Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Natürlich fand auch 2017 das jährliche Filmfest der Nihon Media e.V. statt. Mit über achtzig Filmproduktionen wurde dieses Jahr das Thema „Zwischen Hart und Zart – Japans Kino der verlorenen Unschuld" vom 31.05. - 04.06.2017 gewählt.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

NoGoD

Etwa ein halbes Jahr experimentierten NoGoD mit ihrem Sound. Nun sind sie eine ernstzunehmende Band, die ihre Musik seit mehr als zehn Jahren verbreitet.
Profil
Infobox

Art
Band, aktiv

Gründung
2005

Musikstil
Rock, Visual Kei

Offizielle Homepage
http://www.nogod.jp/

Im Frühjahr 2005 wurde die Band NoGoD, dessen kompletter Name Shinko Shukyo Gakudan NoGoD ist, von Sänger Dancho gegründet, der gemeinsam mit den anderen Bandmitgliedern bei Live-Auftritten experimentierte, um herauszufinden, ob ihre Musik bei den Zuschauern Anklang findet.
Im Oktober 2005 begannen die offiziellen Aktivitäten der Band, die aus Sänger Dancho, Gitarrist Kyrie, Gitarrist Aki, Bassist Karin und dem Schlagzeuger K bestand, nachdem bereits die Mitglieder KANA und Soumu die Band verließen. Bis zu diesem Zeitpunkt verteilten sie ihre Demo Single „Strawberry night“ bei ihren experimentellen Live-Auftritten. Nur einen Monat später, im November, erschien die Demo Single „Kimi ni Okuru Bukiyou de Migatte na Uta“, die am selben Tag restlos ausverkauft war.
Nach einigen Konzerten im Januar und Februar 2006 verkauften sie das Demo Minialbum „Tenbatsu Enban“, gefolgt von der Demo Single „Sakura / Kimi wa Tsuki wo Tsukamu“, die Anfang April erschien. Mit der vierten Demo Single „Kono Sekai ni Mihanasaretemo“ fand Ende Juni 2006 ihr erster Oneman Auftitt im Ikebukuro CYBER statt.
Mit dem Indies Label ARTPOP ENTERTAINMENT vereinbarten sie im Juli 2006 einen Vertrag und veröffentlichten ihr Single „Akafukyo“. Nur einen Monat später folgte die zweite Single „Kurofukyo”. Ende November fand der nächste Oneman Auftritt in der Harajuku Astro Hall statt. Im Dezember veröffentlichten sie mit dem Produzenten Kenjiro Murai, der auch schon bei SEX MASHINGUNS und cali gari mitwirkte, das Minialbum „Kanna Fukyou“.

Ende April 2007 hielten sie im Shibuya-WEST ein Oneman Konzert, welches mit 550 Zuschauern komplett ausverkauft war. Genau so guten Anklang fand die im Mai veröffentlichte Single „Atria“. Im Juli verließ Gitarrist Aki die Band, der aber schnell durch den Gitarristen Shinno ersetzt wurde. Mit Shinno wurden die im August und September veröffentlichten Singles „Ten“ und „Batsu“ erneut aufgenommen und veröffentlicht. Kurze Zeit später, Ende September, fand der nächste Oneman Auftritt im Shibuya Club Quattro statt, woraufhin ihre erste Oneman Tour im Oktober begann. Ende Dezember 2007 fand die Geburtstagsshow von Sänger Dancho im Urawa Narcisse Club statt, die den Namen „Saitama no Chuushin de Ai wo Sakebu“ trug, was übersetzt „Schrei der Liebe in der Mitte von Saitama“ bedeutet. Mit diesem wunderbaren Titel, der allerdings vom japanischen Drama „Sekai no Chuushin de Ai wo Sakebu“ kopiert wurde, war die komplette Show ausverkauft.
Anfang Februar 2008 erschien die Single „Saiko no Sekai/Shirasagi“ als limitierte Auflage, welche ebenso die erste Auskopplung ihres ersten Albums „Mugenkyo“ war. Dieses erschien Anfang April und landete sofort auf Platz sechs der Oricon Indies Charts. Zusammen mit dem Finale ihrer Oneman Tour, welches in Tokyo stattfand, erschien ihre Single „Yume no Tsuzuki“ Mitte Juli 2008. Im Herbst folgten dann die Veröffentlichungen der zwei Singles „Ao no Kaze –Midori no Kaze-“ und „Ao no Daichi –Awo no Daichi-“, kurz bevor sie Ende November auf der Compilation DVD „Bands Shock DVD Vol.7“ zu sehen waren.

