Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Utada Hikaru

Sie ist seit über zehn Jahren erfolgreich im Geschäft, zählt als teuerste Werbefigur Japans, hat sämtliche Musikrekorde aufgestellt und ist trotzdem das Mädchen von nebenan geblieben.
Profil
Infobox

Art
Solokünstler, aktiv

Gründung
1995

Musikstil
Rock, Pop, Dance

Offizielle Homepage
http://emimusic.jp/hikki/

Die wohl bekannteste japanische Sängerin neben Ayumi Hamasaki ist Utada Hikaru, die am 19. Januar 1983 in New York als Tochter eines Musikproduzenten und einer Enka-Sängerin geboren wurde. Somit ist es keine große Überraschung, dass auch Hikki, wie sie liebevoll von ihren Fans genannt wird, den selben Weg wie ihre Eltern wählte und damit Japan im Sturm eroberte.

Bereits mit zwölf Jahren unternahm Hikaru den ersten Ausflug ins Showbiz, als sie mit der Band „U3“ die ersten Songs aufnahm und veröffentlichte. 1996 folgte das erste Soloprojekt von Utada, jedoch nicht unter ihrem heutigen Namen, sondern unter dem Pseudonym „Cubic U“. Im gleichen Jahr zog die Familie zurück nach Tokyo und Hikki konnte die Karriere verfolgen, von der sie träumte, jedoch nicht unter dem Namen Cubic U, sondern als Utada Hikaru.
So kam es, dass Utada Hikaru 1999 ihre erste Single „Automatic“ veröffentlichte und damit einen Rekord nach dem anderen brach, darunter, bis zum Jahr 2006, als erfolgreichste Debutsingle aller Zeiten einer Singer-Songwriterin und ebenfalls auch als zweitbeste verkaufte Single mit über zwei Millionen verkauften Tonträgern. Am 10. März 1999 erschien ihr Album „First Love“ und beförderte Hikki in die Königsklasse der japanischen Musik. Das Album verkaufte sich über fünf Millionen Mal innerhalb von 4 Wochen und gilt mit über 10 Millionen verkauften Exemplaren als das erfolgreichste.

Im Jahr 2000 zog Utada Hikaru wieder nach New York, um die Columbia Universität zu besuchen. Dort veröffentlichte sie 2001 zunächst ihr zweites Album „Distance“ und bereits ein Jahr später „Deep River“, mit erfolgreichen Singleauskopplungen wie „hikari“ oder „travelling“, die allesamt den ersten Platz in den japanischen Charts erreichten.
2001 überraschte Utada Hikaru auch durch ihre Verlobung mit Kiriya Kazuaki, Fotograf und Regisseur zahlreicher ihrer Promotionvideos, von dem sie sich jedoch nur fünf Jahre später scheiden lies.

Das erste „Best of“-Album „Utada Hikaru Single Collection Vol. 1“ erschien im Jahr 2004 und hielt sich ganze drei Jahre in Folge auf Platz eins der Album-Jahrescharts.
Im selben Jahr erfreute sie ihre Fans mit dem ersten englischsprachigen Album „Exodus“, woraus auch die Songs „Easy Breezy“, „Devil Inside“, Exodus '04“ und „You make me want to be a man“ als Singles erschienen.
Utada Hikaru schloss in diesem Jahr ebenfalls einen Vertrag als Werbeträgerin für die Spielekonsole „Nintendo DS“ ab, der zugleich als höchster Deal im Werbewesen galt und Utada damit zur teuersten Werbefigur Japans machte.

Die nächsten Rekorde folgten im Jahr 2005, als die Single „Be my last“ den Rekord als „meistverkaufte Single im Onlinekauf“ und die Auskopplung „Passion“, die nur Platz drei der Charts erreichte, den Rekord über das teuerste PV aufstellten.

2006 wurde die Single „Keep Tryin'“ die erfolgreichste Download-Single und „Ultra Blue“ das erfolgreichste Album des Jahres.
Die „Utada United Tour 2006“, ihre erste große Tour in Japan seit der „Bohemian Summer Tour 2000“, war innerhalb von nur wenigen Minuten ausverkauft und brach alle Rekorde als Tour mit den meisten Einnahmen.

Die schließlich 2007 veröffentlichen Singles „Flavour of Life“ und „Kiss & Cry“ brachen nacheinander erneut den Rekord als erfolgreichste Downloadsingles, letztere wurde sogar als Werbemusik herangezogen und verhalf so ebenfalls zu großem Erfolg, ohne dass Utada Hikaru auch nur eine Sekunde selbst in dem entsprechenden Spot zu sehen gewesen war.

Im Jahr 2008 durfte man Hikkis Single "Prisoner of Love" nicht nur im Erfolgsdorama "Last Friends" als Opening hören, sondern auch auf ihrem Nr. 1 Album "Heart Station" das am 19.März 2008 erschien.

Trotz diesem Erfolg und ihrem zweiten englischsprachigen Album "This Is The One" verkündete Utada im August 2010, dass sie sich für unbestimmte Zeit aus der Musikbranche zurückziehen wird um sich ihrem privaten Leben zu widtmen.

Nach diesen Rekorden, die Utada Hikaru nacheinander aufstellte und genauso schnell wieder selbst brach, ist kein Ende der Erfolgsgeschichte dieser so jungen japanischen Frau in Sicht und es bleibt abzuwarten, mit welchen weiteren Erfolgen sie noch auftrumpfen kann.


