Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Nicolas Chauvat hat uns zum Erscheinen seines Ratgebers "Genki: Die 10 goldene Regeln aus Japan" Rede und Antwort gestanden. Erfahrt in unserem Interview, warum er sich entschieden hat, dieses Buch zu schreiben und woher seine Leidenschaft für das Land der aufgehenden Sonne rührt!

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
07.07.: Sternenfest (tanabata matsuri) (landesweit) | 19.07.: Tag der Marine (landesweit) | 16.07. - 24.07.: Kyôtô - Gion Matsuri (regional) | 24.07. - 25.07.: Tôkyô – Tenjin Matsuri (regional) | 06.08.: Hiroshima – Friedensfest (heiwa matsuri) (regional)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Labyrinth Tokio - 30 neue Touren in Japans Hauptstadt
 

Tokio ist und bleibt eine der beliebtesten Metropolen Asiens. Doch manchmal scheint es abschreckend, dass scheinbar überall so viel los ist.
Sicher gibt es doch auch einige Geheimtipps?

Inhalt Eine kleine Suche auf Instagram oder Facebook führt zu dem Ergebnis, dass Tokio sehenswert ist. Doch zeigt es auch, dass man irgendwie immer die gleichen Motive sieht – ein Hinweis darauf, dass manche Orte scheinbar magnetisch wirken. Sei es die berühmte Kreuzung in Shibuya oder der Tokyo Tower, überall tummeln sich mehr Menschen als vielen von uns lieb ist.
Genau deswegen hat Autor Axel Schwab 30 Touren zusammengestellt, die sich abseits dieser wohlbekannten Routen bewegen und dabei einen viel tieferen Einblick in das Leben und die Kultur der pulsierenden Hauptstadt geben.

Organisiert in fünf Gebiete, findet jeder was er sucht, denn der Autor gibt nicht nur Ziele und Zeitangaben an, sondern ebenfalls Vorschläge, welche Touren miteinander kombiniert werden können – ganz individuell angepasst. Shoppen oder Zuckermäuler, Familie oder Fotosessions, in diesem Buch findet jeder sein ganz eigenes Fleckchen Tokio.

Labyrinth Tokio: 30 neue Touren in Japans Hauptstadt
 
Autor:Axel Schwab
Seiten:192
Verlag:Conbook Verlag
Erschienen:07.04.2020
ISBN:978-3958893313
Preis:12,95 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Genre:Reiseführer/Reisebericht, Japan

Fazit In wunderschönen Bildern und mit praktischen Informationen, wie etwa einem Jahreskalender, wie man Restaurants und Cafés findet und wieso die Benennung der Stockwerke so seltsam ist, ist dieses Buch ein wahre Fundgrube etwas abgelegenerer Orte, die sich jedoch nicht hinter ihren etwas überlaufenen Gegenstücken verstecken müssen.
Ein Buch, das Sehnsucht weckt und Reisen diese besondere Prise Etwas geben kann.

Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Datum d. Artikels: 13.04.2020
Bildcopyright: Axel Schwab, CONBOOK


X