Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Boys Republic

Sie tanzen den Gangnam Style mit fremden Menschen in Thailand, machen Scherzvideos ihrer eigenen Musikvideos und haben verborgene Talente, wie zum Beispiel, sich die Zungenspitze zum Ellenbogen zu führen. Das machen wirklich nur die fünf verrückten, aber dennoch unheimlich sympathischen, jungen Männer aus Seoul.
Profil
Infobox

Art
Band, Pause eingelegt (2018)

Gründung
2013

Musikstil
Pop, HipHop, Dance

Offizielle Homepage
http://cafe.daum.net/BoysRepublic

Die Universal Music Group ist eine der größten und bekanntesten Firmen, die es im Musikgeschäft gibt. Dennoch hatten sie bisher keine K-Pop Band unter Vertrag. Dies sollte sich im Jahr 2011 ändern, als sie die Band Boys Republic bei sich aufnahmen, die ihre zukünftigen Fans mit Popmusik, Rapeinlagen und den dazu passenden Choreographien begeistern sollten. Die fünf jungen Koreaner Onejunn, Choi Sunwoo, Park Sungjun, Kim Minsu und Lee Suwoong erhielten die ersten zwei Jahre diverse Schulungen und Trainings, welche von Universal Music und Jung Hae von Happy Tribe Entertainment, der vorher schon bereits andere junge Künstler trainierte, gegeben wurden. Das Training wurde in den Bereichen Gesang, Tanz, Schauspiel, Sprachen und Kulturen unterschiedlicher Länder abgehalten. Zur weiteren Etablierung globaler Relevanz arbeitete der Chef Musikberater, Produzent und Komponist Keun Tae Park mit der norwegischen Songwriter- und Produktionsfirma Design Music zusammen, welche bereits Songs für die Bands TVXQ, Girls‘ Generation und EXO geschrieben hat.

Im März 2013 wurde die Band parallel bei Jeju Air als Models für die Werbung der Airline unter Vertrag genommen. Für Jeju Air wurde dann exklusiv der Song „Orange Sky“ aufgenommen, welcher nun der Werbesong dieser Firma ist.

Nur drei Monate später war es endlich soweit. Im Juni 2013 hatte die Boygroup Boys Republic ihr Debüt mit ihrer ersten Single „Party Rock“. Nach der Veröffentlichung des Songs stieg er sofort auf Platz eins der iTunes Single Charts in Indonesien, Philippinen, Singapur und Thailand. Ihren ersten Auftritt hatten sie in Kumamoto in Japan auf einem K-Pop Festival vor über zwanzigtausend K-Pop Fans. Im Anschluss strahlte SBS MTV von Juni bis Mitte Juli eine Reality Show mit dem Namen „Rookie King: Boys Republic“, bestehend aus acht Folgen, aus. Die Serie bestand aus lustigen Videos, in denen die Band privat zu sehen ist oder aber auch aus verschiedenen Wettbewerben, welche die Jungs untereinander machen mussten. Wie zum Beispiel fremde Menschen in Thailand zum Lachen zu bringen. Kurz danach wurden sie zum Gesicht 2013 der Modemarke Michiko London Koshino gewählt.

Nach ihrem sehr erfolgreichen Debüt veröffentlichten Boys Republic im Oktober 2013 ihr erstes Minialbum namens „IDENTITY“, bei dem der Bandleader Onejunn einen großen Beitrag beim Schreiben der Songs geleistet hat. Die erste Singleauskopplung des Minialbums hieß „You Are Special“ und landete ebenso umgehend auf Platz eins der KKBOX Charts in Malaysien. Kurze Zeit später waren sie mit ihrer Show namens „I’m Ready“ in Kuala Lumpur /Malaysien zu sehen.
Im November 2013 wurde die Band, zusammen mit der südkoreanischen Boygroup VIXX, Botschafter für die Wohltätigkeitskampagne „Eye Camp Expedition“ und begleitete andere Volontäre in Vietnam, um Menschen mit Sehbehinderungen zu helfen. Auch diese Wohltätigkeitsaktion wurde in einer vierteiligen Dokumentation auf SBS MTV ausgestrahlt. Anfang 2014 wurden sie zu Botschaftern der „Korean Federation of Youth“ ernannt, um Jugendentwicklungsprogramme, welche von Schulen und Jugendbildungseinrichtungen durchgeführt werden, zu fördern.

