Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 28. Juli präsentieren euch die Kazé Anime Nights den Surfer-Anime "Ride your Wave", welcher mit großen Emotionen gespickt ist. Wir durften uns den Film bereits vorab anschauen und geben euch hier einen kleinen Einblick...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Orange Range

Orange Range – eine Schulband mit sehr viel Durchhaltevermögen und fast noch mehr Wandlungsfähigkeit schafft den Durchbruch. Über viele Umwege eroberten sie die japanischen Musikcharts und die Herzen der Fans!
Profil
Infobox

Art
Band, aktiv

Gründung
2002

Musikstil
Rock, Pop, HipHop

Offizielle Homepage
http://www.orangerange.com/

Angefangen hatte alles mit Schlagzeuger Kitao Kazuhito alias Kat-chan und seinem Schulkollegen Naoto Hiroyama, dem Gitarristen. Die beiden Freunde gründeten noch während ihrer Schulzeit die Band Orange Range. Naoto brachte einen alten Freund mit ein und so wurde Yoh Miyamori ihr Bassist. Hiroki Hokama trat als nächstes für die Position des Sängers bei, jedoch war er auch der einzige, der mit den Langzeitfreunden nicht schon vorher Kontakt hatte. Eine Weile blieben sie in dieser Formation, bis dann Ryo Miyamori, Yohs kleiner Bruder, ebenfalls als Sänger mitmischte. Er übernahm die tiefen Gesangsparts.

Lange Zeit vertrieben sich Orange Range die Zeit mit Coversongs und Schulauftritten. Gecovert wurde dabei querbeet durch japanischen Pop- und Rockmusik, unter anderem Mr. Children, Luna Sea oder Glay. Nach kurzer Zeit trat noch ein Mitglied der Band bei: Durch ein Casting kamen sie an Geneko Yamato, ihren Sänger für die hohen Gesangsparts.
Weitere Auftritte in kleinen Clubs und offenen Bühnen folgten, bis sie Anfang 2002 vom Indie Label „Spice Music“ entdeckt wurden. Kurze Zeit später folgte ihr erstes kommerzielles Minialbum namens „Orange Ball“ und ihre Single aus diesem Album, „Michishirube“, erreichte Platz 250 in den Oricon Charts. Sie tourten auch als Vorband für Gruppen wie Do As Infinity.

Eben bei einer solche Tour wurde dann im Juni 2003 „Sony Music“ auf die aufgeweckte Truppe aufmerksam und übernahm sie. Ihre erste Single unter Sony war „Kirikirimai“, jedoch blieb der erwünschte Erfolg aus – leider nur Platz 50 in den Oricon Charts. Da war es auch nicht verwunderlich, dass sehr viel weniger Werbung für die zweite Single gemacht wurde. Aber das Unerwartete trat ein. Trotz verschwindend geringer Promotion landete „Shanghai Honey“ auf Platz Fünf der Charts und die Band hatte ihren Durchbruch geschafft!

2004 nahmen sie erneut ihre alten Songs auf. Die neue Version von „Kirikirimai“ wurde das Titellied für den Film „Fantastic Four“. „Michishirube“ wurde als Ending für ein bekanntes Drama genommen und somit die erste Nummer Eins- Single von Orange Range. Ihren größten Erfolg hatten sie jedoch mit ihrer achten Single, „Hana“. Diese verkaufte sich knapp eine Millionen Mal und hielt sich fast 50 Wochen in den Charts.

Auch ihre 2006 veröffentlichte Single namens „*~Asterisk~“, die für Bleach verwendet wurde, wanderte auf Platz Eins der Charts, aus welchen Orange Range schon nicht mehr wegzudenken waren. Doch wurde es kurz darauf ruhiger um die Band. Sie hatten eine Art Stilwechsel, der mehr zum Hip Hop verlief und sich vom Rock entfernte. Dann verließ Mitgründer Kazuhito die Band aufgrund kreativer Differenzen. Wenig später brachten sie „Champione“, den offiziellen Song zur WM 2006, auf den Markt.
Ihre 16. Single „Sayonara“ sollte einen Image- und Stilwechsel ankündigen.
Ende 2006 bis 2008 folgten dann weitere Alben und Singles, die wiederum für Animeserien wie „Code Geass: Lelouch of the Rebellion“ oder als Werbesong genutzt wurden.


