Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 28. Juli präsentieren euch die Kazé Anime Nights den Surfer-Anime "Ride your Wave", welcher mit großen Emotionen gespickt ist. Wir durften uns den Film bereits vorab anschauen und geben euch hier einen kleinen Einblick...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

TOKIO

TOKIO haben zwar als Backgroundtänzer beim Boy-Band Label Johnny Associates angefangen, haben aber schon vor einiger Zeit mit ihrem musikalischen Können bewiesen, dass sie mehr können als nur tanzen.
Profil
Infobox

Art
Band, aktiv

Gründung
1994

Musikstil
Rock, Pop

Offizielle Homepage
http://www.j-storm.co.jp/tokio

Die Geschichte der Band TOKIO nahm ihren Anfang schon 1989, als die Mitglieder der Gruppe noch Backgroundtänzer von Hikaru Genji waren. In der Tanzgruppe Heikeha trafen sich Gitarrist Shigeru Joshima und Bassist Tatsuya Yamaguchi, die beide ihre eigenen Bands hatten und beschlossen, gemeinsam eine neue zu gründen. Sie nannten sie zuerst „Joshima Band“ und „JURIA“, bevor Asakura Takehito als weiterer Gitarrist der Gruppe beitrat. Kurz darauf nahm Johnny - das Label, für das sie tanzten - sie als Rockband unter Vertrag und gab ihnen den Namen „TOKIO“. Zu diesem Zeitpunkt bestand die Band aus ihrem Leader und Gitarristen Shigeru Joshima, dem Bassisten Tatsuya Yamaguchi und einem weiteren Aushilfs-Gitarristen, Watanabe Kazuhisa.

Etwa ein Jahr später stießen Schlagzeuger Masahiro Matsuoka und Keyboarder Taichi Kokubun zu TOKIO dazu, beide hatten schon in der Vergangenheit ab und zu mit den anderen Mitgliedern zusammen gespielt. Außerdem trat der Gitarrist Hiromu Kojima der Gruppe bei und ersetzte als ständiges Mitglied den Gitarristen Watanabe Kazuhisa.
Offiziell bestand die Gruppe nun aus fünf Mitgliedern, die bei Zeitungs- oder Radiointerviews in Erscheinung traten. Bei Fernseh- und Liveauftritten trat die Band immer zu sechst auf, immer mit Nagase Tomoya, Sänger und weiterem Gitarristen der Gruppe. Auch ihre erste Livetour mit der Band SAY – S bestritten sie mit ihrem inoffiziellen Mitglied.

Ihr Debüt kam schließlich im Jahr 1994. Doch kurz bevor ihre erste Single „Love You Only“ am 21. September 1994 veröffentlicht wurde, ersetzte man Hiromu Kojima offiziell durch Nagase Tomoya. Schon zwei Monate später, am 21. November, erschien auch ihr erstes Studioalbum „Tokio“.
Am Neujahrsabend hatten sie zudem die Ehre, auf dem NHK Kouhakutagassen ihr erstes Live nach dem Debüt spielen zu dürfen.

Schon im Jahr darauf erschien das Remix ihres Albums „Tokio“ und ihr zweites Studioalbum „Bad Boys Bound“. Außerdem veröffentlichten sie 1996 das Lied „7 O’Clock News“, welches das Opening für den Anime „Kodocha“ wurde, und ihr Compilationsalbum „Best E.P. Selection of Tokio“ sowie ihr drittes Studioalbum „Blowing“ im März.
Ebenfalls im März, allerdings ein Jahr später, wurde zudem ihr viertes Studioalbum „Wild & Mild“ veröffentlicht. Ihre Single „Furarete Genki“, die am 11. Februar 1997 auf den Markt kam, diente als Titelsong für das Drama „Psychometrer Eiji“, in dem Schlagzeuger Masahiro Matsuoka eine der Hauptrollen spielte. Ebenso wurden ihre Singles „Julia“, „Love & Peace“ und „Ai no Arashi“ als Titelsongs für Dramen verwendet, in dem einige Mitglieder von TOKIO auftraten.
Im Jahr 1998 erschienen außerdem ihr zweites Compilationsalbum sowie ihr fünftes Studioalbum „Graffiti“.