Musikstil Musikalisch bewegt Utada Hikaru sich vornehmlich im Genre des puren amerikanischen R’n’B, was daher rührt, dass sie sehr lange in den USA gelebt hat, und im Genre des japanischen Pop, als Beweis ihrer japanischen Wurzeln. Außerdem finden sich einige Elemente aus Dance, Hip Hop und schlichter Instrumentalmusik.

Utada Hikaru schreibt sowohl die Texte, als auch die Kompositionen der Melodien selbst. Deshalb kann sie leicht in ihrer Musik ihren eigenen, sehr unterschiedlichen Geschmack, vereinen, der von Bands und Sängern wie den Beatles, Led Zeppelin über Freddie Mercury, Jimi Hendrix bis hin zu Missy Elliot oder der Blue Man Group reicht. Ihr Gesang variiert dabei ebenso: mal singt sie englische, mal japanische Texte und manchmal veröffentlicht sie auch Songs in beiden Versionen.

Aufgrund dieser Vielfalt eignen sich Utada Hikarus Werke nicht nur als bloße Musik zum Anhören, sondern auch als Werbemusik und Soundtracks zu Videospielen. Letzteres ist vor allem bekannt durch die Titelmusik zum Videospiel „Kingdom Hearts“, dem SquareEnix Mix aus typischen Disney-Charakteren und solchen aus Final Fantasy, einem ursprünglich in Japan entwickelten Videospiel.






Diskographie Japan
Datum Titel Typ
25.04.2019 Hikaru Utada Laughter in the Dark Tour 2018 DVD
18.01.2019 Face My Fears Single
27.06.2018 Hatsukoi Album
25.04.2018 Play A Love Song Digital Single
08.12.2017 Anata Digital Single
16.08.2017 Forevermore Digital Single
11.01.2017 Hikari -Ray Of Hope MIX- Digital Single
28.09.2016 Fantome Album
09.12.2014 Utada Hikaru no Uta -13 Kumi no Ongakuka ni Yoru 13 no Kaishaku ni Tsuite Album
10.03.2014 First Love -15th Anniversary Deluxe Edition- Box-Set
08.12.2013 Utada: In the flesh 2010 Tour Live-DVD
26.12.2012 Sakura Nagashi Single
20.04.2011 WILD LIFE DVD
24.11.2010 SINGLE COLLECTION VOL.2 Compilation
24.11.2010 Utada The Best Compilation
09.10.2010 Hymne à l'amour ~ai no anthem~ Digital Single
22.07.2009 Sanctuary (Ending) Digital Single
22.07.2009 Sanctuaty (Opening) Digital Single
27.06.2009 Beautiful World -PLANiTb Accoustica Mix- Digital Single
10.02.2009 Come Back To Me Digital Single
31.10.2008 Eternally –Drama Mix- Digital Single
21.05.2008 Prisoner of Love Single
27.03.2008 Fight the Blues Single
19.03.2008 Heart Station Album
20.02.2008 Heart Station / Stay Gold Single
29.08.2007 Beautiful World / Kiss & Cry Single
28.02.2007 Flavour of Life Single
22.11.2007 Boku wa Kuma (Limited Edition) Single
20.09.2006 Exodus (Limited Edition) Album
14.06.2006 Ultra Blue Album
31.05.2006 This is Love Single
22.02.2006 Keep Tryin' Single
14.12.2005 Passion Single
28.09.2005 Be my last Single
08.09.2004 Exodus Album
21.04.2004 Dareka no Negai ga Kanau Koro Single
31.03.2004 Single Collection Vol. 1 Album
29.01.2003 Colors Single
30.09.2002 Deep River (Limited Edition) Album
19.06.2002 Deep River Album
09.05.2002 Sakura Drops / Letters Single
20.03.2002 Hikari Single
28.11.2001 traveling Single
25.07.2001 Final Distance Single
16.02.2001 Can You Keep A Secret? Single
25.07.2001 / 28.03.2000 Distance Album
30.06.2000 For You / Time Limit Single
10.05.2000 REMIX: Fly me to the Moon (Limited Edition) Single
19.04.2000 Wait & See ~Risk~ Single
10.11.1999 Addicted to you Single
30.06.1999 First Love (Limited Edition) Album
28.04.1999 First Love Single
10.03.1999 First Love Album
17.02.1999 Movin' on without you Single
09.12.1998 Automatic / time will tell Single
28.01.1998 Precious Album

Europa
Datum Titel (Land) Typ
19.10.2005 You make want to be a man (Europa) Single
26.09.2005 EXODUS (Europa) Album

Sonstige Länder
Datum Titel (Land) Typ
21.12.2009 Dirty Desire (world wide) Digital Single
10.02.2009 Come Back To Me (word wide) Digital Single
23.06.2009 This Is The One (Kanada) Album
12.05.2009 This Is The One (USA) Album
24.03.2009 This Is The One (USA) Digital Album
10.02.2009 Come Back To Me (USA) Single
21.11.2007 Do You (USA) Single
19.09.2006 / 11.07.2006 ULTRA BLUE (USA) Album
19.10.2005 You make me want to be a man (USA) Single
21.06.2005 EXODUS '04 (USA) Single
05.10.2004 EXODUS (USA) Album
14.09.2004 Devil Inside (USA) Single
18.08.2004 Easy Breezy (USA) Single
10.05.2000 Remix: Fly me to the Moon (USA) Single
28.11.1997 Close to you (USA) Single
Autor: /  Satsukiame
Lektor: Eva Surmann /  -Alec-
Grafiker: Bella E. /  Satsukiame
Datum d. Artikels: 26.09.2010
Bildcopyright: Utada Hikaru


X