Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Passt auf, denn es wurden wieder neue Bücher des Todes auf die Erde geschickt, um die Shinigamis zu nähren! Am 04.05.2018 waren wir für euch in Hamburg im Kino, um herauszufinden, ob ihr wirklich in Gefahr seid.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Onmyo-za

Ihr Erfolgsrezept ist ihr ganzes Wesen: Die Kunst, Gegensätze zu vereinen. Onmyo-za zeigen dies nicht nur mit ihrer Musik, sondern auch mit ihrem Auftreten.
Profil
Infobox

Art
Band, aktiv

Gründung
1999

Musikstil
Rock, Metal

Offizielle Homepage
http://www.onmyo-za.net/index.html

Onmyo-za sind eine Heavy Metal Band der besonderen Art. Sie definieren sich selbst als Youkai Heavy Metal ("Youkai" bedeutet Dämon, Geist). In ihrer Musik, in ihrem Styling, in ihrem ganzen Wesen als Band setzen sie ihr Konzept um: Gegensätze vereinen. Dazu gehört bereits der Bandname, welcher sich aus den drei Schriftzeichen „Licht“, „Schatten“ und „Schauspielgruppe“ zusammensetzt.

1999 wurde die Band von Kuroneko (Sängerin), Matatabi (Bassist und Sänger) und dessen Bruder und Gitarrist der Band Maneki sowie Karukan (zweiter Gitarrist) gegründet. Kurz darauf schloss sich ihnen Tora (Schlagzeug) an. Alles in allem kann man diese Band wahrlich als Familie bezeichnen, da Kuroneko mit Matatabi liiert ist, Maneki wie oben erwähnt Matatabis Bruder, Karukan ein alter Schulfreund ist und Tora von einem Bekannten empfohlen wurde. Dass dieses Line-Up bis heute besteht, beweist Einiges.

Bereits kurz nach der Gründung hatten Onmyo-za ihr Debüt und veröffentlichten ein Demotape. In dieser Zeit standen sie zudem mit einigen anderen Indie-Bands der Szene auf der Bühne. Mit diesen Erfahrungen und viel Engagement entstand im Dezember 1999 ihr erstes Album „Kikoku Tenshou“. Nur wenig später folgten die ersten One-Man-Konzerte, durch die sie sich geradezu mit rasender Geschwindigkeit eine große Fangemeinde aufbauten und zudem auch noch Zeit hatten, ihren ganz eigenen Stil zu verwirklichen.

Mit edlen Kimonos auf der Bühne, altjapanischen Texten und traditionellen Elementen in ihrer Musik wurden sie unverwechselbar. In ihren Texten beschreiben sie oft alte Geschichten und Legenden aus der japanischen Heian-Zeit (794 – 1185 n. Chr.). Deswegen sind die teilweise sehr mystischen Texte sogar für japanische Muttersprachler nur sehr schwer verständlich. So war es kaum überraschend, dass sie bereits 2001 den Major Vertrag bei King Records unterschrieben. Voller Kraft schrieben sie diese Glücksgefühle in ihrer Single „Tsuki ni murakumo hana ni kaze“ nieder.

Das erste Major-Album „Koujin Rasetsu“, das 2002 erschien, war nicht nur der Durchbruch für sie, der sie weiter nach oben in der Szene brachte, sondern auch ein Vorbote ihrer Karriere, die steil nach oben ging. Fleißig arbeiteten sie kurz darauf an weiteren Alben und Singles.

2005 produzierten Onmyo-za das offizielle Opening des Anime "BASILISK: Kouga Ninpouchou“. Beflügelt davon wagten sich die fünf Japaner zum ersten Mal nach Europa. Mit Konzerten in Belgien, Frankreich und Deutschland begeisterten sie die Fans und lockten einige in ihre Welt der Musik.
Ein Jahr später veröffentlichten sie ihr erstes Best-Of Album „Inyou Shugyouku“ nicht nur in Japan, sondern auch in Deutschland unter Gan-Shin. Anschließend folgten weitere Publikationen in Japan und zahlreiche nationale Konzerte.

Nach mehreren Veröffentlichungen und Touren im Jahre 2008 verkündete Schlagzeuger Tora Anfang 2009, die Band als offizielles Mitglied verlassen zu werden. Er trennte sich allerdings nicht vollständig von der Band, sondern bleibt ihr als Support-Schlagzeuger erhalten, allerdings nun unter seinem bürgerlichen Namen Atsuhi Kawatsuka.


Musikstil Ihre Musik ist eine Mischung aus traditionellen japanischen Elementen und Heavy Metal. Sie selbst nennen dies Youkai Heavy Metal. Durch diese ungewöhnliche Mischung haben sie es geschafft, nicht nur eine Sammlung von härteren Liedern zu entwickeln, sondern auch eine ganze Bandbreite voller Balladen und popigen Songs.