Das nächste Jahrtausend begannen die fünf Musiker mit ihrem Studioalbum „Yesterday & Today“, das am 02. Februar 2000 auf den Markt kam. Außerdem machten die einzelnen Mitglieder immer weiter Ausflüge ins Fernsehen. Masahiro Matsuoka spielte in dem Drama „Tengoku ni Ichiban Chikai Otoko“ mit, während Tomoya Nagase in „Mukodono!“ zu sehen war. Für beide Dramen lieferte die Band abermals die Titellieder mit „Oh! Heaven“ und „Hitoribotchino haburashi“.
Schließlich veröffentlichten sie ihr siebtes Studioalbum „5 Ahead“ im Dezember 2001.

Im Februar 2003 erschien ihr achtes Album „Glider“, bevor Taichi Kokubun 2004 eine kurze Auszeit nahm und mit Tsuyoshi Domoto, Mitglied der Band KinKi Kids, die Gruppe Toraji Haiji gründete. Im Rahmen dieses Musikprojektes nahmen sie das Titellied für den Film „Fantastipo“ auf, in dem sie zusammen auftraten.
Im September 2004 veröffentlichte TOKIO dann aufgrund ihres zehnjährigen Bestehens ihr Coveralbum „TOK10“.

Neben ihrem elften Studioalbum “Act II”, das am 02. Februar 2005 erschien, schrieb Tomoya Nagase mit „Ashita o Mezashite!“ ihr erstes eigenes Lied, das am 07. Dezember desselben Jahres veröffentlicht wurde. Des Weiteren waren sie 2005 die Moderatoren bei Johnny’s Countdown 2005 – 2006, ein Konzert, das jährlich veranstaltet wird, um in das neue Jahr zu feiern.
2006 veröffentlichten TOKIO schließlich ihre bisher erfolgreichste Single „Sorafune“, die sich über 400.000 Mal verkaufte. Zudem kam ihr Album „Harvest“ in diesem Jahr auf den Markt sowie ihre Single „Get Your Dream“, die das Titellied für den FIFA World Cup 2006 in Japan war.

Seitdem haben sie ihr Mini-Album „sugar“ im Jahr 2008 sowie weitere Singles wie „Amagasa / Akirerukurai Bokura wa Negaou“, „Advance / Mata Asa ga Kuru“ und „Haruka“, die einer ihrer Nummer Eins Hits wurde, veröffentlicht.
Am 29. Februar 2012 kam zudem ihre Single „Haneda Kuukou no Kiseki / KIBOU“ auf den Markt.


Musikstil TOKIO haben, wie es sich für eine Johnny’s-Band gehört, mit poppiger Musik begonnen, die sich an den Mainstream richtet. Im Laufe ihrer Karriere haben sie sich von dieser allerdings distanziert und sich laufend weiterentwickelt. Seit dem Label-Wechsel 2004 haben sie sich auf Rock eingespielt und überzeugen mit diesem noch mehr. Bemerkenswert ist außerdem, dass sie versuchen, sich möglichst vielfältig im Genre Rock zu bewegen und auf viele Choreographien, wie es für Label-Kollegen üblich ist, verzichten und stattdessen auf den Einsatz ihrer Musikinstrumente setzen.

Neben dem früheren Pop, der sich immer noch in den Melodien ihrer Werke zeigt, spielen die fünf Japaner härtere Rocksongs mit Elementen aus dem Metal, der sich besonders durch die Gitarre zeigt. Interessant sind auch ihre A Capella-Songs, die bei den Fans zu recht für Begeisterung sorgen.



