Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Unter maritimen Motto legte die „S. S. Animuc“ vom 26. bis 28. April für eine Rundfahrt durch Anime, Comic und Games ab. Passend dazu war das Wetter zum Teil stürmisch – was der Stimmung keinen Abbruch tat.

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
15.06. - 17.06.: Kanazawa - Reisfest des Herrn (hyakuman gokusai) (regional) | 07.07.: Sternenfest (tanabata matsuri) (landesweit) | 19.07.: Tag der Marine (landesweit) | 16.07. - 24.07.: Kyôtô - Gion Matsuri (regional) | 24.07. - 25.07.: Tôkyô – Tenjin Matsuri (regional)
Twittern Auf Facebook teilen

Mit Leib und Leben
 

Als aufbrausender Yakuza-Sprößling einen disziplinierten Bodyguard an die Seite gestellt zu bekommen, krempelt Shuns ganzes Leben um. Nicht nur, dass er fortan von ihm auf Schritt und Tritt verfolgt wird; Shun entwickelt auch Gefühle, die ihm ganz und gar nicht schmecken...!

Inhalt

Shun ist wütend! Nach einem misslungenen Anschlag auf seinen Vater, dem Oberhaupt des Fukagawa-Clans, der während einer Zeremonie stattfand, wird ihm ein Leibwächter an die Seite gestellt. Zwar hatte er sich unerlaubterweise in die Zeremonie eingeschlichen, aber doch nur, weil er den Yakuza-Geschäften seines Vaters beiwohnen wollte. Schließlich ist er sein Sohn, wird aber aus so vielen Dingen die Familie betreffend herausgehalten. Das alleine führt bei ihm schon zu regelmäßigem Frust. Aber nun auch noch diesen emotionslosen Bodyguard aufgedrängt zu bekommen?!

Takeo Suwa ist kein Freund vieler Worte, dafür aber ein Meister am Langschwert. Fortan verfolgt er Shun auf Schritt und Tritt, sei es in der Uni oder Zuhause. Nicht einmal mit seinem besten Freund Akito kann er sich noch ungestört treffen. Shun, der schnell hitzköpfig werden kann, verflucht Takeos permanente Anwesenheit zunächst. Doch im Laufe der Zeit muss er sich eingestehen, dass dieser Kerl eine gewisse Attraktivität auf ihn ausstrahlt. Es machen sich zunehmend Gedanken in seinem Kopf breit, die dort eigentlich gar nicht hingehören. Weniger, weil Takeo ein Mann ist, als vielmehr weil er sein Leibwächter ist und die Clanregeln für solche Konstellationen keine Romantik vorgesehen haben. Doch selbst Akito entgeht diese gewisse Chemie zwischen den beiden nicht, und er lässt es sich nicht nehmen, Shun damit regelmäßig aufzuziehen.

Shun versucht sich von seinen unerwünschten Gefühlen abzulenken, indem er mehr über den Clan herausfinden will, der den Anschlag auf seinen Vater geplant hatte. Diese Ablenkung gelingt durch Takeos konstante Anwesenheit jedoch nur phasenweise. Und als sie, nach einer missglückten Observation, auf der Flucht in einem Love Hotel landen, kommt sowieso alles anders als geplant...

Mit Leib und Leben
 
Autor:Yui Spallek
Seiten:238
Verlag:Himmelsstürmerverlag
Erschienen:21.02.2019
ISBN:9783863617479
Preis:18,90 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Genre:Belletristik, Japan
Ursprungsland:Deutschland

Fazit

„Mit Leib und Leben“ spielt in der Welt der Yakuza. Da der Hauptcharakter selbst ein unmittelbares Familienmitglied eines Clans ist und zu diesem sehr positiv steht, erfährt der Leser, statt der üblichen Klischees zu diesem Thema, eine eher neutrale Perspektive. Auch wurden viele traditionell japanische Elemente in dem Buch mitaufgenommen, die von guter Recherche zeugen. Viele der verwendeten Fachbegriffe oder kulturelle Eigenarten werden für den Leser erklärt, sodass man sich der Geschichte auch ohne Vorwissen widmen kann. Das Genre „Boys Love“ und japanische Traditionen wurden in diesem Buch auf jeden Fall authentisch zusammengeführt.

„Mit Leib und Leben“ ist der Debütroman der Autorin Yui Spallek. In München lebend ist sie, neben dem Schreiben von Romanen, auch als Redakteurin und Sprecherin aktiv.

Autor:
Datum d. Artikels: 23.04.2019
Bildcopyright: ©Himmelstürmer Verlag


X