Das Jahr 2009 begann mit der Veröffentlichung ihres zweiten Albums „Gokusaishiki“ Ende Februar und der gleichnamigen Oneman Tour, welche sich über 21 Tage quer durch Japan erstreckte. Nach der Single „Mr.HEAVEN“, die Ende Juli 2009 erschien, wurde im September das Minialbum „Rashinban“ veröffentlicht. Dies waren ihre letzten Veröffentlichungen als Indies Band, da sie nun zu dem Major Label KING RECORDS wechselten. Neben weiteren Live Events wurde das Jahr 2009 mit Danchos Geburtstagsfest, das im Saitama Fukutoschin HEAVEN’S ROCK stattfand, abgeschlossen.
Der Januar 2010 begann mit einigen Live Auftritten, die ausschließlich für Fan Club Mitglieder vorgesehen waren und ging über in eine weitere Oneman Tour, von denen einige Auftritte ausverkauft waren. Erst Anfang Juni erschien eine weitere Single, die den Namen „Kakusei“ trägt, gefolgt von dem Album „Kakera“ Anfang August. Die Single „Kakusei“ wurde später als Abschlusstitel der Show „Futtonda“ bei Chuukyo TV genutzt, wodurch ihre Popularität anstieg und sie die Möglichkeit hatten, ihren ersten Auftritt in Taiwan zu spielen.
Auch das Jahr 2011 begann mit diversen Auftritten, bis Anfang April ihre Single „Raise a Flag“ erschien. Zu dieser Zeit etablierten sie ebenso ihre eigene Radioshow „NoGoD BLESS YOU“, die weltweit auf der Internetseite von Tokyo BayFM jeden Samstag zu hören war. Bevor das nächste Album „Genjitsu“ Anfang August erschien, wurde im Juli die Single „Kamikaze“ veröffentlicht.

Die Single „Love?“ erschien Mitte Februar 2012, passend zu ihrer Tour „NoGoD 10TH GAME“, die ihr Finale Ende März im Club Citta feierte. Nachdem im Mai das Lied „INVOKE“ von der Band T.M.Revolution gecovert und auf dem Compilationalbum „Counteraction –V-Rock covered Visual Anime songs Compilation“ veröffentlicht wurde, erschien Anfang Juli ihre erste DVD „THE 10TH ATTACK LIVE TOUR 2012 THE 10TH GAME –FINAL-“, welche den Auftritt aus dem Club Citta zeigt. Die nächste bundesweite Oneman Tour folgte und somit auch die im Oktober veröffentlichte Single „STAND UP!“.
Anfang Februar 2013 erschien das Album „V“, welches ihr drittes Major-Album ist. Direkt im Anschluss folgte eine ihrer größten Oneman Touren mit über zwanzig Auftritten. In Verbindung mit der anstehenden Herbsttour erschien im Juli das Minialbum „Shinzui –FRONTIER-“ und Mitte September das Minialbum „Shinzui –THE POWER-“. Hierzu sollten im Dezember zwei Auftritte in Deutschland und einer in England stattfinden, die aber aus logistischen Gründen abgesagt wurden.
Zuhause gab es die fünf Bandmitglieder mit dem neuen Fotobuch namens „Danchou Tamashii“ zu sehen, welches Anfang Februar 2014 veröffentlicht wurde. Nur einen Monat später folgte das Minialbum „Shikisai“, dessen Songs ein Remake ihrer vergangenen Titel waren. Kurz darauf begann ihre Frühlingstour, die mit großem Erfolg endete. Anfang Juli nahmen sie an der „Japan Expo 2014“ teil, die in Paris (Frankreich) stattfand und sich über zwei Tage erstreckte. Das vierte Major Album folgte Mitte September und trug den Namen „Make A New World“. Anschließend startete die gleichnamige Oneman Tour mit knapp zwanzig Shows. Das Jahr endete mit einer Veranstaltung von Zeal Link, an der ebenso Bands wie BORN, Mejibray, Royz oder auch LOST ASH teilnahmen. Die dazugehörige DVD mit dem Titel „Zeal Link’s Happy New Year 2014 DVD“ war danach erhältlich.

Im Jahr 2015 feierte die Band ihr zehnjähriges Jubiläum. Somit erschien Anfang April das Best of Album „VOYAGE ~10TH ANNIVERSARY BEST ALBUM“. Nach weiteren Auftritten und Touren folgte erst Anfang November die nächsten Veröffentlichungen mit der Single „HIGH!“ und der DVD beziehungsweise Blu-ray „BON VOYAGE -10TH ANNIVERSARY TOUR 2015 FINAL-“, welche sofort den siebten Platz der Oricon Charts Top 10 Blu-rays einnahm.
Ende März 2016 erschien das Album „Renovate“, welches sie im Juni bei zwei Festivals in Kanada präsentieren konnten. Ein weiteres Highlight des Jahres sollte das Festival „VISUAL JAPAN SUMMIT 2016“ im Oktober werden, bei dem sie gemeinsam mit Bands wie Zonbi, Versailles oder aber auch THE MICRO HEAD 4N’S auftraten. Auch das Festival „Vijuttoke!!Festtoke!!”, welches ebenfalls im Oktober stattfand, wurde zum Highlight. Hier waren Bands wie Pentagon, Anlipollicino oder the Raid zu sehen.


