Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

B'z

Zwei Männer, ein Ziel: Die Musikwelt Japans mit melodischem Rock zu bereichern. Dies ist ihnen gelungen: B'z ist die erfolgreichste Band Japans!
Profil
Infobox

Art
Band, aktiv

Gründung
1988

Musikstil
Rock, Pop

Offizielle Homepage
http://www.bz-vermillion.com/

Nachdem Tak Matsumoto sein erstes Solo-Album 1988 veröffentlicht hat, beschloss er, dass er doch lieber in einer Band performen wollte – und fand in Koshi Inaba die Stimme, die er für sein Projekt brauchte. Damit war B’z, wie sie sich von nun an nannten, geboren. Bereits am Ende des Jahres veröffentlichten sie ihr erstes Album „B’z“, sowie ihre erste Single „Dakara Sonote o Hanashite“.

Bevor sie ihre erste Tour starteten, veröffentlichten sie ihr zweites Album „Off the Lock“, da sie dem Publikum kein Konzert unter 90 Minuten präsentieren wollten.
Nachdem sie ihr drittes Album „Break Through“ veröffentlicht hatten, erschien nach einer weiteren Tour die Single „Taiyô no Komachi Angel“, die sofort auf Platz 1 der Oricon Charts schoss, eine Position, die B’z ab sofort immer wieder innehaben sollte: Jede Single, die von nun an veröffentlicht wurde, wurde ein Nummer 1 Hit!

In ihrer ersten Phase flossen, neben der Gitarre, auch viele Synthesizer-Klänge in ihre Musik ein.
Auch Dance-Music, gepaart mit Rock, fand sich wieder, bevor ihre erste Hard Rock-Phase Anfang der 90iger Jahre begann. Dies zeigte sich deutlich in ihrem fünften Album „IN THE LIFE“.

Die nächsten Jahre wurden jedoch ruhiger, als das Duo eine neue Musik-Gattung ausprobierte: Blues.
Passenderweise benannten sie auch gleich ihr siebtes Album „The 7th Blues“, wobei die Sieben auf den siebten Akkord hinweist, der immer wieder in Bluesmusik zu finden ist.
Allerdings blieben sie nicht lange beim Blues, sondern suchten sich bald ein neues Genre, mit dem sie experimentieren konnten, nämlich Pop. „Loose“, das Ende 1995 erschien, markierte die ersten Schritte in die neue Richtung.
1996 wiederum war ein Jahr der besonders experimentellen Art: In Los Angeles drehte B’z ihren ersten kurzen Actionfilm! Außerdem wurde ihre 20. Single „Real Thing Shakes“ komplett in L.A. unter Andy Jones produziert.
Nach einigen Soloprojekten, warteten sie mir ihrem zehnten Album „Brotherhood“ auf. Mittlerweile hatten sie den für B’z typischen Sound gefunden: Jede Menge Rock, in verschiedensten Nuancen, unterlegt mit zarten Popeinlagen.
Am 27. Juni 2002 durfte B’z im Zuge der Fußball WM in Japan und Südkorea zusammen mit Aerosmith am „Official Concert International Day“ auftreten.
Bereits ein Jahr später wurde B’z von NETWORK LIFE nicht nur als die erste japanische, sondern auch als die erste asiatische Band überhaupt, für ihre weltweite, über das Internet abrufbare, Übertragung ausgewählt.

Anlässlich ihres 20. Geburtstags 2008 veröffentlichten sie im Juni „Ultra Pleasure“, ein Best-Of Album.

In ihrer 20-jährigen Geschichte haben sie die japanische Musikszene nachhaltig geprägt und neben Japan auch Amerika erobert. Wir dürfen gespannt sein, was B’z in Zukunft noch bringen wird.