Im Februar 2014 legten Boys Republic ihren Schwerpunkt zurück auf die Musik und verbreiteten über ihre sozialen Netzwerke den Slogan „Fantasy Trilogy“. Mit einer hundertachtzig Grad Wendung wollten sie die Fantasien und Träume der Fans wahr werden lassen. Somit kam die erste Electro-Pop-Single zu der Trilogie „Video Games“ Ende Februar heraus. Fünf Monate später folgte die zweite Single zu der Trilogie mit dem Namen „Dress Up“.
Im Sommer 2014 wurde ein Wettbewerb bekannt gegeben, bei dem ein Fan eine Einladung zur MTV World Stage in Malaysien gewinnen konnte, bei der Performance zu dem Song „Dress Up“ auf die Bühne geholt werden würde und die feste Freundin von Boys Republic spielen durfte. Nach ihrem Auftritt in Malaysien gab es noch eine Signierstunde für tausende von Fans und die Band spielte Laser Tag mit einigen von ihnen, um ihre Liebe und Dankbarkeit den Fans gegenüber deutlich zu zeigen.
In den folgenden Monaten gaben sie noch einige Liveshows und waren Teil von diversen K-Pop Festivals. Im November des Jahres folgte der dritte Teil der „Fantasy Trilogy“ und zwar die Veröffentlichung ihres Minialbums „Real Talk“ mit der Erstauskopplung der Single „The Real One“. Ende November reisten die fünf Jungs für einen kurzen Auftritt nach Japan zu Tower Records Shibuya und spielten für rund eintausend enthusiastischen K-Pop Fans. Am nächsten Tag zurück in Südkorea angekommen, nahmen sie den Teen Artist Award bei den 22. Korean Cultural Entertainment Awards entgegen.
In diesem Jahr machte Sänger Sunwoo bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung mit, bei der Mützen für Neugeborene gestrickt wurden. Er ermutigte andere dazu, bei diesem Projekt „Save the Children“ mitzumachen. Die selbstgestrickten Mützen wurden später nach Uganda, Äthiopien und Pakistan ausgeliefert.
Dezember 2014 fuhr die Band gekleidet in der roten Kleidung der Heilsarmee zum Gwanghwamun, ein Palasttor in Seoul, welches im Jahr 1395 erbaut wurde, und verteilten Umarmungen bei sehr kaltem Wetter. Alle Erlöse dieser Aktion wurden für die Verbesserung von Armenvierteln eingesetzt.

Das Jahr 2015 fing mit diversen Auftritten in Asien an. Hier konzentrierten sie sich wieder auf Länder wie Japan und den Philippinen. Am ersten April dachten sich Boys Republic wieder etwas einmaliges aus. Sie änderten ihren Namen für den kompletten Tag auf Girls Republic und weiteten diesen Scherz in all ihren sozialen Netzwerken wie Twitter, YouTube oder Facebook aus. Sogar die Mitglieder selbst änderten ihre Namen in Mädchennamen und passten ihre Profile dementsprechend an.
Im Mai gab es für den Rest der Welt eine erfreuliche Nachricht. Wieder Boys Republic benannt, gab die Band ihre erste Europa Tour bekannt, welche im Sommer stattfinden soll. Diese Tour würde durch acht verschiedene Länder wie zum Beispiel Frankreich und Deutschland gehen. AnimePro hatte das Glück, die sympathischen Jungs vorab per Mail interviewen zu dürfen.
Anfang Juni kam schon ihre nächste Single „Hello“ heraus, welche natürlich auf der Tour zu hören sein wird.


Musikstil Boys Republic haben einen sehr fröhlich Stil gemischt aus Pop, Rap und Dance. Sie spielen die Instrumente zwar nicht selbst, dafür haben die Jungs ein besonderes Talent, ihre Choreographien zu tanzen. Das Training von der Universal Music Group hat sich definitiv bezahlt gemacht, denn auch wenn sie zwar nicht alle Songs selbst schreiben und komponieren, sind die Songs, die aus ihrer Feder stammen, genauso wunderbar und ihre glasklaren Boygroupstimmen können sich hören lassen. Ihre Songs haben einen besonderen Rhythmus, bei dem man sofort mittanzen möchte und die Gefahr besteht, dass man mindestens eine Woche einen Ohrwurm hat. Hierfür nimmt man als bestes Beispiel den Song „The Real One“.



Mitglieder Hauptsänger: Onejunn
Leadsänger: Choi Sunwoo
Haupttänzer und Leadrapper: Park Sungjun
Leadtänzer und Hauptrapper: Kim Minsu
Leadsänger und Leadtänzer: Lee Suwoong



Diskographie Japan
Datum Titel Typ
30.08.2017 Beginning Album
24.05.2017 Nagareru Hoshi ni Hanataba wo Single
25.01.2017 Daisuki dayo Single
25.01.2017 Hello Sunshine Single
25.01.2017 Closer - Kiss made Dorekurai? Single
08.06.2016 BR: Evolution Minialbum
08.06.2016 Boys Republic / Shonen Kyowa Koku 2013-2015 Best Best Album
13.05.2016 Hello Digital Single

Sonstige Länder
Datum Titel (Land) Typ
28.09.2019 Ending credit. (Südkorea) Digital Single
28.09.2016 Only Girl (Südkorea) Single
30.03.2016 BR: Evolution (Südkorea) Minialbum
12.06.2015 Hello (Südkorea) Single
12.11.2014 Real Talk (Südkorea) Minialbum
25.07.2014 Dress Up (Südkorea) Single
20.02.2014 Video Games (Südkorea) Single
08.10.2013 IDENTITY (Südkorea) Minialbum
05.06.2013 Party Rock (Südkorea) Single
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 23.06.2015
Bildcopyright: Boys Republic


X