Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Buck-Tick

Eine der durchsetzungsfähigsten, einflussreichsten und eigensinnigsten Bands Japans: Buck-Tick.
Profil
Infobox

Art
Band, aktiv

Gründung
1983

Musikstil
Rock, Gothic

Offizielle Homepage
http://buck-tick.com/

Die Geschichte von Buck-Tick begann im Jahre 1983: Gitarrist Hisashi wollte eine Band gründen und trommelte ein paar Freunde zusammen. Diese bestanden aus Gitarrist Hide, Bassist U-ta, Drummer Atsushi und Sänger Araki. Zu diesem Zeitpunkt beherrschte noch keiner der Jungs sein Instrument und so fingen sie alle bei Null an. Zuerst wurde die Band Hinan Go-Go genannt, 1984 aber in Buck-Tick umgetauft.

Ende '85 entschieden sich Sänger Araki und der Rest der Band im gegenseitigen Einverständnis, getrennte Wege zu gehen. Da Atsushi sich mit den Drums sowieso nicht sonderlich gut identifizieren konnte, wechselte er zum Sänger-Posten und nach einigen Überredungskünsten konnte man U-ta's älteren Bruder Toll als neuen Drummer gewinnen. Im Folgejahr unterschrieben sie ihren ersten Plattenvertrag beim Indie-Label Taiyo Records und veröffentlichten ihre erste Single „To-Search“. Die junge Band war bereits jetzt schon ein Hit in der japanischen Untergrund-Szene. Das machte sich unter anderem auch daran bemerkbar, dass ihr erstes Album „Hurry Up Mode“ 1987 das erste Indie-Album in Japan war, das als CD gepresst wurde. Daraufhin wurden Buck-Tick vom Major-Label Victor/Invitation unter Vertrag genommen und noch im selben Jahr erschien ihr Major-Debut-Album „Sexual XXXXX!“.

Der Erfolg der Band gedieh prächtig und sie schienen sich auf der Überholspur zu befinden, als sie im Frühjahr '89 eine unerwartete Vollbremsung hinlegen mussten: Gitarrist Hisashi wurde von der Polizei mit Drogen erwischt und verschwand daraufhin einige Monate von der Bildfläche. Doch das schweißte das Band der Jungs nur noch fester zusammen und als Hisashi wieder zur Gruppe zurückkehrte, war der erste gemeinsame Auftritt im Tokio Dome Ende des Jahres restlos ausverkauft, was die Treue der Fans zu ihren Helden nur unterstrich.

Doch Buck-Tick waren nicht nur beliebt, sie waren auch Vorreiter für viele Dinge: So veröffentlichten sie im Sommer 1990 das Album „Symphonic Buck-Tick in Berlin“, auf welchem das Berliner Symphonie-Orchester die Musik der Band begleitete. Später sollten noch mehrere Rockbands auf diese Art der musikalischen Vereinigung zurückgreifen.

Im Sommer '96 fand die „Chaos Tour“ mit insgesamt 23 Auftritten statt und sollte eigentlich zum Ende des Jahres um noch einmal neun Auftritte erweitert werden. Diese mussten schließlich jedoch gecancelt werden, als Atsushi nach einem Fotoshooting plötzlich schwer erkrankte. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert und litt so sehr, dass er bereits mit dem Tod rechnete. Glücklicherweise trat aber die Genesung ein und die abgesagten Tour-Termine wurden '97 unter dem Titel „Red Room 2097“ nachgeholt. Ebenfalls in diesem Jahr fand auch ihr Labelwechsel zu Mercury/Polygram statt. Dort sollten sie jedoch nicht lange verweilen, denn bereits zur Jahrtausendwende gab es schon den nächsten Wechsel, diesmal zu BMG/Funhouse.

Die Fangemeinde um Buck-Tick hatte sich inzwischen schon längst über die Grenzen Japans hinaus verbreitet und besonders in Korea fanden die fünf Jungs großen Anklang. Es wurde sogar ein offizieller koreanischer Fanclub gegründet.