Die Sängerin Kuroneko (ehemals bei Lorelai) begeistert nicht nur durch ihren Charme, ihren Tanz und ihre Ausstrahlung, sondern vor allem durch ihre klare Stimme, die ideal mit der dunklen und manchmal schon düsteren Musik harmoniert.
Der Gegensatz dazu ist Matatabi, der nicht nur am Bass sein Können zeigt, sondern auch gesanglich Kuroneko ergänzt. Mit seiner dunklen Stimme wirkt er komplett konträr zur Sängerin.
Maneki und Karukan spielen bereits seit der High School gemeinsam Gitarre und stehen sich hier in Nichts nach. Viele meinen sogar, dass es hier zwei Lead-Gitarristen in einer Band gibt, was sehr ungewöhnlich ist!



Mitglieder Bandmitglieder:
Gesang: Kuroneko
Gitarre: Maneki
Gitarre: Karukan
Bass, Gesang: Matatabi

Support- Schlagzeug: Atsushi Kawatsuka

Ehemalige Mitglieder:
Tora (1999 - 2009)



Diskographie Europa
Datum Name (Land) Typ
20.06.2012 Kishibojin (Deutschland) digital album release
20.10.2006 Inyou Shugyouku (Deutschland) Album

Japan
Datum Name (Land) Typ
06.06.2018 Hado Myoo Album
10.01.2018 "Basilisk - Ouka Ninpo Cho - (Anime)" Intro Theme: Ouka Ninpo Cho Single
05.07.2017 Shuroku Gakkyoku Album
14.06.2017 Zettenranbu DVD
30.11.2016 Karyou Binga Album
09.09.2015 Fuujin Raibu DVD, Blu-ray
24.09.2014 Fuujin kaikou Album
24.09.2014 Raijin sousei Album
09.03.2014 Seiten no Mikazuki Single
13.12.2013 Shikigami Oubu Live-DVD
04.12.2013 Ryuuou Shugyoku Album
15.10.2013 Kishi Bojin Score-Book
05.09.2012 Zekkai Enbu Live-DVD
21.12.2011 Kishibojin Album
15.11.2011 Zekkai no Kishi Bojin Buch
09.02.2011 Konpeki no Sojin Single
22.12.2010 Onmiyou Taizen DVD/CD Box
09.08.2010 Kongo ukyubi Score Book
21.04.2010 Ryuuou rinbu DVD
09.09.2009 Kougou kyuubi Album
26.08.2009 Aoki dokugan Single
21.01.2009 Soukoku / Doukoku Single
10.09.2008 Chimimouryou Album
06.08.2008 Kureha Single
23.01.2008 Tenkafubu DVD
25.07.2007 Maoutaiten Album
27.06.2007 Kokui no Tennyo Single
21.06.2006 Shugyouku-Enbu DVD
07.06.2006 Onmyou Raibu Album
28.02.2006 Hyaku no oni ga oushuu wo yuku Doku-Buch
08.02.2006 Inyou Shugyouku Album
22.08.2005 Yuugen Reibu DVD
20.08.2005 Garyou tensei Score Book
22.06.2005 Garyou Tensei Album
27.04.2005 Kouga Ninpouchou Single
02.03.2005 Wagashikabane wo koeteyuke DVD
26.11.2004 Kumikyoku Yoshitsune - Raise-Kaiko Single
27.10.2004 Kumikyoku Yoshitsune - Muma-Enjo Single
23.09.2004 Kumikyoku Yoshitsune - Akki-Hogan Single
03.03.2004 Mugen Houyou Album
03.03.2004 Mugen Houyou Score Book
24.02.2004 Hyakki kourinden ~onmyouza tandokukatsudouezoushi~ DVD
16.01.200 Kikoku Tenshou Score Book
07.01.2004 Kikoku Tenshou Album
07.01.2004 Hyakki Ryouran Album
07.01.2004 Nemuri Single
01.10.2003 Mezame Single
24.07.2003 Hakkou Ranbu DVD
25.06.2003 Sekinetsu-Enbu Album
25.06.2003 Inyou konpu ~ONMYO-ZA COMPLETE SCORES~  Score Book
04.06.2003 Houyoku Tenshou Single
01.01.2003 Houyoku Rindou Album
25.12.2002 Youka Ninpouchou Single
14.07.2002 Fuuin Kairan Album
10.01.2002 Koujin Rasetsu Album
10.01.2002 Hyakki kourinden ~onmyouza tandokukatsudouezoushi~ Konzert VHS
16.12.2001 Tsuki ni Murakumo hana ni kaze Single
24.12.2000 Hyakki Ryouran Album
19.08.2000 Ouka no kotowari Single
00.12.1999 Kikoku Tenshou Album
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Nathalie Schöps /  Trudibert
Datum d. Artikels: 21.09.2011
Bildcopyright: Onmyo-za


X