Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Während der Frankfurter Buchmesse 2017 haben wir ein ausführliches Interview mit zwei Mitgliedern des Teams hinter der Deutschen Cosplay-Meisterschaft (DCM), Yasmin Hofmann Estevez und Björn Sandner, führen können. Was ist die DCM und was hebt sie von anderen Wettbewerben ab? Erfahrt es hier!

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
23.11.: Arbeits- und Erntedank-Tag (kinro kansha no hi) (gesetzlich) | 15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional) | 23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich) | 23.11.: Arbeits- und Erntedank-Tag (kinro kansha no hi) (gesetzlich) | 15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional)
Twittern Auf Facebook teilen

Was vom Tage übrigblieb
 

Der Butler Stevens begibt sich auf eine Reise, die ihn durch seine Vergangenheit führt. Und er erkennt, was für Fehler er begangen hat.
Inhalt Seit über dreißig Jahren ist Stevens Butler auf Darlington Hall. Einen besseren Butler kann man sich kaum wünschen. Nicht nur sorgt Stevens für einen tadellosen Haushalt, außerdem ist er äußerst loyal und verschwiegen.

Eines Tages erklärt sein Dienstherr Mr. Farraday, dass er für den Zeitraum von fünf Wochen in die Vereinigten Staaten zurückkehren würde. Diese Zeit solle Steve doch nutzen, um sich etwas in England umzusehen. Immerhin habe er sonst neben seinen Verpflichtungen keine Zeit dazu. Allerdings hat Stevens nicht vor, auf diesen Vorschlag einzugehen. Jedenfalls nicht, bis ihn der Brief seiner ehemaligen Arbeitskollegin Miss Kenton erreicht.

Stevens glaubt in dem Brief eine gewisse Sehnsucht nach Darlington Hall herauszulesen. Da auf dem Anwesen momentan Personalmangel herrscht und Stevens keine geeignete neue Dienerschaft findet, entscheidet er sich, Miss Kenton zurückzuholen. Er nimmt das Angebot seines Dienstherrn also doch an und begibt sich auf die Reise. Diese Fahrt entpuppt sich aber bald als Reise in Stevens Vergangenheit.

Vor Beginn des zweiten Weltkrieges war der verstorbene Lord Darlington im Besitz eines großen Landsitzes. Dort fanden nicht selten geheime Treffen von bedeutenden europäischen Politikern statt. Darlington setzte sich für eine Lockerung der im Friedensvertrag von Versailles festgeschrieben deutschen Reparationen ein. Dies ist jedoch nur eine Tatsache, weswegen man ihn in der Nachkriegszeit als „Nazifreund“ betitelte. Natürlich war damit sein Ansehen hin und er starb als gebrochener Mann.

Als ergebener Butler hat es Stevens natürlich niemals gewagt, die Motive seines Herrn zu hinterfragen. Aber auch die Gefühle, welche Miss Kenton ihm entgegengebracht hat, lehnte Stevens ab. Heute erkennt er die Chancen, die er damals nicht genutzt hat. Nun bleibt ihm nichts anderes übrig, als das Beste aus ihr zu machen.
Was vom Tage übrigblieb
 
Autor:Kazuo Ishiguro
Seiten:288
Verlag:btb
Erschienen:11.09.2007
ISBN:9783442733095
Preis:8,99 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Genre:Belletristik
Ursprungsland:Großbritannien
Originaltitel:The Remains of the Day
Originalverlag:Faber and Faber
Erstveröffentlichung:1989

Fazit „Was vom Tage übrigblieb“ erzählt in erster Linie eine einfühlsame und melancholische Liebesgeschichte. Das Buch berichtet allerdings ebenso über fehlgeleiteten Idealismus und die persönliche Tragödien. Außerdem rückt es die Kehrseite von britischen Tugenden wie Reserviertheit, Diskretion, Würde und Loyalität ins Licht. Der Roman wurde im Jahr 1993 von Regisseur James Ivory verfilmt. Die beiden Hauptrollen spielten Anthony Hopkins und Emma Thompson. Ein weiteres auch hierzulande sehr bekanntes Werk von Kazuo Ishiguro ist „Alles, was wir geben mussten“.
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 13.12.2015
Bildcopyright: btb


X