Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
15.09.: Tag der Verehrung der Ahnen (keiro no hi) (gesetzlich) | 14.09. - 15.09.: ôsaka – Danjiri Matsuri (regional) | 14.09. - 17.09.: Kamakura - Hachiman Matsuri (regional) | 22.09. - 23.09.: Tagundnachtgleiche (o-higan) (landesweit) | 07.10. - 09.10.: Nagasaki – Okunchi Matsuri (regional)
Twittern Auf Facebook teilen

Death Note - Die komplette Saga

 
Als ein schwarzes Notizbuch vom Himmel fällt, gerät die Welt ein kleines bisschen aus den Fugen. Ein Schüler wird zum selbsternannten Ritter der Gerechtigkeit und ein ungewöhnlicher, aber hochintelligenter junger Detektiv ist ihm mit seinen sehr eigenen Methoden auf den Fersen. Erlebt die Geschichte rund um L.
Inhalt Vorsicht an dieser Stelle! Hier wird der Inhalt der drei Filme klar voneinander abgegrenzt wiedergegeben – es besteht bei den unteren beiden Spoilergefahr, da die Filme nahtlos aneinander angrenzen!

Death Note:
Als eines Tages vor den Augen des Schülers Light Yagami ein schwarzes Notizbuch vom Himmel fällt, denkt er sich nicht viel dabei, wird jedoch davon angezogen. Schnell findet er heraus, dass es sich hierbei um ein sogenanntes Death Note handelt. Hat man einen Namen und das Bild des dazugehörigen Gesichts im Kopf, kann man so, ohne selbst einen Finger krumm zu machen, jeden beliebigen Menschen auf jede beliebige Weise töten. Kurzerhand beschließt er, dass er ein Erlöser der Menschheit ist und Verbrecher mit dem Tode bestraft, welche das Gesetzt, seiner Meinung nach, zu leicht bestrafte. Somit kommt es zu unzähligen, äußerst eigenartigen Toden, bis sich letztlich ein Genie und sehr verschrobener Charakter namens L daran macht, den Täter zu stellen. Ein Katz und Maus-Spiel um Leben und Tod beginnt.

Death Note – The Last Name:
Noch immer hat es L nicht geschafft, den Killer mit dem Spitznamen Kira zu stellen. Jedoch tut sich in seinem Kopf ganz langsam eine schwere Vermutung auf. Trotz allem bricht die unheimliche Mordserie unter Kriminellen nicht ab und schlimmer noch – ganz plötzlich scheint es zwei Kiras zu geben. Doch was will der andere Mörder tatsächlich und wer ist er?

Death Note – L change the WorLd
Um Kira letztlich zu stellen, blieb L nur ein Ausweg: Er schrieb einen letzten Namen in das Death Note – seinen eigenen. Somit ist der Fall zwar endlich geklärt, jedoch bleiben auch dem Meisterdetektiv nur noch 23 Tage Zeit, bevor sein eigener Tod eintritt. Nachdem auch Watari von ihm gegangen ist, versucht er seine verbleibende Zeit so sinnvoll wie nur möglich zu nutzen, um letztlich noch so viele Verbrecher wie möglich zu schnappen. Was er jedoch nicht weiß ist, dass einer seiner größten Fälle bald an seine Tür klopfen soll. Denn eine Naturschutzorganisation hat einen Virus entwickelt, der die gesamte Menschheit auslöschen soll, damit sich das Ökosystem erholen kann. Durch einige Verkettungen werden dadurch nicht nur L, sondern auch zwei Kinder in den Fall hineingezogen, der nicht nur die ganze Menschheit auslöschen könnte, sondern vor allem auch Ls Gefühlswelt aufrütteln sollte.
Death Note - Die komplette Saga [3 DVDs]
Dt. Publisher:I-On New Media
Erscheinungstermin:27.04.2012
Preis (Amazon):20,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:400 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Krimi/Thriller, Fantasy
Animexx:DVD-Eintrag

Details „Death Note“ ist ein großer Name in der Anime- und Manga-Szene. Die meisten kennen ihn und sehr viele lieben die Serie um den Killer und seinen Jäger, bei denen oftmals die Grenzen zwischen Schwarz und Weiß ein wenig verschwimmen. Die beiden Filme rund um die Hauptstory halten sich dabei vom Grund her an den Original-Manga, jedoch entwickeln sie sich an manchen Stellen etwas anders, was es vielleicht auch für Fans interessant macht, die bereits mit der Geschichte in anderer Form in Berührung kamen. Der dritte Film spielt zeitlich gesehen direkt nach der Tragödie rund um Kira und basiert auf dem gleichnamigen Roman „L Change The World“. Jedoch wurde auch hier die Geschichte natürlich ein wenig verändert. Es ist schlicht und einfach nicht möglich, den Umfang der gesamten Manga-Reihe oder eines dicken Romans in so wenig Filme zu packen, daher wurde die Story ein wenig modifiziert, was an und für sich nicht schlecht, sondern eben nur „anders“ ist. Schade ist nur, dass man gerade beim dritten Film das Gefühl hat, dass der Übergang von seinen Vorgängern nicht ganz so gut gelungen ist.