Musikstil Wer puren Rock mag, ist bei NoGoD komplett richtig. Die Songs sind sehr melodisch und haben teils einen nordamerikanischen Einfluss, wie man bei „Kamikaze“ oder auch „Raise a Flag“ hören kann. Diesen Einfluss zeigen sie allerdings erst verstärkt seit dem Wechsel zum Major Label KING RECORDS. Was noch bei dem Lied „Mr.HEAVEN“ in die Sparte des typischen J-Rocks gesteckt werden kann und der Gesang Danchos mit diversen Effekten hinterlegt wurde, ist bei den später veröffentlichten Songs nicht mehr so stark vertreten.
Danchos Stimme ist klar und variiert sehr gut bei den Melodien, ebenso ist er überwiegend für die Texte verantwortlich, die, mit einem Blick auf die komplette Welt gerichtet, sehr themenreich sind. Komponiert werden die Songs meist vom Lead Gitarristen Kyrie, dessen Spieltechniken sich mit der siebensaitigen Gitarre über viele unterschiedliche Style von Metal bis Pop erstrecken. Bewundern kann man seine Soli hervorragend bei den Liedern „Mr.HEAVEN“ und „VAMPIRE“. Bassist Karin hat sich auf den fünfsaitigen Bass spezialisiert. Er hat die Technik, diesen zu spielen, absolut perfektioniert, was man sehr gut bei „Kamikaze“ hören kann, da das Zusammenspiel von Bass und Schlagzeug einwandfrei harmoniert.



Mitglieder Gesang: Dancho
Gitarre: Kyrie
Gitarre: Shinno
Bass: Karin
Schlagzeug: K

Ehemalige Mitglieder

Gitarre: Aki (2005-02.2007)
Bass: Kana (bis Oktober 2005)
Gitarre: Soumu (bis Juli 2005)



Diskographie
Japan
Datum Name (Land) Typ
26.07.2017 Arlequin Single
21.04.2017 Missing Single
30.03.2016 Renovate Album
04.11.2015 BON VOYAGE -10TH ANNIVERSARY TOUR 2015 FINAL- DVD
02.11.2015 HIGH! Single
08.04.2015 VOYAGE ~10TH ANNIVERSARY BEST ALBUM Best of Album
17.09.2014 Make A New World Album
05.03.2014 Shikisai Minialbum
18.09.2013 Shinzui –THE POWER- Minialbum
24.07.2013 Shinzui –FRONTIER- Minialbum
06.02.2013 V Album
10.10.2012 STAND UP! Single
25.07.2012 In Other Worlds produced by Machigerita Album
04.07.2012 THE 10TH ATTACK LIVE TOUR 2012 THE 10TH GAME –FINAL- DVD
19.02.2012 LOVE? Single
03.08.2011 Genjitsu Album
06.07.2011 Kamikaze Single
06.04.2011 Raise a Flag Single
04.08.2010 Kakera Album
09.06.2010 Kakusei Single
23.09.2009 Rashinban Minialbum
25.07.2009 Mr.HEAVEN Single
25.02.2009 Gokusaishiki Album
05.11.2008 Ao no Daichi –Awo no Daichi- Single
08.10.2008 Ao no Kaze –Midori no Kaze Single
13.07.2008 Yume no Tsuzuki Single
09.04.2008 Mugenkyo Album
16.02.2008 Sikou no Sekaii / Shirasagi Single
26.09.2007 Batsu Single
08.08.2007 Ten Single
09.05.2007 Atria Single
06.12.2006 Kanna Fukyou Minialbum
30.08.2006 Kurofukyo Single
12.07.2006 Akafukyo Single
20.06.2006 Kono Sekai ni Mihanasaretemo Demo Single
09.04.2006 Sakura / Kimi wa Tsuki o Tsukamu Demo Single
24.02.2006 Tenbatsu Enban Demo Minialbum
12.11.2005 Kimi ni Okuru Bukiyou de Migatte na Uta Demo Single
19.10.2005 Strawberry night Demo Single
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 07.02.2017
Bildcopyright: NoGoD


X