Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Ob Tanzgruppen, Jeopardy, Zeichner oder Merchandising: Das alles konnte man auf der DeDeCo in Dresden vorfinden, wo auch wir für euch dabei waren und sogar an einem Panel teilnehmen durften!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Galneryus

Seit mehr als einem Jahrzehnt ist die Gruppe rund um Gitarrist Syu bereits im Geschäft, ruhiger wird es bei Galneryus deswegen trotzdem nicht. Egal ob Anime-Titelsong oder AC/DC-Cover, die Vielseitigkeit des Power-Metal-Quintetts ist durchaus beachtenswert.
Profil
Infobox

Art
Band, aktiv

Gründung
2001

Musikstil
Metal

Offizielle Homepage
http://www.galneryusyumacher.com

2001 wurde Galneryus von Gitarrist Syu (bekannt aus Bands wie Aushvitz und Valkyr) und Sänger Yama-B gegründet, beide alte Hasen auf ihrem Gebiet und mit einer klaren Vorstellung von der Zukunft der Band, mit der sie ihre gemeinsamen musikalischen Ideen verwirklichen wollten. Um das Line-up zu komplettieren wurden zunächst A an den Keyboards, Shôgo Himuro am Bass und Tossan am Schlagzeug als Support rekrutiert.

Noch im Oktober 2001 veröffentlichte die Band ein Demotape mit dem Namen „United Flag“, das zwei Songs beinhaltete. Die folgende Single „Rebel Flag“ erschien im August 2002. Auch bei dieser Veröffentlichung arbeiteten Syu und Yama-B mit Supportmusikern, Shôgo Himuro am Bass und Tossan am Schlagzeug. Am Keyboard bewies diesmal Yoshinori Kataoka sein Können. „Rebel Flag“ erregte viel Aufsehen in der Musikszene und Galneryus ließen es sich nicht nehmen, der Veröffentlichung einige Auftritte zusammen mit international bekannten Bands wie Dragonland aus Schweden folgen zu lassen. Durch ihre ständige Präsenz und guten Kontakte in der Szene ergaben sich für Syu und Yama-B einige interessante Kooperationen. So arbeiten sie zum Beispiel an verschiedenen Cover-Alben mit Bands wie Masaki Project, Saber Tiger und Mephistopheles.

Mit dem Album „The Flag of Punishment“, das am 22.10.2003 auf den Markt kam, verließen Galneryus den Indie-Pfad und kamen bei VAP unter Vertrag. Zu diesem Zeitpunkt entschlossen sich Syu und Yama-B keine Supportmusiker mehr in Anspruch zu nehmen und fanden in Tsui am Bass, YUHKI an den Keyboards und Jun-ichi am Schlagzeug ihre neuen Bandkollegen.

Im März 2005 brachte die Band das bereits sehnlich erwartete zweite Album „Advance to the Fall“ heraus, das Kritiker und Fans beeindruckte und als eine der stärksten Veröffentlichungen der Band gilt. Galneryus arbeiteten unermüdlich an ihrem Erfolg und schienen sich keine Auszeit zu gönnen, denn bereits ein Jahr später, im Juli 2006, folgte das nächste Album „Beyond the End of Despair...“.

Anfang 2007 verließ Bassist Tsui die Band und wurde durch Yu-To ersetzt, der später auch unter dem Namen Leda bei Deluhi in Erscheinung trat. Schon im August 2007 kam das vierte Album „One for All - All for One“ auf den Markt. Noch im Oktober folgte das erste Cover-Album „Voices from the Past“, das als erste Veröffentlichung der Band auch im iTunes-Store angeboten wurde und so für Fans auf der ganzen Welt leicht zugänglich war.

2008 waren beide Seiten der Single „Alsatia/Cause Disarray" als Titelsongs der Animeserie „Rin ~Daughters of Mnemosyne~” zu hören. Außerdem veröffentlichte die Band im Juli noch eine weitere Single mit dem Titel „Shining Moments“. Dieses Jahr sollte allerdings noch einen historischen Tiefpunkt für die Band bedeuten. Im Oktober verkündete Sänger Yama-B, nach dem Ende der „Back to the Flag“-Tour, aufgrund musikalischer Differenzen seinen Ausstieg aus der Band. Diese Entscheidung hatte er laut eigenen Angaben bereits während der Aufnahmen zum fünften Album „Reincarnation“, das im September erschienen war, getroffen. Später erwähnte Yama-B, dass seine musikalischen Vorstellungen sich bereits von Beginn an nicht gänzlich mit denen von Syu gedeckt hätten und mit jeder Veröffentlichung noch weiter auseinanderklafften, denn während er an Altbewährtem festhielt, war Syu experimentierfreudig und hatte für jedes Album eine andere Vorstellung davon wie Galneryus klingen sollten. Nach der Veröffentlichung des zweiten Cover Albums „Voices from the Past II“ auf dem Yama-B noch zu hören ist, trat der neue Sänger SHO zunächst als Support in die großen Fußstapfen, die sein Vorgänger hinterlassen hatte.