Musikstil B’z Musik lässt sich grob in zwei Phasen einteilen: Einer experimentellen und einer gefestigten Phase.
Gerade zu Beginn ihrer steilen Karriere schnupperten sie in die verschiedensten Genre und am Ende der 80iger Jahre produzierten sie noch einen für diese Zeit typischen Sound. Dieser wurde mittels Sample und Synthesizer produziert, doch dann rutschten sie bereits in ihre Hardrock-Zeit, die vor allem durch amerikanische Legenden wie Aerosmith und Led Zeppelin geprägt wurde.
Auch wenn sie die verschiedensten Genre ausprobierten, gab es immer eine Konstante: Rock. Dieser wurde nun mit der Pop-Musik kombiniert und es wurde herum experimentiert, um verschiedene Arten von Sounds zu produzieren.
Zum Schluss muss man noch hervorheben, dass, bei Blues angefangen, über Hard- teils sogar Adultrock und seichtere Poptöne, Koshi Inaba es immer wieder schafft, die verschiedensten Genre perfekt in seiner prägnanten Stimme wiederzugeben.



Mitglieder Gesang: Koshi Inaba
Gitarre: Tak Matsumoto



Diskographie Japan
Datum Titel Typ
29.05.2019 NEW LOVE Album
13.03.2019 B'z LIVE-GYM Pleasure 2018 -HINOTORI- DVD
04.07.2018 B'z LIVE-GYM 2017-2018 "LIVE DINOSAUR" DVD
29.11.2017 DINOSAUR Album
30.08.2017 B'z COMPLETE SINGLE BOX Album
14.06.2017 Seimei/Still Alive Single
24.02.2016 B’z LIVE-GYM 2015 -EPIC NIGHT- DVD, Blu-ray
10.06.2015 RED Single
04.03.2015 EPIC DAY Album
14.01.2015 Uchouten Single
29.01.2014 B'z LIVE GYM Pleasure 2013 ENDLESS SUMMER -XXV BEST- DVD, Blu-ray
12.06.2013 B'z The Best XXV 1999 - 2012 Compilation
12.06.2013 B'z The Best XXV 1988 - 1998 Compilation
13.07.2012 B'z Album Digital Release
30.05.2012 B'z Live-GYM 2011 -C'mon- DVD
04.04.2012 GO FOR IT, BABY -kioku no sanmyaku- Single
27.07.2011 C'mon Album
01.06.2011 Don't Wanna Lie Single
13.04.2011 Sayonara kizu darake no hibi yo Single
14.10.2009 MY LONELY TOWN Single
18.11.2009 Magic Album
05.08.2009 Ichibu to zenbu/DIVE Singe
25.02.2009 B'z LIVE-GYM Pleasure 2008 -GLORY DAYS- DVD
10.12.2008 B'z LIVE-GYM Hidden Pleasure ~Typhoon No.20~ DVD
17.09.2008 B’z The Best „ULTRA PLEASURE“ Album
16.04.2008 BURN –fumetsu no face- Single
05.12.2007 ACTION Album
03.10.2007 SUPER LOVE SONG Single
12.05.2007 Eien no Tsubasa Single
20.12.1996 B’z LIVE-GYM 2006 “MONSTER’S GARAGE” DVD
28.06.2006 Monster Album
07.06.2006 Splash! Single
12.04.2006 Yuruginai Mono Hitotsu Single
25.01.2006 Shoudou Single
30.11.2005 B’z The Best Pleasure II Album
10.08.2005 OCEAN Single
06.04.2005 The Circle Album
09.03.2005 Ai no Bakudan Single
01.09.2004 ARIGATO Single
05.05.2004 Banzai Single
25.02.2004 Typhoon No.15 – B’z Live Gym 2003 – Final Pleasure “It’s Showtime” in Nagisa-en DVD
25.02.2004 Typhoon No.15 – B’z Live Gym 2003 – Final Pleasure “It’s Showtime” in Nagisa-en VHS
17.09.2003 Big Machine Score Book
17.09.2003 Big Machine Album
10.09.2003 B’z LIVE – ON – 1988 – 2003 Art Book
16.07.2003 Yasei no ENERGY Single
26.03.2003 It’s Show Time!! Single