Mitglieder Gesang: Tomoya Nagase
Gitarre: Shigeru Joshima
Gitarre: Tomoya Nagase
Bass: Tatsuya Yamaguchi
Schlagzeug: Masahiro Matsuoka
Keyboard: Taichi Kokubun

ehemalige Mitglieder:
Gitarre: Hiromu Kojima




Diskographie Japan
Datum Titel Typ
30.08.2017 Kumo Single
30.11.2016 Ai! wanna be with you... Single
24.02.2016 fragile Single
28.10.2015 Tokyo Drive Single
28.01.2015 TOKIO 20th Anniversary Live Tour Heart Live DVD
16.07.2014 Heart Album
21.05.2014 LOVE, HOLIDAY Single
30.10.2013 Honton Toko / FUTURE Single
17.04.2013 TOKIO LIVE TOUR DVD
20.03.2013 Tegami Single
20.02.2013 Lyric Single
22.08.2012 17 Album
29.02.2012 Haneda Kuukou no Kiseki / KIBOU Single
14.09.2011 OVER / PLUS DVD
11.08.2010 NaNaNa – Taiyou nante irane – Single
16.06.2010 -Haruka – Single
03.02.2010 Advance / Mata asa ga kuru Single
19.08.2009 Taiyou to sabaku no bara / Subeki koto Single
03.09.2008 Amagasa / Akireru kurai Bokura wa negaou Single
20.02.2008 Sugar Minialbum
28.11.2007 SEI SYuN Single
18.10.2006 Harvest Album
23.08.2006 Do! Do! Do! / Sorafune Single
21.06.2006 Get Your Dream Single
08.02.2006 Mr. Traveling Man Single
07.12.2005 Ashita wo mezashite! Single
16.11.2005 Boku no renai jijou to daidokoro jijou Single
02.02.2005 ACT II Album
12.01.2005 TOKIO 10th anniversary LIVE 2004 DVD
24.11.2004 Jibun no Tame ni / For You Single
01.09.2004 TOK10 Album
26.05.2004 5 ROUND II DVD
25.02.2004 Transistor G Girl Single
03.12.2003 Love Love Manhattan / ALIVE-LIFE Single
01.10.2003 AMBITIOUS JAPAN! Single
19.02.2003 Glider Album
04.12.2002 Ding-Dong / Glider Single
07.08.2002 TOKIO LIVE TOUR 2002 – 5 AHEAD in BUDOKAN – DVD
10.07.2002 Green Single
22.05.2002 5 ROUND DVD
06.03.2002 Hana uta Single
05.12.2001 5 AHEAD Album
31.10.2001 DR / Only One Song Single
08.08.2001 Kanpai!! Single
30.05.2001 Message / Hitoribocchi no Brush Single
09.05.2001 BEST EP SELECTION OF TOKIO II Album
07.03.2001 Doitsumokoitsumo Single
13.09.2000 Koi ni kizuita yoru Single
31.05.2000 Minna de Wahaha!! Single
29.03.2000 TOKIO 1999 Live DVD
02.02.2000 Yesterday & Today Album
20.11.1999 Ai no arashi Single
06.10.1999 TOKIO Live 1999 in Budokan VHS
25.08.1999 Wasureenu kimi he… Single
30.06.1999 Nando mo yumenonaka de kurikaesu Love Song Single
17.02.1999 Kimi wo omou toki Single
26.08.1998 Best E.P Selection of TOKIO Album
05.08.1998 Denkosekka Single
20.05.1998 Love & Peace Single
01.04.1998 Graffiti Album
04.03.1998 Kono yubi tomare Single
04.03.1998 TOKIO LIVE 1997 VHS
26.03.1997 Wild and mild Album
11.02.1997 Furarete Genki Single
25.11.1996 Everybody Can Do! Single
22.07.1996 Arigatou… Yuuki Single
25.03.1996 BLOWING Album
26.02.1996 Magic Channel Single
28.11.1995 Julia Single
23.11.1995 TOKIO First Live Video VHS
21.10.1995 Sukisa – Ticket To Love – Single
21.08.1995 Soko nashi Love Single
05.07.1995 Bad Boys Bound Album
12.04.1995 Uwasa no Kiss Single
12.12.1994 Ashita no kimi wo mamoritai ~ YAMATO2520 ~ Single
21.11.1994 TOKIO Album
21.09.1994 LOVE YOU ONLY Single
Autor: /  SLEEPWALKER
Lektor: Jennifer Brox
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 15.09.2012
Bildcopyright: TOKIO


X