Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

GReeeeN

GReeeeN sind nicht mehr grün hinter den Ohren, denn sie gehören zu den neuen Top-Bands in Japan und das, obwohl sie noch nie jemand gesehen hat.
Profil
Infobox

Art
Band, aktiv

Gründung
2002

Musikstil
Rock, Pop

Offizielle Homepage
http://greeeen.co.jp/

GReeeeN ist eine Band die im Jahr 2002 von "HIDE" und "navi" gegründet wurde und im Jahr 2007 mit den zwei weiteren Members "SOH" und "92", unter dem Label "Universal Music", in Japan debütierte.

Die vierköpfige Gruppe aus Koriyama, Japan, zählt heute zu den besten Newcomern des Jahres 2007. Damals bekamen die zwei Member Unterstützung von "JIN", dem großen Bruder von HIDE, der Mitglied bei "Pay Money to my Pain" ist. Zwei Jahre später, im Jahr 2004, stießen auch SOH und 92 dazu. Die Band gab sich den Namen "GReeeeN", produzierte einige Singles und veröffentlichte ihr erstes, selbst produziertes Debutalbum "GReeeN" im Februar 2006. Damit wurde das japanische Musiklabel "Universal Music" auf die Band, die früher nur mit drei „e“ geschrieben wurde, aufmerksam und nahm die vier Jungs unter Vertrag.

Am 24.01.2007 veröffentlichten GReeeeN ihre erste Majorsingle „Michi“, der Song wurde als Januar 2007 OP für die Show „CDTV“ verwendet, außerdem war das Lied auch der Titelsong für die TBS Quizshow „Sekai Fushigi Hakken“. Ihre zweite Single fand ebenfalls großes Interesse in den Medien, so wurde „HIGH G.K. LOW ~Hajikero“ am 28.03.2007 veröffentlicht und war in einer Coca-Cola Werbung zu hören.

Die vier Jungs lieferten mit ihren ersten zwei Singles gute Radiohits, aber der große Durchbruch ließ immer noch auf sich warten. Erst GReeeeNs Liebeslied sollte das Leben der 1980 und 1981 geborenen Jungs verändern, denn „Ai Uta“ (dt. Liebeslied) wurde zu einem Dauerbrenner. Die Single erschien am 16.05.2007, lief alle Radiosender hoch und runter und verkaufte sich bis heute über 242400 Mal. Der Song schaffte es zwar nicht auf den begehrten ersten Platz, landete dafür aber in seiner sechsten Verkaufswoche auf dem Zweiten.

Einen Monat später erschien das mit Begeisterung erwartete Major-Debutalbum „A, Domo. Hajimemashite“, zu Deutsch: „Oh Hey. Freut mich, Dich kennen zu lernen“, welches auf dem zweiten Platz landete.
Den begehrten Thron konnten GReeeeN erst mit ihrer siebten Single „Kiseki“ erreichen. Die Single erschien am 28.05.2008 und wurde als Openingsong für das Dorama „ROOKIES“ verwendet. Mit dieser Single machten GReeeeN noch mehr auf sich aufmerksam als mit „Ai Uta“ und zeigten damit, wie viel Talent in ihnen steckt. Insgesamt wurde die Single „Kiseki“ rund 500.000 Mal verkauft, wodurch „Kiseki“ in den Jahrescharts ebenfalls auf Platz 1 landete. Die Single ging erfolgreich über die Ladentheke, als Full-Track Klingelton Download ertönte der Song auf weit mehr als 2 Millionen japanischen Handys und zählt demnach zu den erfolgreichsten Downloads in Japan.

Nach „Kiseki“ veröffentlichen GReeeeN ihr zweites Album „A, Domo. Ohisashiburi Desu (dt. “Oh Hey. Freut mich Dich wieder zusehen”). Wie ihre siebte Single stieg es bis auf den ersten Platz und eroberte mit über einer Millionen verkauften Platten nicht nur die Herzen ihrer Fans sondern auch das ihrer Kritiker.

Für GReeeeN sollten auch in den nächsten Jahren die Sterne gut stehen. Ihre weiteren Singles „Ayumi“, „Setsuna“ und die elfte Single „Haruka“ erreichten mit über 100.000 verkauften Scheiben Goldstatus in Japan. Genauso schloss sich das dritte Album „Shio, Koshou“, zu Deutsch "Salz & Pfeffer", das am 10.Juni 2009 erschien, dem Erfolg an und debütierte in der ersten Verkaufswoche auf Platz 1 der Oricon Albumcharts.
Damit noch nicht genug, klopfte am 29.Juni 2009 das Guinness-Buch der Rekorde an der grünen Tür und verkündete, dass „Kiseki“ die erfolgreichste Downloadsingle aller Zeiten in Japan sei.

