Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Gigantische Wale am Nachthimmel, Clans, die um die Vorherrschaft kämpfen - all das sind Elemente des Fantasy-Romans "Die Clans von Tokito" von Caroline Brinkmann. Im Interview sprechen wir mit der Autorin über Freund und Feind und welchem Clan sie sich anschließen wollen würde.

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
29.04.: Shōwa-Tag (regional) | 03.05.: Verfassungsdenktag (kenpo kinenbi) (gesetzlich) | 03.05. - 04.05.: Fukuoka - Dontaku Matsuri (regional) | 04.05.: Tag des Grünens 'Umwelt' (midori no hi) (gesetzlich) | 29.04. - 05.05.: Goldene Woche (golden week) (landesweit)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Crows 0

 
Neuzugang Genji will die Kontrolle über die gesamte Suzuran Boy's High School erlangen. Doch mit Prügelei allein kommt man hier nicht weit. Taktik ist gefragt – aber genau an der mangelt es Genji. Der aufgekratzte Loser Ken ist bereit, ihm diese Taktik näher zu bringen. Allerdings kämpfen in diesem Krieg nicht alle Beteiligten fair...
Inhalt An der Suzuran Boy's High School findet der Unterricht nicht mit Büchern sondern mit Fäusten statt. Jede Klasse ist Jahr für Jahr nur darauf fixiert, einen Anführer zu ernennen, welcher Herrscher über die gesamte Schule wird. Dieses Prinzip droht, ins Straucheln zu geraten, als Genji, Sohn eines Yakuza-Bosses, auf die Schule wechselt und zunächst im Alleingang versucht, die Macht an sich zu reißen. Sein Problem ist jedoch, dass er mit Menschen nicht gut umgehen kann und seine Faust alleine überzeugt niemanden. Durch eine Verwechslung stößt er auf Ken, einem Mitglied einer anderen Yakuza-Bande – und ein ewiger Loser. Dieser ging früher selbst einmal auf die Suzuran-Schule, gelangte jedoch nie an die Spitze. Kurzerhand tut er sich mit Genji zusammen und coacht ihn darin, sich an die Spitze zu kämpfen. Diese wird derzeitig noch von Serizawa belegt, der nicht nur eine große Gefolgschaft, sondern auch Tokio, einen früheren Freund Genjis, zur Seite stehen hat.
Doch auch Serizawa plagen Sorgen: Er hat herausgefunden, dass sein bester Freund Tokio an einem Hirnaneurysma leidet und sich nicht behandeln lassen will. Tokio hingegen weiß nicht, dass Serizawa es weiß und mimt einen gesunden Kerl.
Genji gelingt es im Laufe der Zeit mit gerissenen Methoden und Kens Hilfe, einen Klassen-Leader nach dem anderen von sich zu überzeugen und schart somit eine immer größer werdende Gruppe um sich. Doch nicht nur seine Gefolgschaft wächst, sondern auch die Spannungen zwischen ihm und Serizawa. Während eines Aufeinandertreffens beider Leader erleidet Tokio in ihrer Anwesenheit einen Zusammenbruch und wird ins Krankenhaus eingeliefert. Kurz darauf erhält Genji einen Anruf von Ruka, einem Mädchen, welches er in einem Club kennen gelernt hat. Sie bittet ihn verzweifelt darum, sie und ihre Freundin zu retten, die von einer Motorbike-Gang entführt wurden.
Zur gleichen Zeit erteilt Kens Boss ihm den Auftrag, Genji zu töten, um dadurch einen Krieg zwischen den Yakuza-Organisationen anzuzetteln...
Crows 0
Dt. Publisher:Splendid Film
Erscheinungstermin:27.03.2009
Preis (Amazon):11,37 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch, Niederländisch
Spiellänge:125 Minuten
FSK:Ab 18 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Animexx:DVD-Eintrag

Details „Crows Zero“ basiert auf dem Manga „Crows“ von Hiroshi Takahashi. Regie führte Takashi Miike, der bekannt ist für Filme wie „The Bird People in China“, „Audition“ oder auch „Ichi the Killer“.
Dass der Film seinen Ursprung in einem Manga hat, wird durch die Bildersprache oftmals deutlich, besonders in Slapstick-Momenten, wo Schüler als Kegelfiguren auf einem Feld fungieren und mit einer riesigen Kugel umgestoßen werden oder jemand beim Dartspielen einen Pfeil an den Kopf bekommt.
Im gesamten Film kommt es immer wieder zu Prügelszenen, dennoch besteht er nicht nur aus körperlichen Auseinandersetzungen: Auch die mentale Seite der Protagonisten und ihre Beziehungen untereinander erhält Aufmerksamkeit, die teilweise philosophische Züge annimmt.









Umsetzung Über Bild und Ton kann man nicht meckern und auch die Untertitel, in weiß mit schwarzer Umrandung, sind gut lesbar. Die deutsche Synchronisation erhält jedoch ein dickes Minus: Zwar wurde technisch gut gearbeitet, also die Sprache ist den Lippenbewegungen weitestgehend gut angepasst worden. Jedoch ist die Wahl der Synchronsprecher leider ein Fehlgriff nach dem anderen. Bis auf ein, zwei Nebencharaktere haben fast alle Protagonisten unpassende bis äußerst unpassende Synchronstimmen erhalten, was besonders bei den Hauptcharakteren negativ auffällt. Auch die Aussprache von Eigennamen und japanischen Worten (wie „Yakuza“) werden des Öfteren falsch ausgesprochen beziehungsweise betont. Wer also kein Problem mit Untertitellesen hat, sollte besser die japanische Originalsprache wählen, wenn er den Film genießen möchte.
Menü Das DVD-Menü ist sehr schlicht gehalten und kaum animiert. Als Bild dient eine gefilterte Version des DVD-Covers und musikalisch untermalt wird das Ganze mit „Eternal Rock'n'Roll“ der Street Beats.
An Auswahlpunkten gibt es folgende:

- Film starten
- Scene Selection: Die einzelnen Kapitel lassen sich hierüber anwählen.
- Set-up: Sprachauswahl zwischen deutsch und japanisch; Untertitelauswahl zwischen deutsch und niederländisch
- Trailer: Entgegen der ersten Vermutung gibt es hier nicht den Filmtrailer zu „Crows Zero“, sondern zu acht anderen Actionfilmen.



Verpackung Die DVD kommt in einer einfachen DVD-Hülle daher. Auf der Rückseite gibt es die üblichen Angaben wie Klappentext, Sprachen, Tonformat (DD 5.1), Untertitel, Bildformat, Spiellaufzeit und Genre. Das FSK-Logo wurde ins Inlay verbannt.
Extras Es sind keine Extras enthalten, weder als DVD-Beilage noch auf der DVD selbst.
Fazit Vom Gewaltanteil des Films sollte man sich nicht abschrecken lassen, denn es handelt sich hierbei um einen wirklich gelungenen Streifen mit viel Action und einer durchdachten Story. Wer auf Jugendgang-Geschichten steht, kann an „Crows Zero“ schnell Gefallen finden. Nur sollte man sich von der deutschen Synchronisation nicht die Stimmung verderben lassen und gleich beim japanischen Originalton bleiben.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
4.5

Gesamtnote


1.8
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Preis/Leistung
Preis/Leistung
1

Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 25.07.2014
Bildcopyright: Splendid Film


X