Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Unsere Chefredakteurin Kathia hat inzwischen ihr drittes Buch auf den Markt gebracht. Wir wollten den Anlass nutzen und haben ihr ein paar Fragen über ihre Schreibarbeiten gestellt.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Moi dix Mois

Wer noch nicht wusste, dass Mana ein Perfektionist ist, der findet hier alles, was er dafür wissen muss: eine Band als Solo-Projekt unter völliger Kontrolle eines wahren Genies.
 
Profil
Infobox

Art
Band, aktiv

Gründung
2002

Musikstil
Gothic, Metal

Offizielle Homepage
http://www.moidixmois.net/index.html

Nach dem Ende von Malice Mizer waren die Fans völlig aufgelöst. Ihre großen Idole hatten sich aus der Musikwelt verabschiedet. Doch Mana, Gitarrist und Bandleader, ließ seine Fans nicht lange alleine. Er versprach ihnen etwas „Neues und Schockierendes“.
Moi dix Mois basiert auf einem Konzept der Widersprüche und Gegensätze, die Mana in einer Perfektion zusammengeführt hat: Schönheit und Dunkelheit, Kälte der Nacht und Wärme einer Kerze, Eleganz und düstere Härte. Mit seinem eigenen Label Midi:Nette produziert Mana seine Musik, seine Texte und seine Band. Er ist ein Perfektionist schlechthin, aber das brachte der Band auch den erwarteten Erfolg.
Um die Bedeutung des Namens Moi dix Mois gibt es viele Gerüchte. Von offizieller Seite heißt es allerdings, dass „moi“ (franz.: „ich selbst“) für Mana steht, „dix mois“ für die, nach japanischer Sicht, zehn Monate einer Schwangerschaft und die Zehn von „dix“ zusätzliche die Bedeutung von Eins für den Anfang und Null für die Ewigkeit und Unendlichkeit hat.
Drei Monate nach dem Ende von Malice Mizer stellte Mana am 19. März 2002, seinem Geburtstag, sein neues Projekt vor. Moi dix Mois ist nicht nur eine Band, es ist vor allem eine komplette Verwirklichung von Manas Wünschen und Vorstellungen. Ursprünglich setzte sich die Band aus Mana, Juka (Sänger), Kazuno (Bassist) und Tohru (Schlagzeuger) zusammen. Allerdings waren diese nur Support-Mitglieder.
November 2002 veröffentlichte Manas Band die erste Single „Dialogue Symphonie“, gepaart mit einer ersten Tour durch ganz Japan.
Am 19. März 2003 erschien das erste Album. „Dix Infernal“, die Veröffentlichung in Frankreich folgte 2004 und es war nicht nur vollständig von Mana komponiert worden, sondern auch alle Texte stammten aus seiner Feder. Im Juli folgte eine weitere Tour, deren letztes Konzert auf der Live-DVD „Scars of Sabbath“ festgehalten wurde. Neben ihren musikalischen Aktivitäten hatten sie auch noch einige Auftritte bei Events, TV-Sendungen und auch Interviews in Zeitschriften durften nicht fehlen.
Mai 2004 folgte die Single „Shadows Temple“ und im Juli gab es den Auftakt zur internationalen Karriere. Mit einem Auftritt auf der Japan Expo in Paris machte Mana seine Musik auch in Europa bekannt. Im selben Monat folgte das zweite Album „Noctural Opera“, erschienen 2005 in Deutschland, gefolgt von der Single „Pageant“. Dezember 2004 trat K der Band bei. Mit diesem ging es im Frühjahr 2005 auf Europa-Tournée. Auch hierzu erschien eine Konzert-DVD. Nach dieser Tour verließ Juka jedoch die Band und es folgte eine erzwungene Pause.
2006 kam die Band rund um Mana im März mit dem Minialbum „Beyond the Gate“ zurück auf die Bildfläche. Nicht nur das. Mit einem völlig neuen Line-Up stellte man die „wiedergeborene“ Band mit Seth (Gesang), Mana und K (Gitarre), Sugiya (Bass) und Hayato (Schlagzeug). Noch im gleichen Monat folgte die zweite Europatour. Kurz darauf spielten sie auf dem Wave-Gothik-Treffen in Leipzig.
Im Oktober 2006 erschien ihre vierte Single „Lamentful Miss“.
2007 traten Moi dix Mois auf dem Stylisch Wave ILLUSION Vol.2 auf, wo sie neben Merry und Plastic Tree auf der Bühne standen. Kurz darauf wurde das dritte Album „DIXANADU“ veröffentlicht. Gemeinsam mit D'espairs Ray traten sie auf dem Two-Men-Event Dark Sancturary auf und im Oktober reisten sie wieder nach Europa. Mit diesem Erfolg konnten sie völlig zufrieden sein.
Auch 2008 begann aufregend für sie. Im Januar traten sie auf dem Zy.stylish wave ILLUSION’08 auf und es erschien die Live-DVD „DIXANADU~ Fated"raison d'être"~ Europe Tour 2007“.
Im Jahre 2009 setzte sich die Reihe der Live-Auftritte fort: Am 2. Juli traten Moi dix Mois auf der Anime Expo im Los Angeles Convention Center auf, im selben Monat folgten zwei Gigs unter dem Titel "Deep Sanctuary" zusammen mit Közi. Auf dem V-Rock-Festival '09 am 24. Oktober warteten sie mit den zwei neuen Songs "Dead Scape" und "The Sect" auf, ebenso wie mit einer neuen Version von "The Prophet".
Exakt ein Jahr später startete unter dem passenden Titel "Deep Sanctuary II" eine weitere Coupling-Tour zusammen mit Közi. Bei dem Auftritt am 17. Juli im Akasaka Blitz wurden Moi dix Mois von Bassist Yu~ki unterstützt, was nach neun Jahren erstmals wieder drei Bandmitglieder auf der Bühne zusammen brachte. Ende des Jahres, am 15. Dezember, wurde das fünfte Album "D+Sect" veröffentlicht.
Das zehnjährige Bestehen der Band sollte mit einer spezielle Compilation gefeiert werden, wie Mana am 27. August 2011 ankündigte: Das Album trägt den Titel "Reprise" und setzt sich aus neuen Versionen der ersten beiden Alben zusammen, aufgenommen unter dem aktuellen Line-Up. Vorher hatte Mana über seinen Blog die Fans dazu aufgerufen, die Songs auszuwählen, welche auf der CD verewigt werden sollten. Als Sahnehäubchen wurde das neue Stück "Je l'aime" hinzugefügt und die Compilation passend abgerundet. Seinen Weg in die Regale fand "Reprise" aber erst am 11. Juli 2012. Vorher beehrten Moi dix Mois die Sakura-Con in Seattle mit ihrer Anwesenheit.
Eine tragische Nachricht erschütterte die Band sowie die Fangemeinde am 19. Mai 2014: Gitarrist K wurde zuhause von seinen Angehörigen tot aufgefunden. Der geplante Auftritt auf dem Duo MUSIC EXCHANGE wurde abgesagt, ebenso wie ihr Beitrag zum russischen Kubana Festival Mitte August. Auf einem Gedenkkonzert am 15. September wurde der eigens zu diesem Anlass komponierte Song "Beast Side" gespielt. Gitarrist Ryux (ex-Omega Dripp) wurde von Mana am 3. Dezember als offizieller Ersatz für K angekündigt.