Umsetzung Die drei Filme erschienen zwischen 2006 und 2008 und natürlich braucht man nicht erwähnen, dass bei einem spezielleren Kundenkreis meist auch etwas weniger Geld investiert wird. Jedoch muss man sagen, dass es hier nur wenig bis eigentlich gar nicht auffällt. Die Szenerie wirkt authentisch und auch die Schauspieler zeigen Talent. Einige werden sehr wahrscheinlich L ein wenig überzogen finden, doch genau das macht den Charme dieses Charakters aus. Und auch Light wirkt sehr überzeugt von sich selbst, was die ganze Geschichte natürlich vollkommen unterstreicht. Es sind zwei Tonspuren vorhanden, zum einen die deutsche in DD 5.1 und DTS 5.1, zum anderen die japanische mit DD 5.1. Somit lässt sich am Ton selbst nichts meckern. Jedoch mag es dem einen oder anderen so vorkommen, als seien die Synchronsprecher asynchron. Dieses Gefühl hat man bei japanischen Filmen jedoch öfter, da es nicht einfach ist, die beiden Sprachen anzugleichen. Trotz allem erledigen die deutschen Stimmen ihre Arbeit authentisch – selbst wenn es eben manchmal nicht ganz passen mag. Untertitel sind in Deutsch vorhanden.
Menü Die Menüs der drei Filme sind identisch aufgebaut:
Erst einmal landen wir im Hauptmenü, welches das Covermotiv des jeweiligen Einzelfilmes wiedergibt. Im Hintergrund wird meist ein Song abgespielt, der auch im Film eine wichtige Rolle einnimmt. Nun hat man folgende Möglichkeiten:

Start: Spielt den Film ab.
Kapitel: Jeder Film ist in mehrere Kapitel unterteilt. Kleine Vorschauen sind vorhanden.
Sprache: Deutsch (DD 5.1, DTS 5.1), Japanisch (DD. 5.1) / Untertitel – Deutsch.
Extras: Die jeweiligen Extras der DVD.
Info: Verweis zur Internetseite des Herstellers.

In den Untermenüs und heraus wechselt man leider ohne Animation, dafür ist das Hauptmenü leicht animiert und jedes der einzelnen Untermenüs hat einen eigenen Hintergrund.



Verpackung Leider können wir zur eigentlichen Verpackung nicht viel sagen, da uns nur eine Presseversion der drei Filme vorlag. Jedoch sollen die Filme in einer herkömmlichen Hülle verpackt sein.
Extras Auch zu den Extras können wir, dank der Presseversion, noch nicht viel sagen. Jedoch sollen, laut Hersteller, folgende Bonusinhalte verfügbar sein:
Making Of
Videotagebuch
Pressekonferenz
Die Filmpremiere
Außerdem noch diverse Trailer, Teaser und TV-Spots. Es sollen sich aber auch Interviews und noch mehr Extras finden.
Allerdings wurde schon öfter von Käufern bei Online-Shops bemängelt, dass die Extras bei der DVD-Version gar nicht vorhanden seien. Bei der Blu-ray-Ausgabe schien man jedoch mit den Extras zufrieden zu sein.

Wir selbst hatten leider nur Trailer, TV-Spots und Teaser zu den Filmen auf den Presse-DVDs.



Fazit „Death Note“ in einer leicht alternativen Geschichte inklusive dem Film zur Novel, mit Schauspielern, die unter anderem dadurch erst berühmt wurden. Was will man mehr? Leider können wir nun nicht sagen, ob die Extras auch tatsächlich so vorhanden sind, wie sie sein sollten, doch auf jeden Fall lohnen sich die Filme nicht nur für Fans des Manga oder Anime, sondern auch des Genres. Eine gut durchdachte Geschichte, die immer wieder überrascht, Spannung aufbaut und zum nachdenken anregt.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1.5

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


1.5
Untertitel
Untertitel
1.5

DVD-Menü
DVD-Menü
2.5

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Kathia Krüss
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 17.07.2014
Bildcopyright: Warner Bros., I-On New Media


X