11.12.2002 The Ballads ~Love & B’z~ Album
27.11.2002 A Beautiful Reel – B’z Live Gym 2002 – Green ~ *Go*Fight*Win* DVD
27.11.2002 A Beautiful Reel – B’z Live Gym 2002 – Green ~ *Go*Fight*Win* VHS
03.07.2002 Green Score Book
03.07.2002 Tak Official Bandscore ~ Dragon From The West Score Book
03.07.2002 Green Album
05.06.2002 Atsuki kodou no hate Single
08.08.2001 Gold Single
14.03.2001 LIVE RIPPER DVD
14.03.2001 „BUZZ!!“ THE MOVIE DVD
14.03.2001 The true meaning of „Brotherhood”? DVD
14.03.2001 Ultra Soul Single
06.12.2000 Eleven Score Book
06.12.2000 Eleven Album
04.10.2000 Ring Single
02.08.2000 Once Upon A Time in Yokohama – B’z Live Gym 99 - Brotherhood DVD
02.08.2000 Once Upon A Time in Yokohama – B’z Live Gym 99 - Brotherhood VHS
12.07.2000 Juice Single
24.05.2000 May Single
23.02.2000 The Mixture Score Book
23.02.2000 The Mixture Album
09.02.2000 Konya tsuki no mieru oka ni Single
08.12.1999 The true meaning of „Brotherhood”? VHS
10.08.1999 Brotherhood Score Book
09.06.1999 Girigiri chop Single
20.09.1998 B’z The Best ~ Treasure Score Book
20.09.1998 B’z The Best ~ Treasure Album
01.08.1998 B’z The Best ~ Pleasure Score Book
08.07.1998 Home Single
20.05.1998 B’z The Best ~ Pleasure Album
08.04.1998 Samayoeru aoi dangan Single
20.02.1998 Survive Score Book
19.11.1997 Survive Album
08.10.1997 Liar! Liar! Single
09.07.1997 Calling Single
05.03.1997 Fireball Single
25.11.1996 Friends II Minialbum
15.05.1996 Real Thing Shakes Single
06.03.1996 Mienai Chikara ~Invisible One~ Single
01.01.1996 “BUZZ!!” THE MOVIE LD
20.12.1995 TV Style II Songless Version Album
22.11.1995 Loose Album
11.10.1995 Love Phantom Single
07.07.1995 Love me, I love you Single
31.05.1995 Negai Single
21.11.1994 Motel Single
02.03.1994 The 7th Blues Album
09.02.1994 Don’t Leave Me Single
09.12.1993 LIVE RIPPER VHS
08.12.1993 LIVE RIPPER LD
02.06.1993 Hadashi no megami Single
17.03.1993 Ai no mama ni wagamama ni boku wa kimi dake wo kisutsukenai Single
09.12.1992 Friends Minialbum
21.11.1992 Run Album
07.10.1992 ZERO Single
27.05.1992 BLOWIN’ Single
19.02-1992 TV Style Songless Version Album
21.12.1991 JUST ANOTHER LIFE VHS
21.12.1991 JUST ANOTHER LIFE LD
27.11.1991 In the Life Album
30.10.1991 ALONE Single
29.05.1991 Mars Minialbum
27.03.1991 LADY NAVIGATION Single
16.12.1990 Film Risky VHS – PVs
16.12.1990 Film Risky LD – PVs
07.11.1990 Risky Album
24.10.1990 „Itoshii hito yo“ Good Night… Single
03.10.1990 Easy Come, Easy Go! Single
21.06.1990 Wicked Beat Minialbum
13.06.1990 Taiyou no Komachi Angel Single
25.05.1990 BE THERE Single
21.02.1990 LADY-GO-ROUND Single
21.02.1990 BREAK THROUGH Album
21.10.1989 Bad Communication Minialbum
21.05.1989 Kimo no naka de odoritai Single
21.05.1989 OFF THE LOCK Album
21.09.1988 Dakara sono te wo hanashite Single
21.09.1988 B’z Album
Autor: /  TonaradossTharayn
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Nathalie Schöps /  unbekannt
Datum d. Artikels: 27.04.2011
Bildcopyright: B'z


X