Musikstil Orange Range machten während ihrer langen Karriere viele Musikrichtungen mit. Sie stiegen ein beim Covern von berühmten Bands.
Nach ihren Underground- Konzerten hatten sie dann einen guten Rock und Pop Sound. Dieser hielt sich über lange Zeit und war auch sehr erfolgreich, jedoch entschloss sich die Band, immer mehr in Richtung Hip Hop und R’n‘B zu gehen. Damit schienen sie nicht nur einen ihrer Bandkollegen, sondern auch ein paar Fans verloren zu haben.
Heute scheinen sie alles querbeet zu spielen. Auf ihrer neusten Single „O2“ sind neben dem pop- rockigen „O2“ noch das reggaeartige „Harushion“ und das im Dance/Trance angesiedelte „Sekai World Uchinaanchu“. Wirklich festlegen scheinen sie sich also nicht zu wollen.



Mitglieder Gesang: Hiroki Hokama
Gesang: Yamato Ganeko
Gesang: Ryo Miyamori
Gitarre: Naoto Hiroyama
Bass: Yoh Miyamori

Ehemalige Mitglieder:
Schlagzeug Kitao Kazuhito (2002 - 2006)



Diskographie Japan
Datum Titel Typ
29.04.2020 KONOHOSHI Digital Single
22.02.2020 NAKED Digital Single
20.11.2019 Enjoy! Digital Single
20.11.2019 Live Tour 018-019 - Eleven Piece - at NHK Hall DVD
03.10.2018 Family Digital Single
29.08.2018 ELEVEN PIECE Album
09.05.2018 Ryukyu Wind Digital Single
11.04.2018 Hopping Digital Single
01.11.2017 Unity Minialbum
12.07.2017 ORANGE RANGE LIVE TOUR 016-017 - Okagesama de 15 Shunen! 47 Todofuken DE Carnival - at Nippon Budokan DVD
13.06.2017 Chirachira Rhythm Single
20.07.2016 En Ban Album
16.09.2015 RYO from ORANGE RANGE - DELIGHT Album
26.08.2015 TEN Album
18.07.2015 SUSHI tabetai EP Single
27.08.2014 RYO from ORANGE RANGE - Tim Don!-Don! feat. DJ KEIN Single
24.07.2013 Live Tour 012 Neo Pop Standart Live-Album
24.07.2013 spark Album
17.04.2013 OBORO NA AGEHA / Moshimo Single
18.04.2012 NEO POP STANDARD Album
15.04.2011 one Single
14.07.2010 ALL THE SINGLES Album
14.07.2010 ORANGE RANGE world world world TOUR VS Nagoya ELL DVD
05.08.2009 world world world Album
08.07.2009 Hitomi No Saki Ni Single
08.04.2009 ORANGE RANGE LIVE TOUR 008 ~PANIC FANCY~ at Budokan DVD
03.12.2008 Ura Shopping Album
12.11.2008 Oshare Bancho feat. Soy Sauce Single
09.06.2008 Panic Fancy Album
28.05.2008 O2 Single
05.03.2008 Kimi Station Single
05.12.2007 Orange Range Live Tour 006 ~Fantazical~ DVD
18.06.2007 Ikenai Taiyou Single
25.04.2007 Ika Summer Single
11.11.2006 Orange Range Album
25.10.2006 Sayonara Single
20.09.2006 Live Иatural – from Live Tour 005 “Иatural” at Yokohama Arena 2005.12.13 DVD
10.05.2006 Un Rock Star Single
10.05.2006 Champione Single
12.04.2006 Squeezed Album
21.12.2005 Live musiQ – from Live Tour 005 “musiQ” at Makuhari Messe 2005.04.01 DVD
12.12.2005 Иatural Album
24.08.2005 Kizuna Single
08.06.2005 Onegai Senorita Single
25.05.2005 Love Parade Single
27.04.2005 Video de Recital DVD
23.02.2005 *~Asterisk~ Single
01.12.2004 musiQ Album
20.10.2004 Hana Single
25.08.2004 Chest Single
28.07.2004 Video la Contact DVD
09.06.2004 Locolotion Single
25.02.2004 Michishirube ~A Road Home~ Single
17.12.2003 1st Contact Album
27.11.2003 Rakuyou Single
22.10.2003 Viva Rock Single
16.06.2003 Shanghai Honey Single
04.06.2003 Kirikirimai Single
25.08.2002 Michishirube Single
22.02.2002/ 21.03.2002 Orange Ball Minialbum
Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 01.01.2012
Bildcopyright: Orange Range


X