Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Vom 6. bis 8. September fand im Kongress Palais Kassel die größte ehrenamtlich organisierte Convention im deutschsprachigen Raum statt: Die Connichi ist ein jährliches Highlight für alle Freunde japanischer Popkultur.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

SUGIZO

Seine Musik ist so wechselhaft wie die Mondphasen: Kaum ein Jahr vergeht, an dem dieser Mann nicht wieder an einem neuen Projekt arbeitet, mit jeglichen Musikstilen rumexperimentiert. Die Rede ist von SUGIZO, wohl einem der talentiertesten Gitarristen Japans.
Profil
Infobox

Art
Solokünstler, aktiv

Gründung
1997

Musikstil
Rock, Electronic, Alternative

Offizielle Homepage
http://www.sugizo.com/

Von kleinauf bestimmte Musik SUGIZOs Leben. Seine Eltern sind Mitglieder im Tokyo-to-Orchester und zwangen ihn Violine zu lernen. Erste richtige Begeisterung für Musik kam allerdings erst auf, als er die Band KISS sah, die mit als Vorbilder für die später entstehende japanische Visual Kei Szene gelten. Mit dem Eintritt in die Band Luna Sea, die bei Yoshikis Label „Extasy Records“ unter Vertrag kam, begann seine erfolgreiche Karriere als Gitarrist.
Seine Soloaktivitäten setzten erst mit der Pause von LUNA SEA 1997 ein. SUGIZO nutzte die Zeit und reiste nach London um die dortige Musikszene kennen zu lernen. Dort veröffentlichte er auch seine erste Single „LUZIFER“. Für sein erstes Album „TRUTH“, das einen Mix aus Rhythm ’n’ Blues, Techno und diversen Instrumentalstücken darstellt, erhielt er prominente Unterstützung, wie von Ryuchi Sakamoto, Mick Karn oder Valerie Etienne.

Ende 2000 trennte sich LUNA SEA endgültig, aber bereits im folgenden Jahr nahm SUGIZO seine Soloaktivitäten, die während der Bandphase ruhten, wieder auf. Er arbeitete mit den verschiedensten Künstlern zusammen, wobei die Zusammenarbeit mit Ken Nikai wohl eine Besonderheit darstellte: Da SUGIZO ein Mann ist, der sich gern selbst mit vollstem Körpereinsatz präsentiert und darstellt, war es für ihn eine besondere Gelegenheit eine Rolle in Nikais Film „Soundtrack“ zu übernehmen. Gleichzeitig diente der Film als Inspirationsquelle für sein Album „Silent Voice“. Außerdem rief SUGIZO ein neues Projekt ins Leben und nannte es „SUGIZO & THE SPANK YOUR JUICE“ unter dessen Namen er 2002 die Single „SUPER LOVE“ veröffentlichte.
Im selben Jahr setzte er seine Schauspielkarriere in Filmen von Ken Nikai und Isao Yukida fort. Derweil steuerten Mick Karn, DJ Baku und K-TA ihre Fähigkeiten „SHAG“, SUGIZOs neuer psychadelic-jam Band, bei.

SUGIZO ist ein ausgesprochener Pazifist, der den Krieg und Gewalt verabscheut. Seine Single „NO MORE MACHEGUNS PLAY THE GUITAR“, die 2003 erschien, proklamierte den Frieden und eine antikriegerische Haltung. Auch sein Album „C:LEAR“ wurde in dem Jahr veröffentlicht und beinhaltet die verschiedensten Musikstile wie Jazz, Techno, Pop, Rock, Trance und auch Electro.

Bereits 2004 wurde die nächste Band „THE FLARE“ gegründet, die sich ganz der Verbreitung des Friedens durch ihre Musik widmete und auch 2005 auf dem Earth Day Tokyo, Japans größten Event für Umwelt und Frieden, auftrat. Allerdings löste sich die Band 2006 bereits wieder auf. Anschließend machte er mit der Bandgründung einer Pause und lieh seine Fähigkeiten als Gitarrist anderen Bands wie „JUNO REACTOR“. Auch ist er Mitglied der Band S.K.I.N. in der auch Stars wie Gackt, Yoshiki und Miyavi Mitglied sind. Er arbeitete auch 2007 an Miyavis Single „Hi no Hikari sae Todoka nai kono Basho de“ als Gitarrist mit und erscheint im dazugehörigen PV. Bei den drei X Japan Konzerten im März 2009 war SUGIZO einer der Gastgitarristen. Im Mai hatten die Gerüchte endlich ein Ende: SUGIZO war fortan festes Mitglied von X Japan, doch nicht als hides Ersatz, sondern als sechstes Mitglied der Band.
Nach über fünf Jahren veröffentlichte er auch ein neues Album. „SUGIZO LIVE WORK/ COSMOSCAPE”, das einige alte Songs beinhaltet wie “Rest In Peace & Fly Away”, als auch neue Songs. Dazu erschien Anfang 2009 auch seine allererste Solo-Live-DVD „RISE TO COSMIC DANCE“, das seinen Auftritt vom 19. Dezember 2008 im Shibuya-AX zeigt.

In seinem Blog kündigte er außerdem, dass er in Zukunft Singles vorwiegend als digital veröffentlichen wolle und lediglich Alben noch normal auf CD pressen lassen würde. Er begründete seine Entscheidung damit, dass er einfach keine Notwendigkeit sah für wenige Songs extra eine CD pressen lassen zu müssen.