Musikstil Mana vereint in Moi dix Mois klassische Musik mit Gothik und Industrial. Viele meinen, die Musik erinnert an Malice Mizer in deren Endphase.
Elemente wie Spinett, Violine und Kirchenorgel werden sehr oft verwendet, allerdings ebenso herausragend präsentiert Mana seine eigenen Gitarrenkünste sowie die Stimmen seiner Sänger.
Mit Juka hat er eine melodische Gesangstimme gefunden, die sich wunderbar in das Gesamtbild einfügt. Seth hat zwar eine sehr ähnliche Stimme, doch wird diese oft von einer Frauenstimme unterstützt, um sie besser hervorzuheben.
Der Sound von Moi dix Mois ist vielschichtig und wechselt von melodischen, fast schon romantischen Balladen zu schnellen und harten Metal-Songs. Klar zu erkennen ist Manas Faszination für Johann Sebastian Bach.
Auch die Texte von Moi dix Mois, welche Mana schreibt, sind dunkel und düster. In ihnen findet man viele persönliche Elemente, was wohl auch einer der größten Unterschiede zu den Liedern zurzeit von Malice Mizer ist. Sie handeln zumeist von romantischer Melancholie, Depression und herzzerreißender Verzweiflung.
 



Mitglieder Gesang: Seth
Gitarre: Mana
Gitarre: Ryux
Bass: Sugiya
Schlagzeug: Hayato

Ehemalige Bandmitglieder:
Gesang: Juka (2002 - 2005)
Gitarre, Gesang: K (2006 - 2014; verstorben)
Bass: Kazuno (2002 - 2005)
Schlagzeug: Tohru (2002 - 2005)



Diskographie Japan
Datum Titel Typ
13.07.2012 Moi dix Mois 10th Anniversary Photo Book "Philosophy II" Fotobuch
11.07.2012 Reprise Album
28.06.2011 Moi dix Mois 10th Anniversary Photo Book "Philosophy" Artbook
15.12.2010 D+Sect Album
30.01.2008 DIXANADU ~ Fated"raison d'être"~ Europe Tour 2007 DVD
00.08.2007 DIXANADU (Limited Edition) Album
28.03.2007 DIXANADU (Regular Edition) Album
04.10.2006 Lamentful Miss Single
01.03.2006 Beyond the Gate Minialbum
27.07.2005 Europe Tour 2005 ~Invite to Immorality~ DVD
06.10.2004 Pageant Single
20.07.2004 NOCTURNAL OPERA Album
31.05.2004 Shadows Temple Single
16.12.2003 Dix infernal ~Scars of sabbath ~ DVD
19.03.2003 Dix Infernal Album
19.11.2002 Dialogue Symphonie Single

Europa
Datum Titel (Land) Typ
23.01.2009 DIXANADU ~ Fated "raison d'être"~ Europe Tour 2007 (Deutschland) DVD
21.09.2007 NOCTURNAL OPERA (Regular Edition) (Deutschland) Album
20.04.2007 DIXANADU (Deutschland) Album
31.03.2006 Beyond the Gate (Regular Edition) (Deutschland) Minialbum
01.03.2006 Beyond the Gate (Limited Edition) (Deutschland) Minialbum
02.12.2005 NOCTURNAL OPERA (Limited Edition) (Deutschland) Album
16.06.2004 Dix infernal (Frankreich) Album
16.06.2004 Dix infernal ~Scars of sabbath~ (Frankreich) DVD
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Datum d. Artikels: 19.05.2011
Bildcopyright: Moi Dix Mois


X