2004 war schließlich das Jahr der Solo- und Nebenprojekte: Atsushi hatte sein Schauspiel-Debut in dem Kurzfilm „Longinus“, in welchem er als Vampir andere Vampire jagt. Die Band Lucy, ein Nebenprojekt vom Gitarristen Hisashi, in welchem auch noch Kiyoshi (Media Youth, hide with Spread Beaver) und Okazaki Katsushige mitwirken, veröffentlichen mit „Rockarollica“ ihr erstes Album. U-ta hatte sich mit Sänger Atsushi Okuno (Rogue) zum Projekt Wild Wise Apes zusammen getan und das Album „3rd World“ veröffentlicht. Toll brachte unter dem Namen Yagami Toll & the Blue Sky das Solo-Album „1977/Blue Sky“ heraus. Es ist ein sehr persönliches Werk in Anlehnung an den Tod seines älteren Bruders.

Wie es für japanische Bands nicht unüblich ist, steuerten auch Buck-Tick Songs für Anime-Serien bei: Die 2005er Single „Dress“ fand Verwendung als Titellied für die Serie „Trinity Blood“, was der Band abermals eine neue Welle von Fans verschaffte. 2010 war es dann der Song „Kuchizuke“, der für den neuen Anime „Shiki“ eingesetzt wurde.

Buck-Tick mauserten sich von einer einstigen Idee über eine Pop-Punk-Band zu einer mit allen Wassern gewaschenen Rockband, die jeglichen Höhen und Tiefen bisher bedingungslos zu trotzen wusste. Eine Entwicklung und Durchhaltevermögen, welches in der Musikwelt sicherlich nicht selbstverständlich ist.

2012 gründeten sie ihr eigenes Label „Lingua Sounda“. Im September desselben Jahres erschien das Album „Yume Miru Uchuu“. Außerdem fand das zweitägige Festival „BUCK-TICK FEST 2012 ON PARADE” statt, an dem alle Musiker teilnahmen, die an dem BUCK-TICK Tributalbum „PARADE II - RESPECTIVE TRACKS OF BUCK-TICK -” beteiligt waren, welches im Juli 2012 zu Ehren ihres 25. Jubiläums erschien. Die dazugehörige Live DVD wurde Ende Februar 2013 veröffentlicht. Einen Dokumentationsfilm gab es ebenfalls zum 25. Jubiläum, der 2013 in einigen japanischen Kinos ausgestrahlt wurde. Auf neue Musik musste man allerdings bis Anfang Januar 2014 warten, als die Single „LOVE PARADE/STEPPERS –PARADE-“ erschien. Im Jahr 2016 gingen sie nach zwanzig Jahren zu ihrem alten Label Victor Entertainment zurück und veröffentlichten dort im September die Single „New World“ und das Album „Atom Miraiha No.9“, nachdem die letzte Veröffentlichung eineinhalb Jahre zurücklag. Die Tour „TOUR Atom Miraiha No.9“ begann, dessen Finale aufgezeichnet wurde und als DVD Ende April 2017 erschien. Im selben Jahr feierten sie ihr 30. Jubiläum, was sie dazu bewegte, das Best of-Album „CATALOGUE 1987-2016“ Ende September 2017 zu veröffentlichen. Ebenfalls erhielten sie bei der Veranstaltung „MTV VMAJ 2017“ den Preis in der Kategorie „Inspiration Award Japan“. Bei einem zweitätigen Konzert in Tokio feierten sie das Jubiläum gemeinsam mit etwa 20.000 Fans. Ein weiteres Album namens „No.0“ erschien Mitte März 2018, woraufhin die gleichnamige landesweite Tour folgte. Jede Show dieser Tour war restlos ausverkauft. Sogar die Karten für ein Zusatzkonzert, welches während der Tour angekündigt wurde, waren bereits am Tag der Ankündigung weg. Eine Live DVD zum 30. Jubiläum folgte im September sowie die Fortsetzung der „No.0“ Tour mit dem neuen Namen „TOUR No.0 - Guernican Moon -", die mit 21 Auftritten ein Mix aus Fanclub, Mitgliedern der mobilen Onlineseite und Stehplatz-Konzert sein wird.
 