SUGIZOs Fähigkeiten als Komponist und außergewöhnlicher Gitarrist, sowie seine experimentelle Ader machen ihn für viele Musiker zu einem interessanten Partner. Derzeit hat ihn jedoch „JUNO REACTOR“ fest im Griff und er tourt mit ihnen durch die ganze Welt. So kamen auch die deutschen Fans im November 2009 endlich in den Genuss von SUGIZOs Gitarrenkünsten, als er auf sechs Konzerten von JUNO REACTORs Tour spielte, von denen zwei in Deutschland stattfanden. Auch mit Luna Sea, die sich Ende 2010 endgültig wieder zusammenfanden, ging er auf eine kleine Welttournee, bei der auch Bochum besucht wurde.


Musikstil Die Musik hat viele verschiedene Genre und Facetten und dies scheint SUGIZO vollkommen auszuschöpfen und alles auszuprobieren.
Während sich LUNA SEA eher auf Rock bis Pop-Rock spezialisierte, ging SUGIZO in seiner Solokarriere darüber hinaus. Nicht nur, dass er verschiedene Facetten des Rock ausprobiert, wie acid-Rock mit der Band „THE FLARE“ oder psychadelic Rock, wie auf dem Album „C:LEAR“, er probiert und experimentiert auch mit völlig anderen Genres. Aufgrund seiner klassischen Ausbildung probiert er, wie auf dem Album „Silent Voice“, verschiedene Kompositionen klassischer Musikinstrumente aus. Sein erstes Album „TRUTH“ beinhaltet sogar Elemente von Hip Hop, während „C:LEAR“ auch Elemente von Trance, Noise, Jazz und Electronic in sich vereint. SUGIZO singt meistens selbst, wobei er eine ruhige, sanfte Stimme hat, die perfekt mit Musik harmoniert.

Als Pazifist flechtet er in all seinen Projekten immer wieder das Thema des Friedens und den Kampf gegen den Krieg mit ein. Auch das Thema der Liebe, ob nun zu sich selbst, zur Umwelt, anderen Dingen oder Personen versucht er immer wieder durch seine Musik zu vermitteln, ebenso wie in Harmonie und Einklang mit dem Planeten zu leben.






Diskographie Japan
Datum Titel Typ
19.12.2018 COSMOSCAPE II Best of Album
05.09.2018 Unity for Universal Truth DVD
29.05.2018 Switched-On Oto Remix Album
29.11.2017 Oneness M Album
25.10.2017 Replicants Album
25.10.2017 Truth? Album
17.05.2017 TOKYO DECIBELS -Original Motion Picture Soundtrack- Album
26.04.2017 SUGIZO vs INORAN PRESENTS BEST BOUT - L 2/5 - DVD
23.12.2016 Oto Album
15.08.2016 Life on Mars? Single
08.07.2015 Spiritual Classic Sugizo Selection 2 Album
24.09.2014 Spiritual Classic Sugizo Selection Album
06.03.2013 VESICA PISCES Album
24.10.2012 STAIRWAY to The FLOWER OF LIFE DVD
30.05.2012 7DOORS Album
14.12.2011 Flower of Life Album
14.12.2011 Tree of Life Album
11.09.2011 PRAY FOR MOTHER EARTH Single Digital Release
15.08.2011 ENOLA GAY Single Digital Release
27.07.2011 NEO COSMOSCAPE Remix by System 7 Single Digital Release
29.06.2011 MIRANDA feat. MaZDA Single Digital release
14.04.2011 SUGIZO -Ongaku ni aisareta otoko. Sono haran no hansei.- Buch
13.04.2011 The EDGE Single Digital Release
13.04.2011 No More Nukes Play the Guitar Single Digital Release
31.03.2010 Dear SPIRITUAL LIFE Single Digital Release
24.02.2010 PRANA Single Digital Release
27.01.2010 FATIMA Single Digital Release
27.01.2010 Do-Funk Dance Single digital release
16.12.2009 MESSIAH Single digital release
16.12.2009 TELL ME WHY YOU HIDE THE TRUTH Single digital release
23.07.2008 SUGIZO LIVE WORK/COSMOSCAPE Album
09.07.2004 BRILLIANT DAYS PV DVD
01.10.2003 C:LEAR Album
24.07.2003 NO MORE MACHINEGUNS PLAY THE GUITAR Single
20.11.2002 DEAR LIFE Single
21.08.2002 SUPER LOVE Single
09.05.2002 Silent Voice~Acoustic Songs of Soundtrack~ Album
10.04.2002 Rest in Peace & Fly Away Single
02.04.2002 Photograph Collection 「Soundtrack」 Fotobuch
27.02.2002 MUSIC FROM THE ORIGINAL MOTION PICTURE SOUNDTRACK Album
31.12.2001 H・ART・CHAOS -suichoku no yume- Album
14.11.2001 Parallel Side of Soundtrack Album
25.04.2001 ZERO LANDMINE N.M.L. Album
11.08.1999 GRAND CROSS 1999 Album
30.06.1998 Piano Solo Instruments ~TRUTH? SUGIZO~ Scorebook
21.12.1997 REPLICANT TRUTH? Single
19.11.1997 TRUTH? Single
06.11.1997 REPLICANT PRAYER Single
27.09.1997 REPLICANT LUCIFER Single
10.09.1997 A PRAYER Single
07.09.1997 LUCIFER Single
Autor: /  TonaradossTharayn
Lektor: Lisa Gengler /  MimiTachikawa
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 17.01.2011
Bildcopyright: Sugizo


X