Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Yuya Matsushita

In der sechsten Klasse beschloss Yuya Matsushita, Musiker zu werden. Obwohl es dann noch einige Jahre bis zu seinem Debüt waren, präsentiert er sich inzwischen als etablierter R&B- Sänger- dabei nicht nur in Japan, sondern weltweit.
Profil
Infobox

Art
Solokünstler, aktiv

Gründung
2007

Musikstil
Pop, HipHop, R'n'B

Offizielle Homepage
http://www.matsushitayuya.com/

Yuya Matsushita wurde am 24. Mai 1990 in Kobe, Hyôgo geboren. Schon 2002, im Alter von nur zwölf Jahren, besaß er den Traum, eine Karriere als Musiker zu machen. Er bewarb sich an der Caless Vocal and Dance School, die ihn sofort aufnahm. Dort lernte er vornehmlich Gospel und westliche Musik kennen, beschäftigte sich nebenbei aber außerdem mit Street Dance. Die Schule entdeckte schnell sein Talent und schlug Matsushita für ein Stipendium vor.
 
2004 gründete er zusammen mit ein paar Klassenkameraden die Gruppe SUGER, eine Gruppe, mit der er versuchte, sich in Gesang und Tanz weiterzuentwickeln.
Ein Jahr später traf er bei einem Liveauftritt mit seiner Band auf den Produzenten Jin Nakamura, mit dem er seine erste Single „Foolish Foolish“, allerdings ein Jahr später, aufnahm. Außerdem besuchte er die Stadt seiner Träume: New York. Dieses bildete einen Wendepunkt für ihn, da er sich entschied, mit hundert Prozent an seiner Musikkarriere zu arbeiten, anstatt die High School zu besuchen.
 
2007 trennte er sich von SUGER, um an einer Solokarriere arbeiten zu können. Weiterhin war er bestrebt, sein Debüt unter Nakamura zu machen. So begann er, Klavierunterricht zu nehmen, um seine musikalische Entwicklung voran zu treiben.
Schließlich unterschrieb er 2008 einen Vertrag mit Epic Records Japan und debütierte mit seiner Single „Foolish Foolish“. Die Foto- und Videoaufnahmen zur Single wurden in New York aufgenommen. In diesem Jahr hatte er auch mit dem Film „Kanashii Boyfriend“ seinen ersten Fernsehauftritt, zu welchem er zusätzlich den Titelsong „Mr. Broken Heart“ lieferte.
 
Einige seiner veröffentlichten Singles wurden als Endings für Animeserien eingesetzt. So zum Beispiel der Song „Trust Me“, der am 17. Februar 2010 erschien und das Ending des Animes „Durarara!!“ bildete. Außerdem landete er in den Top Ten der wöchentlichen Oricon Charts. Auch seine sechste Single „Bird/4 Seasons“ brachte ihm als Ending des Animes „Black Butler“ großen Erfolg ein. Am zweiten Juni desselben Jahres veröffentlichte er sein erstes Studioalbum: „I Am Me“. Gleichzeitig feierte er sein schauspielerisches Debüt als Sebastian Michaelis im Musical zu Black Butler- „The Most Beautiful Death in the World, A Thousand Soul And the Fallen Grim Reapers“, wozu er den Titelsong „Kanata e“ aufnahm.
2011 kam seine siebte Single „Paradise“ in die Läden. Diese ist das Titellied des Filmes „Quartet“, in dem er auch eine der Hauptrollen besetzte.
Am 22. Februar 2012 veröffentlichte er schließlich sein zweites Studioalbum „2U“.
Sein tänzerisches Talent stellt er besonders bei den Videos zu seinen Songs „You“, „Negai Ga Kanau Nara“ und „Super Drive“ unter Beweis, deren Choreographien Matsushitas Musik mehr „Tiefe verleihen sollen“.


Musikstil Matsushita wurde stark von amerikanischer Musik und Filmen beeinflusst, da er sich schon sehr früh damit beschäftigte und bei seiner musikalischen Ausbildung hauptsächlich mit westlicher Musik und Gospel konfrontiert wurde. Trotzdem besteht seine Musik aus einem ganz eigenen Mix aus R&B und Hip-Hop, wie Stücke wie „4 Seasons“ und „Super Drive“ beweisen. Auch Elemente des J-Pop lassen sich in seinen Liedern, beispielsweise in „Trust Me“, wiederfinden. Desweiteren ist seine Musik durch viele Balladen geprägt, deren Stimmung durch Matsushitas helle Stimme wunderbar zum Ausdruck kommen. Einige gefühlvolle Stücke sind zum Beispiel seine Debütsingle „Foolish Foolish“, „Bird“ und „First Snow“, welches er zusammen mit Sista aufnahm. Seine musikalische Bandbreite ist ebenfalls durch sein Rappen gezeichnet, das ab und an, ein Beispiel ist der Song „You“, zum Einsatz kommt.






Diskographie Japan
Datum Titel Typ
27.03.2019 Black Neverland Album
25.04.2014 Slow dancin' Single
22.02.2014 She's a liar Single
28.08.2013 #musicoverdose digital album release
31.07.2013 Sweet Love digital single release
05.12.2012 U - Best of Best DVD
05.12.2012 U - Best of Best Album
29.08.2012 See You Single
14.03.2012 Yuya Matsushita Live Tour 2011 – Super Drive – DVD
22.02.2012 2U Album
25.01.2012 Kimi e no Love Song ~ 10nen saki mo ~ Single
04.05.2011 Naturally Maxi-Single
02.02.2011 Paradise Maxi-Single
25.08.2010 Bird/4 Seasons Maxi-Single
02.06.2010 I Am Me Album
05.05.2010 You Maxi-Single
17.02.2010 Trust Me Maxi-Single
26.08.2009 Honesty/Negai ga kanau nara… Maxi-Single
28.01.2009 Last Snow Maxi-Single
26.11.2008 Foolish Foolish Maxi-Single

Sonstige Länder
Datum Titel (Land) Typ
23.05.2013 U ~Best of Best~ (Thailand) Best of-Album
18.12.2012 U ~Best of Best~ (Südkorea) Best of-Album
02.04.2012 2U (Thailand) Album
26.04.2011 I Am Me (USA) Album
26.04.2011 Bird/4 Seasons (USA) Single
08.10.2010 Bird/4Seasons (Taiwan) Single
08.06.2010 I Am Me (Südkorea) Album
28.02.2010 2U (Südkorea) Album
Autor: /  SLEEPWALKER
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 30.07.2012
Bildcopyright: Yuya Matsushita


X