Musikstil
Waren die ersten Jahre der Band noch stark an Pop und Punk orientiert, wurde ihre Musik zunehmend düster und experimentierfreudiger. Trotz starker New Wave-, Gothic- und zeitweiligen Industrial-Einflüssen ist der Rockanteil stets unverkennbar heraus zu hören. Im allgemein sehr harmonischen Zusammenspiel der Band sticht Atsushi's Stimme besonders hervor und bei Live-Shows staunt man manchmal, wie hoch er mit seiner Stimme kommt. Zudem sind die Konzerte durch ihr oftmals mühevoll hergerichtetes, teils bedrohlich wirkendes Bühnenbild beeindruckend, von den Performance-Auftritten der Band ganz zu schweigen.
Buck-Tick haben zweifellos das, was man „Wiedererkennungswert“ nennt und damit gehen sie auch nicht gerade sparsam um, zur Freude ihrer Fans.



Mitglieder Gesang: Sakurei Atsushi
Gitarre: Hoshino Hidehiko
Gitarre: Imai Hisashi
Bass: Higuchi Yutaka
Drums: Yagami Toll

ehemalige Mitglieder:
Gesang: Araki (1983 - 1985)



Diskographie Japan
Datum Titel Typ
20.11.2019 Locus Solus no Kemono Tachi DVD
22.05.2019 Kemonotachi no Yoru / RONDO Single
24.04.2019 TOUR No.0 DVD
26.12.2018 THE DAY IN QUESTION 2017 DVD
21.09.2018 The Parade - 30th Anniversary - DVD
27.06.2018 Climax Together On Screen 1992-2016 / Climax Together 3rd DVD
14.03.2018 No.0 Album
21.02.2018 Moon Sayonara wo Oshiete Single
15.11.2017 BABEL Single
20.09.2017 CATALOGUE 1987-2016 Album
28.06.2017 Climax Together - 1992 Compact Disc - Album
26.04.2017 TOUR Atom Miraiha No.9 -FINAL- DVD
28.09.2016 Atom miraiha No.9 Album
21.09.2016 New World Single
25.02.2015 Tour 2014 "Aruiwa Anarchy" -Final- DVD, Blu-ray
01.02.2015 Akunohana - Completeworks Album
22.10.2014 Tour 2014 "Aruiwa Anarchy" -Live-CD- Live-CD
04.06.2014 Aruiwa Anarchy Album
14.05.2014 Keijijou ryuusei Single
22.01.2014 Gekijouban BUCK-TICK ~BAKUCHIKU genjou~ Doku-DVD
22.01.2014 LOVE PARADE/STEPPERS -PARADE- Single
15.05.2013 TOUR yume miru uchuu Live-DVD
20.02.2013 BUCK-TICK FEST 2012 ON PARADE Live-DVD
19.09.2012 Yume Miru Uchuu Album
00.07.2012 BUCK-TICK GUITAR ARCHIVES 1987-2012 Buch
04.07.2012 MISS TAKE - Boku wa Mistake - Single
04.07.2012 PARADE II - RESPECTIVE TRACKS OF BUCK-TICK - Tribute Album
23.05.2012 Elis no Tame ni Single
23.05.2012 The Day in Question DVD/Blu-Ray
07.03.2012 CATALOGUE VICTOR→MERCURY 87-99 CD+DVD
07.03.2012 CATALOGUE ARIOLA 00-10 CD+DVD
06.04.2011 Tour 2010 go on the "Razzle Dazzle" Live-DVD
13.10.2010 Razzle Dazzle Album
01.09.2010 Kuchizuke Maxi-Single
24.03.2010 Dokudanjou Beauty Maxi-Single
23.12.2009 memento mori 090702 Live-DVD
11.09.2009 TOUR 2009 memento mori PIX Buch
18.03.2009 CATALOGUE 1987 - 1995 Album
18.02.2009 memento mori Album
14.01.2009 GALAXY Single
17.12.2008 HEAVEN Single
07.05.2008 BUCK TICK TOUR 2007 ~Tenshi no revolver~ DVD
02.04.2008 BUCK TICK FEST 2007 ON PARADE DVD
19.09.2007 Tenshi no Revolver Album
08.08.2007 Alice in Wonder Underground Single
06.06.2007 RENDEZVOUS Single
02.08.2006 Kagerou Single
