Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
02.02.: Bohnenfest (setsubun) (landesweit) | 03.02. - 04.02.: Nara - Laternenzeremonie (mando e) (regional) | 04.02.: Nara - Dämonenvertreibung (onio shiki) (regional) | 11.02.: Gedenktag der Reichsgründung (kenkoku-kinen bi) (gesetzlich) | 14.02.: Valentinstag (landesweit)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Die Wormworld Saga – Die Reise beginnt
 

Jonas ist am Ende seiner Grundschulzeit angekommen und wird nun auf eine weiterführende Schule wechseln. Jedoch weiß er aber noch nicht auf welche, da sein Vater es ihm bisher noch nicht mitgeteilt hat, doch genau dieser letzte Sommer als kleiner Abenteurer wird alles verändern…
Inhalt Der letzte Tag an der Grundschule geht zu Ende und Jonas ist der Letzte, der in der Klasse zurückbleibt. Verträumt zeichnet er auf seinem Abschlusszeugnis herum, bis ihn seine Lehrerin aus den Gedanken reißt, er daraufhin seine Sachen packt und Richtung Straße läuft, wo sein Vater auf ihn warten sollte. Doch auch dieser verspätet sich und so starten beide recht spät in den Sommerurlaub. Sie verbringen einige Zeit auf der Autobahn und kommen erst bei der Oma auf dem Land an, als es bereits dunkel ist. Schnell werden die Koffer ausgeladen und noch etwas gegessen bevor es für Jonas ins Bett geht. Seine Sommerferien sind strukturiert: Morgens bis mittags hat er die Möglichkeit zu spielen und muss nach dem Mittagessen im Haus bleiben und einige Aufgaben für die Schule erledigen, um seinen Notendurchschnitt zu verbessern. Auch dafür hat er sich vorbereitet. Vor den Sommerferien hat er Aufgabenblätter eines Freundes bekommen, um diese seinem Vater vorzeigen zu können und sich so augenscheinlich die Zeit zu vertreiben. Allerdings sind diese zur als Tarnung gedacht, sodass er unbemerkt durch einen Geheimgang, hinter der Kommode, in einen anderen Raum, wo er schon in den Ferien zuvor viele Abenteuer erlebt hatte.
Doch leider war der Plan viel zu schön um wahr zu sein, denn eines Tages hörte er den Ruf seines Vaters zu spät, um zum Abendessen zu kommen und so musste Jonas in aller Eile ins Zimmer zurückkommen und seinen Geheimeingang hinter der Kommode verstecken. Bevor sein Vater etwas davon mitbekommen konnte. Gerade rechtzeitig schafft er es, muss allerdings zügig ein Übungsblatt aus seiner Tasche herausnehmen, um es seinem Vater vorzuzeigen. Allerdings fällt ihm zu spät auf, dass auf dem Blatt Anmerkungen seiner Lehrerin für einen Mitschüler stehen und sein schön durchdachter Plan fliegt auf. Sein Vater ist sauer und enttäuscht von seinem Sohn. Er muss sich, in den Augen seines Vaters, endlich bewusst machen, was wichtig im Leben ist und so wird er dazu verdammt den restlichen Sommer zu lernen. Zudem wird er nach dem Sommer auf ein Internat gehen, was sein Vater ihm allerdings vorher nicht gesagt hatte, da er erst sehen wollte, wie die Sommerferien verlaufen und wie Jonas sich macht. Eine normale Schule wäre bei einem positiven Verlauf die Alternative gewesen, doch das hat sich Jonas nun verbaut. Traurig geht er auf sein Zimmer und ihm bleibt nur noch eines im Kopf: sein Geheimzimmer, denn hier hat sich ein Tor zu einer anderen Welt aufgemacht, in die er entfliehen will…
 
Autor:
Seiten:
Erschienen:
ISBN:
Preis:0,00 €
 
Genre:Fantasy, Comic

Fazit „Die Wormworld Saga“ ist ein Projekt von Daniel Lieske, an dem er seit 2011 arbeitet. Am Ende des ersten Bandes findet ihr die Geschichte zur Entstehung der „Wormworld Saga“. Hier berichtet der Autor von den ersten Ideen, Zeichnungen und Umsetzungen der Geschichte mit Bildmaterial aus der Entwicklungsphase. Neben Zeichnungen zum Charakter von Jonas und seinem Vater befinden sich des Weiteren auch Planungen von dem Haus der Oma und Panelskizzen in den Extras. Zu guter Letzt wurde eine Fangalerie hinzugefügt, mit Zeichnungen verschiedener Künstler zur „Wormworld Saga“.
Autor: /  Reh-Baecker
Lektor: Leonie Schultz
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 04.11.2014
Bildcopyright: Daniel Lieske, Tokyopop


X