Bereits ein Jahr später, im September 2009, verließ auch Bassist Yu-To die Band und wurde durch TAKA ersetzt. Auch SHO wurde nun festes Bestandteil der Band und Galneryus konnten endlich mit einem festen Line-up neu durchstarten. Im März kamen gleich zwei Best-of Alben mit den Titeln „Best of the Braving Days“ und „Best of the Awakening Days“ auf den Markt.

Erneut verpasste die Band dann einem Anime ihre musikalische Unterschrift: „A Far-Off Distance" erklang am Ende von „Rainbow: Nisha Rokubō no Shichinin". Im April 2010 brachten Galneryus die Single „Beginning of the Resurrection“ und im Juni das mittlerweile sechste Album „Resurrection“ heraus. Damit nicht genug folgte bereits im August das dritte Cover Album „Voices from the Past III“. Bandleader Syu veröffentlichte außerdem im September 2010 sein erstes Soloalbum mit dem Titel „Crying Stars -Stand Proud!-“, auf dem seine Bandkollegen auch tatkräftig mitwirkten.

Aber nicht nur an Anime, auch an Videospiele hatten sich die fünf Musiker heran gewagt und ihr Song „Destiny“ wurde in die Musikspiele „GuitarFreaks XG2: Groove on Live“ und „DrumMania XG2: Groove on Live“ aufgenommen. In „GuitarFreaks XG3 and DrumMania XG3.“ findet sich zudem Galneryus‘ „New Legend“.

Auch 2011 stand ganz im Zeichen des Power-Metal-Quintetts, wenngleich die Veröffentlichungen bis in den Herbst hinein warten mussten. Dafür konnten sich die Fans im September über die Single „Future Never Dies“, einen Monat später über das Album „Phoenix Rising“ und im November über die nächste Single mit dem Namen „kizuna (Fist of the Blue Sky)“ freuen. Zudem gaben sich Galneryus auf einigen Festivals in Japan die Ehre und starteten im Oktober in ihre „RAISE YOUR FLAG AGAIN!“-Tour.

Schon im Januar 2012 stand das Minialbum „kizuna“ in den Regalen, dessen Titelsong auch in einem Pachinkospiel zu hören ist. Die nächste Single „Hunting for Your Dream“ war in der Anime-Adaption von „Hunter × Hunter“ zu hören und bereits im Oktober erschien das mittlerweile achte Album „Angel of Salvation“, das Gitarrist und Bandleader Syu als das emotionalste Album der Bandgeschichte bezeichnete. Mit Platz 17 in den Oricon Charts erreichte es die bisher höchste Platzierung in der Bandgeschichte. Da Galneryus generell nicht viel von Pausen zu halten scheinen, gingen die fünf im Mai unter dem Titel „The Chain of Strengh“ und im Oktober mit „Under the promised Flag“ auf Tour.

Im März 2013 erschien das erste Album mit Coversongs der Band selbst, das den Titel „The Ironhearted Flag Vol. 1: Regeneration Side“ trägt und wie zu erwarten, ist auch der Tourplan für Japan unter den Titeln „Spirit of the Ironhearted Flag“ ab Juni und „Arising the Ironhearted Flag“ ab September gut gefüllt.


Musikstil Hohes Tempo durch treibende Drums, dominierende Gitarrensoli, orchestrale Arrangements mit Streichern und eine teils extrem hohe Stimmlage ihrer Sänger zeichnen Galneryus als eine waschechte Power Metal Band aus. Syu gilt als Mastermind der Gruppe und ist Vorbild für viele Gitarristen aus der Metalszene.

