Animated Film in Japan until 1919

Geschrieben von
Bildcopyright: Frederick S. Litten; BoD

Littens Sachbuch gibt – zum ersten Mal auf Englisch – einen Überblick über die Entstehung und Entwicklung von „Anime“ in den ersten zwei Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts. Wer hätte das gedacht: Die Japaner haben sich von den technischen Geräten der Deutschen inspirieren lassen!

Inhalt

Das Buch ist in sechs große Kapitel unterteilt, die jeweils mehrere Unterkapitel aufweisen. Dadurch erhält das Buch eine gute Übersicht über die unterschiedlichen Themen.
Im ersten Kapitel erfährt der Leser alles über die Anfänge der animierten Filme: Zwischen 1905 und 1912 kamen die ersten Kinematographen aus Deutschland nach Japan. Hier begann alles – in den ersten Jahren ließen sich die Japaner von den westlichen Filmen inspirieren und nahmen dann 1912 das Zepter selbst in die Hand.

Danach zählt Litten einige animierte Filmbeispiele aus dem Westen auf, die auch in japanischen Kinos gezeigt wurden. Diese waren natürlich noch sehr kurz – höchstens drei Minuten lang. Er geht dabei in chronologischer Reihenfolge vor. Außerdem nennt er drei
Namen, die Anime für die Zukunft geprägt haben sowie eine Übersicht über ihren Werdegang und Werke: Shimokawa Oten, Kitayama Seitaro und Kouchi Jun'ichi.
Im weiteren Verlauf widmet sich Litten den Jahren 1917-1919 im Detail, wobei er das Jahr 1917 als das Geburtsjahr von Anime sieht und dieses in aller Ausführlichkeit beleuchtet.

Animated Film in Japan until 1919

Autor
Seiten
Firma
Erschienen
ISBN
Preis
Animated Film in Japan until 1919

Fazit!

„Animated Film in Japan until 1919“ ist die englische Version der deutschen Fassung von 2016. Diese wurde allerdings um 70 Seiten erweitert und die Bibliographie mit doppelt so viel Einträgen ergänzt. Man merkt schnell, dass das Buch einen wissenschaftlichen Hintergrund hat – Litten hat nicht an Fußnoten gespart, ordnet den Begriff „Anime“ ausführlich ein und berichtet ohne Wertung und Subjektivität. Wer sich mit der Geschichte von Anime auseinandersetzen möchte, ist bei Litten an der richtigen Adresse. Das Buch steckt voller Wissen und neuer Fakten, die bis dato unbekannte Einblicke in die Entwicklung der japanischen Animationsfilme ermöglicht.

Neuste Artikel

tricot im E-Mail Interview 2022

Anlässlich der verschobenen Europa Tour, die im September 2022 nachgeholt wird, erhielten wir die Möglichkeit, der Band tricot, deren Texte teilweise nicht einmal von Japanern gedeutet werden können, ein paar Fragen zu stellen.
Warum die Bedeutungen der Songtexte weltweit unverständlich sein können, erfahrt ihr hier.

My Hero Academia - Heroes Rising - Movie (Blu-ray)

Endlich richtig Heldenarbeit! Der Held der Insel Nabu ist in den Ruhestand gegangen. Jetzt soll Klasse 1A der U.A Oberschule übernehmen.

My next Life as a Villainess Vol. 1 (Blu-ray)

Isekai mal anders herum! Als Catarina Claes als Kind auf den Kopf fällt, zieht plötzlich ihr Leben an ihr vorbei. Allerdings ist es das andere Leben ihres siebzehnjährigen Ichs, das vor seiner Zeit in Japan ums Leben kam!

My Hero Academia Staffel 4 Vol. 2 (Blu-ray)

Die Helden versammeln sich, um den Yakuza Shie Hassaikai ein Ende zu bereiten. Izuku und Mirio schließen sich an, um die kleine Eri aus ihren Fängen zu befreien.

Kolumne

Wie übersteht man das restliche Jahr?

Viele verwirrende Maßnahmen wurden wieder einmal von unserer Regierung ausgesprochen. Totaler Lockdown, aber Lockerungen zu Weihnachten und dafür kein Silvester. Wer blickt denn da noch durch?
Wer somit einfach zu Hause bleiben und sich bis zum nächsten Jahr nicht mehr von der Couch bewegen will, bekommt von uns ein paar Tipps gegen Langeweile.

Shiso Burger Hamburg

Wir waren zu zweit für euch bei Shiso Burger Hamburg, um euch sagen zu können, ob sich ein Besuch lohnt.