen worden. Es werden einzelne Szenendrehs gezeigt und ein paar Worte mit den Schauspielern gesprochen. Gerade der Dreh spezieller Kampfszenen mit Bluescreen oder Seilen ist sehr interessant.


Fazit Wer Spannung und Action liebt, gute Kampfszenen mag und Science Fiction anziehend findet, der sollte „GANTZ“ auf keinen Fall verpassen! Dieser Film vereint all dies und hat nebenbei noch Zeit für ein bisschen dramatische Romanze. Allerdings ist der Film nichts für allzu zarte Gemüter. Denn auch wenn man nicht von Nahem sieht, wie jemand aufgeschlitzt wird oder zu Tode kommt, so kann das viele herumspritzende Blut schon an die Nieren gehen.
Die Umsetzung der DVD-Version ist nicht perfekt, aber für einen asiatischen Film in Deutschland gut gelungen. Daher ist die DVD mit Originalton und einer guten deutschen Synchro für alle oben genannten Zielgruppen wie geschaffen.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
2

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.5
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
2

Preis/Leistung
Preis/Leistung
1

Autor: /  Subaru
Lektor: Jennifer Brox
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 16.05.2012
Bildcopyright: SUNFILM Entertainment / animePro


X