Trotz einiger Wechsel im Line-up und der zahlreichen Veröffentlichungen hat die Band über die Jahre hinweg einen ganz eigenen Sound mit viel Wiedererkennungswert entwickelt. Vor allen Dingen die Stimme von Yama-B in den älteren Werken ist unverkennbar. Mit SHO kam im Vergleich zu seinem Vorgänger allerdings etwas mehr Dramatik in die Stimme von Galneryus. Bewusst gesetzte Akzente mit Keyboard und Streichinstrumenten, die den Songs ein heroisches Flair verleihen, sind ebenfalls Markenzeichen, die sich durch alle Veröffentlichungen ziehen.

Mit Songs wie „Save You!“, „Shining Moments“ und dem 14 Minuten und 42 Sekunden langen „Angel of Salvation“ hat sich die Band auch in der internationalen Szene einen Namen gemacht und wird oft in einem Atemzug mit Genregrößen wie Sonata Arctica oder Stratovarius genannt. Dennoch versuchen Galneryus nicht zwanghaft europäisch zu klingen und legen durchaus Wert auf eine Mischung aus japanischen und englischen Texten.

Auch den Coversongs, deren Originale von namhaften Musikern und Bands wie den Scorpions über Ozzy Osbourne bis zu AC/DC reichen, drückten Galneryus ihren ganz eigenen Stempel auf. Besonders „Whole Lotta Rosie“ und „Thunder Rising“ sind eine Hörprobe wert und zeigen deutlich, welches Genre die Band bedient.



Mitglieder Gesang: SHO
Gitarre: Syu
Bass: TAKA
Schlagzeug: Jun-ichi
Keyboard: YUHKI

ehemalige Mitglieder:
Gesang: Yama-B (2001-2008)
Bass: Tsui (2003-2006)
Bass: Yu-To (2006-2009)



Diskographie Japan
Datum Titel Typ
25.04.2018 JUST PLAY TO THE SKY - WHAT COULD WE DO FOR YOU...? - DVD
27.09.2017 Ultimate Sacrifice Album
09.09.2016 The Sense Of Our Lives DVD
09.12.2015 UNDER THE FORCE OF COURAGE Album
20.05.2015 ATTITUDE TO LIVE DVD
03.12.2014 ATTITUDE TO LIFE Single
24.09.2014 Vetelgyus Album
26.03.2014 RELIVING THE IRONHEARTED FLAG DVD
04.09.2013 The Ironhearted Flag Vol. 2: Reformation Side Selfcover-Album
22.05.2013 The Ironhearted Flag Vol. 1: Regeneration Side Selfcover-Album
10.10.2012 Angel of Salvation Album
18.07.2012 Hunting for your Dream Single
28.03.2012 Phoenix living in the Rising Sun DVD
25.01.2012 kizuna Minialbum
09.11.2011 kizuna (Fist of the Blue Sky) Single Digital Release
05.10.2011 Phoenix Rising Album
05.10.2011 The Voice Stand Proud! Compilation
07.09.2011 Future Never Dies Single Digital Release
08.12.2010 Live in the Moment of the Resurrection DVD
15.09.2010 Tribute to Seikima-II: Akuma to no Keiyakusho Compilation
20.08.2010 Voices from the Past III Cover-Album
23.06.2010 Resurrection Album
16.06.2010 Rainbow: Nisha Rokubō no Shichinin Opening/Ending theme Compilation
21.04.2010 Beginning of the Resurrection Single Digital Release
25.03.2009 Best of the Awakening Days Best-of Album
25.03.2009 Best of the Braving Days Best-of Album
23.10.2008 Voices from the Past II Cover-Album
10.09.2008 Reincarnation Album
30.07.2008 Shining Moments Single Digital Release
19.03.2008 Alsatia / Cause Disarray Single
05.03.2008 Live for All – Live for One DVD
08.10.2007 Voices from the Past Cover-Album
22.08.2007 One for All – All for One Album
27.06.2007 Everlasting Single
20.12.2006 The Songs For Death Note The Movie ~The Last Name Tribute~ Compilation
22.11.2006 Live for Rebirth DVD
12.07.2006 Beyond the End of Despair… Album
23.03.2005 Advance to the Fall Album
16.06.2004 Hard Rock Summit in Osaka Compilation
22.10.2003 The Flag of Punishment Album
11.12.2002 Japanese Heavy Metal Tribute Tamashii II Compilation
11.12.2002 Stand Proud! III Compilation
23.08.2002 Rebel Flag Single
21.10.2001 United Flag Demotape
Autor: /  -K
Lektor: Hannah Hohmann
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 08.07.2013
Bildcopyright: Galneryus


X