15.02.2006 ~Singles~ on Digital Video Disc DVD
14.12.2005 Sweet Strange Live Film DVD
14.12.2005 13th Floor with Diana DVD
07.12.2005 CATALOGUE 2005 Album
20.04.2005 Dress (bloddy trinity mix) Single
06.04.2005 Akuma to Freud – Devil and Freud – Climax Together 2004 DVD
06.04.2005 Juusankai wa gekkou Album
02.03.2005 ROMANCE Single
22.12.2004 Akuma to Freud – Devil and Freud – Climax Together 2004 DVD
21.04.2004 At the night side DVD
07.04.2004 At the night side Album
03.12.2003 Mona Liva OVERDRIVE - XANADU - DVD
03.12.2003 Gensou no hana Single
10.09.2003 Climax Toghether DVD
25.06.2003 PICTURE PRODUCT DVD
19.03.2003 Sabbat DVD
19.03.2003 Sabbat VHS
13.02.2003 Mona Lisa OVERDRIVE Album
08.01.2003 Zangai Single
04.12.2002 BUCK-TICK TOUR2002 WARP DAYS 20020616 BAY NK HALL DVD
04.12.2002 BUCK-TICK TOU2002 WARP DAYS 20020616 BAY NK HALL VHS
21.03.2002 BUCK-TICK PICTURE PRODUCT DVD
21.03.2002 BUCK-TICK PICTURE PRODUCT VHS
06.03.2002 Kyokutou I LOVE YOU Album
20.02.2002 Kyokutou yori ai wo komete Single
19.12.2001 SUPER VALUE BUCK-TICK Alum
21.11.2001 21st Cherry Boy Single
28.03.2001 ONE LIFE, ONE DEATH CUT UP Album
28.03.2001 ONE LIVE, ONE DEATH CUT UP DVD
28.03.2001 ONE LIFE, ONE DEATH CUT UP VHS
20.09.2000 ONE LIVE; ONE DEATH Album
06.09.2000 GLAMOROUS Single
29.03.2000 97BT99 Album
26.11.1999 DREAM BOX VHS
20.10.1999 Miu Single
14.07.1999 BRAND-NOW LOVER Single
20.03.1999 BT Album
12.08.1998 SWEET STRANGE LIVE DISK Album
12.08.1998 SWEET STRANGE LIVE FILM VHS
13.05.1998 Gessekai Single
11.03.1998 LTD Mini-Album
11.03.1998 Saseyaki Single
10.12.1997 SEXY STREAM LINER Album
12.11.1997 Heroin Single
21.06.1996 COSMOS Album
22.05.1996 CANDY Single
01.12.1995 CATALOGUE1987-1995 Album
01.12.1995 CATALOGUE1987-1995 DVD
01.12.1995 CATALOGUE1987-1995 VHS
21.09.1995 Mienai mono wa miyouto suru gokai subete gokai da Single
21.09.1995 Kodou Single
15.05.1995 Six / Nine Album
21.04.1995 Kodou Single
24.03.1995 Uta Single
24.08.1994 SHAPELESS Album
21.10.1993 Die Single
23.06.1993 Darker than darkness -style93- Album
21.05.1993 DRESS Single
02.12.1992 Climax Together VHS
21.03.1992 Koroshi no Shirabe This is NOT Greatest Hits Album
21.11.1991 BUCK-TICK VHS
30.10.1991 JUPITER Single
05.06.1991 M~A~D Single
05.06.1991 M~A~D VHS
21.02.1991 Kurutta taiyou Album
21.01.1991 Speed Single
21.07.1990 Symphonic Buck-Tick in Berlin Album
01.04.1990 Aku no Hana VHS
08.02.1990 HURRY UP MODE (1990 MIX) Album
01.02.1990 Aku no Hana Album
24.01.1990 Aku no hana Single
21.04.1989 Sabbat [II] VHS
21.04.1989 Sabbat [I] VHS
18.01.1989 TABOO Album
26.10.1988 JUST ONE MORE KISS Single
21.06.1988 SEVENTH HEAVEN Album
21.03.1988 ROMANESQUE Mini-Album
21.02.1988 MORE SEXUAL VHS
21.11.1987 SEXUAL xxxxx! Album
21.09.1987 BUCK TICK (LIVE) at THE LIVE INN VHS
01.04.1987 HURRY UP MODE Album
21.10.1986 TO-SEARCH Single
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Andreas Williger /  Minorou
Datum d. Artikels: 24.07.2011
Bildcopyright: Buck Tick


X