Am 25.November desselben Jahres erschien das erste Greatest Hits- Album „Ima Made no A Men, B Men Dest!?“ (deutsch: „Alle A und B Sides bis jetzt?!“). Das Album erhielt dreimal Platin, jedoch wurde gleichzeitig in der Presse berichtet, dass GReeeeN aufhören werden. Zur großen Freude der Fans bestätigten HIDE sowie auch Universal Music, dass es sich dabei nur um ein Gerücht handeln würde und die Jungs auch weiterhin mit Freude gemeinsam Musik machen werden.

Die Jungs gehören heute zu einem festen und sehr erfolgreichem Bestandteil der japanischen Musikindustrie, wodurch der grüne Stern von GReeeeN auch weiterhin strahlen und bestimmt nicht erlöschen wird.
Das Interessante an GReeeeN ist, dass sie nicht wegen ihres Aussehens beliebt sind, denn die vier hatten bisher keinen Auftritt, in dem ihre Gesichter zu sehen waren. Irgendwann, so HIDE, werden die Jungs sich der Öffentlichkeit zeigen, aber erst möchten sie ihre Privatsphäre noch ein wenig genießen.


Musikstil Melodien die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen, vier Stimmen die man immer wieder erkennt und Texte die einen berühren. Nicht umsonst werden GReeeeN als eine der besten Newcomer-Bands des Jahres 2007 bezeichnet, denn die Jungs schaffen es, einen mit ihren Liedern zu berühren, obwohl man die Sprache nicht versteht.
Ihre Musik ist einfach gehalten, poppig und rockig zugleich, hat aber immer einen wiedererkennbaren gleichen Beat. GReeeeN experimentieren gerne mit ihrer Musik, so findet sich neben ruhigem Gesang auch die eine oder andere gerappte Strophe oder ruhige Klaviertöne bei gleichzeitig wilder Musik. Die Jungs versuchen nicht irgendwelche Botschaften in ihren Songs zu verstecken, ihre Aussagen sind immer für alle verständlich. Die Texte sind oft aus dem Leben gegriffen wodurch man sich selber in ihren Songs wiederfindet, egal ob es um Liebe oder Freundschaft geht.



Mitglieder Gesang: Hide
Gesang: Navi
Gesang: SOH 
Gesang: 92




Diskographie Japan
Datum Titel Typ
25.09.2019 Dai Ku Album
23.01.2019 Yakusoku x No Titel Single
31.10.2018 Okuru Kotoba Single
11.04.2018 Ure D Album
07.02.2018 Hello Kagero Single
24.05.2017 Tetote to Tentoten with whiteeeen Single
17.05.2017 Tetote with GReeeeN Single
24.01.2017 ALL SINGLeeeeS -& New Beginning- Album
07.12.2016 Akatsuki no Kimi ni Single
05.10.2016 Imamade no A Men, B Men Desuto!? Album
14.09.2016 En Album
27.07.2016 beautiful days Single
30.03.2016 Hajimari no uta Single
24.02.2016 Yume Single
19.08.2015 SAKAMOTO Single
24.06.2015 C, D desu to!? Album
06.08.2014 Ima kara oyayubi ga kieru tejina shimasu. Album
19.03.2014 Aisubeki Ashita, Isshun to Isshouwo Single
27.11.2013 Bokura no Monogatari Single
21.08.2013 Itoshikimihe Single
19.06.2013 line! Album
15.05.2013 HEROES Single
17.04.2013 Icarus Single
27.02.2013 Sakura color Single
19.12.2012 Yuki no ne Single
27.06.2012 Uta utai ga uta utai ni kite uta utae toiu ga uta utai ga uta utau dake utai kireba uta utau keredomo uta utai dake uta utaikirenai kara uta utawanu!? Album
30.05.2012 OH!!!! Meiwaku!!!! Single
25.04.2012 Orange Single
29.02.2012 Misenai Namida wa, Kitto Itsuka Single
16.11.2011 Love Letter Single
21.09.2011 Kore.PV De Show!!?? DVD
20.07.2011 Sorashido Single
22.06.2011 Hanauta Single
02.03.2011 Good Lucky!!!! feat. Becky Single
26.05.2010 AB DEst?! Tour!? 210 Supported by Hudson x Greeeen Live!? Deeees!? Best Album
10.06.2009 Shio, Koshou Album
27.05.2009 Haruka Single
11.03.2009 Setsuna Single
28.01.2009 Ayumi Single
03.12.2008 Tobira Single
01.10.2009 Ashiato feat. Single
25.06.2008 A, Domo. Ohisashiburi Desu. Album
28.05.2008 Kiseki Single
05.05.2008 Tabidachi Single
16.01.2008 Be Free Single
14.11.2007 Hito Single
28.06.2007 A, Domo. Hajimemashite Album
16.05.2007 Ai Uta Single
28.03.2007 High G.K Low Single
24.01.2007 Michi Single
Autor: /  Satsukiame
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Nathalie Schöps /  unbekannt
Datum d. Artikels: 05.05.2011
Bildcopyright: GReeeeN


X