Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

UPLIFT SPICE

Kein Rock, kein Metal, kein Punk – sondern alles zusammen und jedes Mal anders! Abwechslung und Einfallsreichtum sind eindeutig die Stärken des dynamischen Quartetts, welches schnell gelernt hat auch in Europa Fuß zu fassen.
 
Profil
Infobox

Art
Band, aufgelöst (2014)

Gründung
2005

Musikstil
Rock, Metal, Punk

Offizielle Homepage
http://www.upliftspice.com/

Sängerin Chiori und Gitarrist Yookey kannten sich schon seit Highschool-Zeiten. Gemeinsam mit dem Bassisten Atsushi, der bereits etwas älter war, begannen sie ihre ersten musikalischen Schritte. Kurze Zeit darauf zogen alle Drei nach Tokyo, wo es 2005, gemeinsam mit Drummer Tobita, zur Gründung von UPLIFT SPICE kam.

Obwohl sich zu ihren ersten Auftritten in Clubs und Livehouses nur wenig Leute einfanden, wurde das Plattenlabel Growing Up auf das Quartett aufmerksam. Ihr erstes Mini-Album „Shateki“ erschien im Sommer 2006 unter dem Sledgehammer Label und es folgte eine erste kleine Tour.
Bereits im Februar 2007 kam auch schon das zweite Mini-Album „Hanabi no iro“ sowie das Video zum gleichnamigen Song auf den Markt. Der Song fand zudem Verwendung im japanischen Banden-Drama-Film „Heat Island“. Und auch mit dem dritten Mini-Album „Rasen“ ließen sie nicht lange auf sich warten: Dieses war bereits ein halbes Jahr nach seinem Vorgänger erhältlich.

Noch immer bei Sledgehammer Label unter Vertrag, erschien im Sommer 2008 endlich ihr Debüt-Album „UPLIFT SPICE“. Gemeinsam mit den Bands ELLEGARDEN und BRAHAM begaben sie sich anschließend auf Tournee. Neben dem Album waren auch die Videoclips zu „NGC224“ und „Kanojo“ veröffentlicht worden. „Kanojo“ war das erste Video der Band, welches vom französischen Fernsehsender Nolife ausgestrahlt wurde. Das französische Publikum war hellauf begeistert von dieser Nummer und „Kanojo“ landete für mehrere Wochen auf Platz 1 der Nolife-internen Charts J-Top.

Die Erfolgssträhne hielt an: Im Jahre 2009 wurde ihr zweites Album „Omega Rhythm“, diesmal unter dem Dynamord Label, veröffentlicht und sie erhielten die Möglichkeit, mit den amerikanischen Bands Saosin und The Used aufzutreten. Und auch das Video zum Titelsong „Omega Rhythm“ schaffte es wieder auf Platz 1 der J-Top, genauso wie „Justice“ und „Memento“ im Folgejahr.
Doch nach Höhenflügen kommen bekanntlich immer kleinere oder auch größere Abstürze: Am 18. Dezember 2010, nach Beendigung einer Japan-Tour mit 42 Gigs, verkündete Bassist Atsushi seinen Ausstieg. Als Grund gab er an, seinem Leben künftig eine andere Bedeutung zukommen lassen zu wollen.

Es dauerte eine Weile, bis sich Kenji, der Bruder von Drummer Tobita, als neuer Bassist finden ließ. Am 5. Mai 2011 wurde offiziell sein Beitritt bekannt gegeben. Im Juli des selben Jahres erschien dann ihr inzwischen viertes Album „Paradigm Shift“, mit welchem sie es bis auf Platz 7 der japanischen Oricon Charts schafften. Mit ihrem Video zu „Minority Parade“ erlangten sie zum wiederholten Male den ersten Platz des französischen Senders Nolife – und verdrängten damit die erfolgreiche Rockband X Japan auf die hinteren Plätze. In Anlehnung an das „Paradigm Shift“-Album tourten UPLIFT SPICE erneut durch Japan, diesmal mit Kollegen wie Scars Borough, Coldrain und SiM.
Ende Oktober und Anfang November gab das Quartett auch mehrere Konzerte in Frankreich und Belgien. Das Konzert in Paris galt als ausverkauft. Inzwischen wurde ihre Musik auch im französischen Radio gespielt.

Seither konnten sich UPLIFT SPICE zunehmend in der Musikszene bewähren. Seit Ende 2012 sind ihre Songs auch über iTunes erhältlich und am 31. Dezember 2012 belegten sie zeitgleich den ersten sowie dritten Platz bei J-Top. Im Herbst 2013 veröffentlichten sie ihr fünftes Album „ØØØ“ und für das Frühjahr 2014 ist eine Europa-Tour angekündigt.


Musikstil Die Musik von UPLIFT SPICE lässt sich zweifelsfrei im Bereich des Rock ansiedeln – allerdings ist es damit nicht getan. Je nach Song mischen sich noch Metal- oder Punk-Elemente bei, die bei jedem einzelnen Lied zu einer anderen Grundstimmung führen. In manchen Songs lassen sich sogar Harmonien erkennen, die einem eher aus der Popmusik vertraut sind.
Gitarre, Bass und Drums werden für gewöhnlich sehr kraftvoll, aber dennoch harmonisch gespielt und bieten eine temperamentvolle Soundkulisse, der Chiori mit ihrer Powerstimme die Krone aufsetzt. Denn auch wenn ihre Tonlagen für europäische Ohren meist etwas hoch ausfallen, bringt sie gleichzeitig eine überzeugende Dynamik mit.



Mitglieder Gesang: Chiori
Gitarre: Yookey
Bass: Kenji
Drums: Tobita

ehemalige Mitglieder:
Bass: Atsushi (2005 - 2010)



Diskographie Japan
Datum Titel Typ
13.11.2013 ØØØ Album
27.07.2011 Paradigm Shift Album
01.09.2010 Memento Album
12.08.2009 Omega Rhythm Album
09.07.2008 UPLIFT SPICE Album
12.09.2007 Rasen Mini-Album
14.02.2007 Hanabi no iro Mini-Album
14.06.2006 Shateki Mini-Album
Autor:
Lektor: Hannah Hohmann
Grafiker: Kathia Krüss
Datum d. Artikels: 25.03.2014
Bildcopyright: UPLIFT SPICE


X